HomeNewsReviewsBerichteTourdaten
ImpressumKontakt
Anmeldung
Benutzername

Passwort


Suche
SiteNews
Review
Armored Saint
Punching The Sky

Review
Hittman
Destroy All Humans

Review
Kansas
The Absence Of Presence

Review
Intense
Songs Of A Broken Future

Review
Marilyn Manson
We Are Chaos
Upcoming Live
Pratteln 
Statistics
275 Interviews
384 Liveberichte
182 Specials
Anzeige
Ivanhoe - Ivanhoe ist meine Motivation, Kraft und Liebe!
Ivanhoe - Ivanhoe ist meine Motivation, Kraft und Liebe!  
Die Deutschen haben mit "Systematrix" eines der besten zeitgemäßen Prog Metal Alben des Jahres veröffentlicht. Ivanhoe Gründungsmitglied, Mastermind und Tieftöner Giovanni Soulas gab uns dazu fleißig Auskunft…
DarksceneTom
DarksceneTom
(62 Interviews)
DarkScene: Gratulation zu eurer neuen Scheibe "Systematrix" (zum Review). Ich gebe zu, dass ihr mich kalt erwischt habt und ich eigentlich nie mehr mit so einer großartigen Ivanhoe Platte gerechnet hätte. Wie sind die bisherigen Reaktionen auf die, meines Erachtens beste Ivanhoe ever?

Gio: Hallo Thomas, vielen Dank erstmal für dein grandioses Review. Es ist natürlich immer so ne Sache mit dem besten Album - jede Scheibe hatte immer etwas Spezielles und ist erstmal das bessere Album als das davor. Aber "Systematrix" ist schon etwas Besonderes - die habe ich fast im Alleingang in knapp 4 Monaten geschrieben. Die Ideen zu den Songs "Systematrix" und "War of the Centuries" gab es schon ca. 2 Jahre davor, wurden aber nie richtig fertig gedacht. Da seit Anfang 2012 unser Achim Welsch nicht mehr dabei ist, konnte ich endlich mal den Sound verwirklichen den ich schon immer im Kopf hatte.
Aber auf deine Frage zurück zu kommen, wir haben seit langen wieder die besten Verkäufe und Kritiken zu dieser Scheibe - also die Beste!! ;-)

DarkScene: Ich gebe hier mal das Fazit meines "Systematrix" Reviews wieder und würde dich bitten dein Kommentar dazu abzugeben:
"Moderner Sound, dichte Arrangements fernab aller Kitsches, eine deutlich amerikanische Note und die völlige Abkehr von irgendwelchen Trendanbiederungen machen die zwölf Prog Hymnen von "Systematrix" zeitlos und klasse. Eine perfekte Produktion, die Ideologie jederzeit anspruchsvoll aber nie anstrengend zu agieren und der absolut zeitgemäße Sound, machen diese Scheibe zu einem absoluten Juwel für Prog Metal Freaks!"

Gio: Danke dir nochmals dafür. Genau richtig erkannt! Kann ich nur unterstreichen!!

DarkScene: Die musikalische Ausrichtung von Ivanhoe hat sich im Laufe der Zeit doch verändert. "Systematrix" ist düsterer und wohl auch härter als alles Bisherige. Nicht unbedingt sperriger, aber doch sehr intelligent strukturiert und in seine Schwere und schleppend hypnotischen Aura sicher für manch einen ein schwerer Brocken oder?

Gio: Ja das ist richtig, wie bereits gesagt, ich konnte mich bei dieser Scheibe endlich mal richtig ausleben. Ich hatte die letzten Jahre etwas Angst, dass Ivanhoe verweichlichen würde. Du verstehst was ich meine. Es muss immer noch Prog. Metal bleiben und nicht Prog. Rock. Und wartet nur auf die nächste Scheibe, ich habe noch einiges geiles Zeug im Kopf – es wird noch dreckiger.



DarkScene: Kann es sein, dass ihr von Album zu Album düsterer werdet? Hat das mit dem Alter zu tun, oder wie erklärst du das?

