HomeNewsReviewsBerichteTourdaten
ImpressumKontakt
Anmeldung
Benutzername

Passwort


Suche
SiteNews
Live
17.11.2018
Powerwolf
Saarlandhalle, Saarbrücken

Review
Accept
Symphonic Terror - Live At Wacken 2017

Review
Idle Hands
Don t Waste Your Time

Review
Idle Hands
Don't Waste Your Time

Review
Septagon
Apocalyptic Rhymes
Statistics
5825 Reviews
457 Classic Reviews
276 Unsigned Reviews
Anzeige
Cover  
Cradle Of Filth - Evermore Darkly... (CD)
Label: Peaceville Records
VÖ: 28.10.2011
Homepage | MySpace | Twitter | Facebook
Art: Review
Jetzt bei Amazon.de bestellen!
DarksceneTom
DarksceneTom
(2849 Reviews)
Keine Wertung
Die Briten waren immer schon dafür bekannt, sinnvolle Mini Eps und Album prequels unter ihre Fans zu streuen. So was hat zwar immer einen etwas faden Beigeschmack, kann aber auch durchaus Spaß machen. Bei "Evermore Darkly…", dem Nachschlag zum "Darkly, Darkly, Venus Avers" Album halten sich nun Licht und Schatten die Waage.
Vor allem die Audio-Scheibe ist meiner Meinung nach nämlich höchst verzichtbar. Kein Mensch wartet im Jahre 2011 und in Zeiten des Releaseoverkilsl auf Demoversionen bekannter Songs. Kein Schwein braucht eine grausame blutleere Billig-Techno Version von "Forgive Me Father", und wegen der beiden Orchestralerweiterungen von "Lilith Immaculate" und "Summer Dying Fast" muss man auch nicht extra ein Presswerk anlassen, zumal diese wohl ohnehin nur als Vorgeschmack für das anstehende Orchesteralbum "Midnight In The Labyrinth" fungieren. Einzig der unveröffentlichte Track " Thank Your Lucky Scars" macht Sinn. Kein großer Bringer und typische Cradle Of Filth Albumware, aber zumindest was Handfestes. Das wars aber auch schon mit den positiven Seiten des ersten, dieser beiden Silberlinge, der irgendwie zu jedem Moment wie lieblos zusammen gewürfeltes Faschiertes schmeckt.

Die zweite Runde lässt sich freilich besser an. Eine wirklich nette Doku namens " You can't polish a turd, but you can roll it in glitter" und ein kompletter Live Gig vom diesjährigen Graspop Metal Meeting in Belgien machen für Fans der Band wirklich was her. Dazu kommt der Clip zu "Lilith Immaculate", sowie die Erkenntnis, dass Cradle Of Filth zwar einige großartige Songs im Petto haben, mitunter aber leider auch eine sehr anstrengende Liveband sein können. Vor allem wenn der Kleine stimmlich nicht so recht funktioniert.

Für Cradle Of Filth Fans ist "Evermore Darkly…" dennoch und vor Allem durch die DVD durchaus essentiell. Der Rest der Welt bracht die zugegeben abermals schön verpackte Scheibe so notwendig wie Finanztipps aus Griechenland.



Trackliste
  1. Transmission from Hell
  2. Thank Your Lucky Scars
  3. Forgive Me Father (I Have Sinned) (Demo)
  4. Lilith Immaculate (Extended Length)
  1. The Persecution Song (Demo)
  2. Forgive Me Father (I’m In A Trance)
  3. The Spawn of Love and War (Demo)
  4. Summer Dying Fast ("Midnight In The Labyrinth" Breadcrumb Trail)
  1. Documentary
  2. "Graspop Festival PErformance 2011"
  3. Humana Inspired To Nightmare (intro)
  4. Heaven Torn Asunder
  5. Honey And Sulphur
  6. Lilith Immaculate
  7. Her Ghost In The Fog
  8. Nymphetamine
  1. The Principle