Gio: Man muss den "Zahn der Zeit" erkennen. Wenn du nicht mehr richtig zubeißen kannst, dann musst du dir eben ein ordentliches Gebiss beschaffen und du kannst plötzlich auch auf Granit statt nur auf Styropor beißen. Sprich, werfe ein Bandmitglied raus und du schaffst wieder Platz für neue passende Ideen.

DarkScene: Das Resultat ist superb, aber es hat wie du schon angekündigt hast Probleme in der Entstehung von "Systematrix". Erzähl mal was von den "Veränderungen" und warum die Fans wieder fünf Jahre auf ein Neues Ivanhoe Album warten mussten.

Gio: Da nenne ich nur einen Namen: Achim Welsch. Die Dauerbremse von Ivanhoe. Wir hatten uns jahrelang auf Achims Produktionsqualitäten verlassen. Leider hat er aber die Eigenschaften wie unzuverlässig, träge, langsam und stark cholerisch. So wurden die Zeitabstände von Album zu Album immer größer. Dann hatte Misch, Chuck und ich endgültig die Schnauze voll und haben ihn Anfang 2012 rausgeschmissen. Schade, er ist eigentlich ein begnadet guter Songwriter, Arrangeur und Produzent. Na ja, aber ich auch…

DarkScene: Das Songwriting ist bei "Systematrix" dementsprechend ein wenig anders abgelaufen als früher. Wie dürfen wir uns den Schaffensprozess der Songs vorstellen?

Gio: Ergänzend zum vorherigen Statement kann ich nur sagen: Schlaflose Nächte, mehr Alkohol als sonst und kein Sex!!

DarkScene: Die Trennung von Achim während der Entstehungsphase der Scheibe ist das Eine. Danach habt ihr ja auch noch den Sänger "kurz" gewechselt. Mischa Mang macht auf "Systematrix" einen superben Job, war kurz aus der Band und wurde durch Alex Koch ersetztr. Nun ist er ja wieder mit an Bord. Wie geht so was?

Gio: Misch und ich hatten leider nach den Aufnahmen von "Systematrix" einen kleinen, heftigen Disput. Das hat uns für ne kurze Zeit auseinander gerissen. Ich will da gar nicht weiter darauf eingehen. Für kurze Zeit hat uns dann der Alex Koch ausgeholfen (super Junge, super Sänger). Aber Mischa war eigentlich nie wirklich weg und ist wieder am Start (Wikipedia muss dringend berichtigt werden!). Er gehört seit fast 15 Jahren zu Ivanhoe und das wird auch so bleiben!

"Angels Hologram" vom 2009er Album "Lifeline":


DarkScene: Das lyrische Konzept von "Systematrix" ist auch nicht gerade leichter Stoff. Korruption, Bankwesen und Krisen sind nicht ganz so locker, wie Erzählungen von Schwert schwingenden Kriegern und luftige Drachengeschichten. Erzähl mal davon:

Gio: Die ganze Story ist ne grandiose Idee von Misch. Es sollte erst nicht unbedingt ein Konzeptalbum sein, hat sich dann aber nach und nach so entwickelt. Einerseits musikalisch aber anderseits hauptsächlich textlich. Ich habe dir mal eine Zusammenfassung unserer Textinhalte beigefügt.

"Human Letargo"
Herr X sitzt auf Felsen und sieht den ganzen Müll, der im Meer schwimmt. Plötzlich hat er das Gefühl, als ob die Erde ihm etwas über die menschliche Trägheit erzählen möchte, damit er die Dinge besser versteht und in der Lage ist, die notwendigen Gegenmaßnahmen zu ergreifen.

"Wall Dancer"
Herr X schaut hinter die Fassade und die versteckten Beziehungen. Er erkennt, dass sein Leben ein Leben auf dem schmalen Grat zwischen Wahnsinn und Methode ist.

"Tin Cans Liberty"
Das Reizvolle auf dieser Seite der Mauer. Herr X flüchtet in den Alkohol, eine vermeintliche Freiheit, in der du auf die „Freiheit der Dose“ warten und hoffen kannst.

"Mad House"
Herr X steht zwischen zwei Welten. Auf der einen Seite ist das geordnete System, auf der anderen Seite der Wahnsinn. Es ist nur eine Frage der Zeit, das alles über ihm zusammenbricht. Nach einer Flucht in Bier und LSD macht er seine Erfahrung im „Mad House“

"Learning Path"
Herr X ist jetzt ruhig geworden, aber seine Gedanken sind noch die gleichen. Er ist im Dialog mit dem Universum über Hoffnungen und Dinge, die falsch laufen. Er wagt einen Blick auf die Menschheit und die Frage, wie der Weg des Lernens schneller verfolgt werden kann.

"Brokers Lingua Nera"
Die Währungshändler machen Profit mit dem Leid von Anderen. Sie benutzen eine technische Sprache, die Herr X “schwarze Sprache der Broker” nennt.

"Systematrix"
Herr X entdeckt ein System hinter all den Lügen der Vorteile der anderen Welt, allerdings bloß er alleine und stellt fest, dass diese Welt unsichtbar ist. Er wurde gefangen, als seine gesamte Familie in der Matrix die „Systematrix“ entdeckte.

"War of the centuries"
Herr X realisiert, dass der Krieg, der das größte Unheil über die Menschen bringt, der Krieg des Geldes ist. Dieser ist gleichzeitig der größte aller Kriege, der Krieg der Jahrtausende.

"The symbiotic Predator"
Herr X schreibt über seine Reise in des Innere der Systematrix, als dem "symbiotischen Räuber".

"I. Seduction"
Die Verführung der Menschheit.

"II Resolution"
Entschlossenheit der Menschheit im System.

"III. Late Recognition"
Die nachträgliche Anerkennung.



DarkScene: Das hat was....die deutsche Prog Metal Szene ist ja immer wieder für Überraschungen gut. Letztes Jahr waren es Lanfear mit ihrem großartigen "This Harmonic Consonance" Album. Dieses Jahr seid ihr die große Überraschung. Wie kann man sich die Deutsche Szene vorstellen? Haben die Bands untereinander Kontakt, oder kocht jeder sein eigenes Süppchen?

Gio: Jede Band ist unabhängig von einander, bis auf das Richie Seibel bei Lanfear und Ivanhoe die Keyboard Tasten drückt! Ich denke jede Band hat so etwas wie einen "Hauptkopf" der dem Ganzen einen Stempel aufdrückt. Man wird sicherlich immer wieder Parallelen zu anderen Bands finden, aber diese sind nicht wirklich gewollt und basieren eher auf "unterbewusstem Zufall". Man versucht natürlich immer seine eigene Kreativität mit Musik die einem gefällt zu verbinden, womöglich zu verbessern! Ganz schwere Kost!!

DarkScene: Welche der neuen Songs liegen euch besonders am Herzen und warum?

Gio: Ich denke in unserer Band hat jeder seine eigenen Favorites. Aber für mich ist der Song "Systematrix" schon was ganz Besonders. Rhythmik, Dynamik, Atmosphäre, Solo, Text. Alles genial

DarkScene: Ich habe bei meinem "Systematrix" Review Vergleiche zu großartigen Bands wie Redemption, Everon, neueren Fates Warning, Wicked Maraya, Engine und Queensryche in deren 90er Jahre Phase gezogen. Wer inspirierte dich und die Band früher, wessen Inspiration treibt dich heute noch an? Wer sind deine persönlichen musikalischen Idole. Welche Musiker bewunderst du und wer hat dich in deiner Arbeit bislang beeinflusst?

Gio: Zwei hast du schon erwähnt. Queensryche und Fates Warning aber es sind auch die alten harten Riffs von Metallica oder die schönen mehrstimmigen Melodien von Iron Maiden. Wir sind eher Jungs der alten Schule. Eher keine Inspiration von Bands der letzten 10 Jahre. Ich muss gestehen, dass ich vieles Neues gar nicht kenne. Opeth vielleicht - die Band finde ich saumäßig gut!

DarkScene: Euer Debüt war ein großartiges Album, das ich mir heute noch gerne anhöre und zu dem ich sogar ein Classic Review verfasst habe. Die zweite und dritte Scheibe hab ich auch gemocht, bereits hier hatte man aber immer öfter mal das Gefühl, dass ihr zu sehr euren Idolen nacheifert und dabei auf eigenes Charisma vergessen habt. Da war verdammt viel Potential und Klasse, aber da war auch viel Dream Theater und vieles, was man schon von anderen Acts gehört hatte und es klang mitunter doch auch recht gezwungen. Das mag Geschmackssache sein, trifft aber auf euer neues Album zum Beispiel gar nicht zu. "Systematrix" klingt homogen und reif. Unaufdringlich und genau deswegen so richtig klasse. Was antwortest du nun auf diese "Parole":

Gio: Ja richtig, machen wir weiter so!! Jede Traube braucht seine Reife um dann einen Wein zu ergeben. Wir dürfen aber nicht den Winzer vergessen… der die Trauben zu einem guten, sehr guten, ganz besondern Wein werden lässt!!



DarkScene: Gib mal generell dein Statement zu den bisherigen Ivanhoe Alben ab. Was bedeuten sie für die Band, was gibt es für besondere Erinnerungen und wie charakterisierst du sie aus heutiger Sicht:

Gio:
"Visions and Reality" (1994) (zum Classic Review)
Die ersten Gehversuche und Zusammenführung gesammelter Ergüsse der letzen 5 Jahre. Aber frei von jeden Zwängen und Richtlinien.

"Symbols of Time" (1995)
Inspirierter sehr rauchbarer Tobak. Eine weiterentwickelte starke Einheit auf der Suche nach dem endgültig richtigen Weg.

"Polarized" (1997)
Eine eingeleitete Notwendigkeit und eine Vermischung von geistigem Gut.

"Walk in Mindfields" (2005)
Die Dreifaltigkeit. Neue Entdeckungen, Verknüpfungen und Umsetzung.

"Lifeline" (2008)
Eingebungen der Extraklasse und die richtige Zusammenführung von Erfahrungen und Wahrnehmungen.

"Systematrix" (2013)
Freiheit, Ergeiz, Botschaft und Liebe! "Der Zahn der Zeit".

Auf die Frage "Erinnerungen" zu antworten, würde ich hunderte von geschriebenen Seiten füllen müssen. Lassen wir das mal…

DarkScene: Gehen wir in wenig zurück in der Geschichte der Band. Es hat immer eine relative lange Pausen zwischen den Alben gegeben. Zuerst erwischte euch die Trennung und zwischenzeitlichen Auflösung der Band nach Andy B. Francks Abgang Ende der 90er. Auch danach kam mir die Veröffentlichungspolitik etwas schleppend vor. Wie schwer war die Phase der Trennung und gab es je die Intention, die Band komplett auf Eis zu legen?

Gio: Das schwachsinnige Vorhaben die Band auf Eis zu legen gab es nie. So lange ich lebe wird es dies auch nicht geben. Ivanhoe ist ein Motor der immer irgendwie angetrieben und laufen MUSS!!! Klar die Trennung von Andy war damals ein harter Schlag. Aber wir waren einfach nicht mehr auf einer Wellenlänge. Die Sängersuche hatte uns dann sehr schwer zu schaffen gemacht. Wir konnten lange Zeit keine männliche "Besonderheit" finden. So haben wir uns kurzerhand für das Projekt, den Versuch "charisma" entschieden. Ne gute Sache aber ne tolle hübsche Frau in der Band , da kann es auch zu unvorhergesehenen Problemen kommen... Ich bin sehr glücklich darüber, dass wir dann 2001 Mischa gefunden und kennen gelernt haben. Ein super Musiker, brillanter Sänger und ganz feiner Kerl!!

DarkScene: Was ist der Antrieb deiner Kunst? Kommerzielle Erfolge werden mit einer Band wie Ivanhoe nie möglich sein. Wie bringst du die Band in dein "normales" Leben unter?

Gio: Ganz einfach. Baue in deiner Firma (www.novaline.org) im Keller deinen Proberaum und Studio ein, dann Sparst du dir schon mal einiges an Zeit und Energie. Zudem wohne genau gegenüber und wenn du nachts mal wieder nicht schlafen kannst und dir gute Ideen im Kopf rumschwirren, stehe sofort auf, gehe in den Keller und nimm sie auf! Ivanhoe ist meine ganz persönliche Motivation, Kraft und große Liebe!



DarkScene: Was sind denn aus deiner Sicht die Referenzwerke des Prog Metal der 80er, 90er und welche Bands beeindrucken in der Neuzeit?

Gio:

"The Warning" Queensryche
"When dream and day unite" Dream Theater
"Awaken The Guardian" Fates Warning

... ich weiß und kenne nicht mehr! ;-)

DarkScene: Gibt es für "Systematrix" irgendwelche Tourpläne?

Gio: Du leider noch nichts im Angebot. Uns fehlt leider immer noch ne passende Bookingagentur. Wir suchen schon über einem Jahr, finden aber keine. Entweder haben sie keine Kapazität mehr oder sind nicht passend. Hast du uns ne Empfehlung? Wir spielen allerdings Ende Oktober, Anfang November in Ludwigsburg, Freudenstadt, Augsburg (siehe www.ivanhoe.de). Ansonsten sind wir für weitere Konzerte offen!

DarkScene: Darskcene plant eine kleine Prog Show mit Mayfair und evtl. Lanfear am 9.1. 2014 in Innsbruck. Was müssten wir tun, um euch auf dieses Package draufpacken zu können?

Gio: Uns nur einladen. Wir kommen sehr gerne mal in die Schweiz, äh Österreich!

DarkScene: Abschließend noch einige der Darkscene Standardfragen:
Von welchem selbstgekauften Rock/Metal Album bist du am meisten enttäuscht
worden?

Gio: Die letzte "Queensryche" von Geoff Tate "Frequency Unkown"

DarkScene: Wenn du einen Wunsch frei hättest. Mit wem würdest du gerne auf Welttournee gehen dürfen?

Gio: Iron Maiden

DarkScene: Deine fünf alltime Faves :

Gio:
Slayer "Reign in Blood" (zum Classic Review)
Queensryche "The Warning"
Metallica "Master of Puppets" (zum Classic Review)
Dream Theater "When dream an day unite" (Zum Classic Review)
Iron Maiden "Piece of Mind" (Classic)
Iron Maiden "Powerslave" (Classic)

DS : Deine fünf aktuellen Top Alben:

Black Sabbath "13"
Opeth "Heritage"
Cosmic Trail "The Quter Planes"
Annihilator "Feast"
Circus Maximus "Nine"

DarkScene: Letzte Worte an die Fans:

Gio: Vielen lieben Dank an alle die, die unsere Musik nicht nur hören sondern auch leben und seit Anfang an die Ivanhoe Flagge hoch halten. Hoffentlich sieht man sich bald mal irgendwo "Live on Stage"!

Es grüßt euch, euer Gio von Ivanhoe.

DarkScene: Vielen Dank für das Interview und alles Gute für die Zukunft!


Mehr von Ivanhoe
Reviews
11.10.2020: Blood And Gold (Review)
11.12.2015: 7 Days (Review)
19.08.2013: Systematrix (Review)
01.12.2004: Visions And Reality (Classic)
News
26.03.2013: Proggies mit erstem Song von "Systematrix".
Armored Saint - Punching The SkyHittman - Destroy All HumansKansas - The Absence Of PresenceIntense - Songs Of A Broken FutureMarilyn Manson - We Are ChaosDestruction - Born To Thrash (Live in Germany)Melanie Mau & Martin Schnella - Through The DecadesDeath Angel - Under Pressure Ivanhoe - Blood And GoldHeathen - Empire Of The Blind
© DarkScene Metal Magazin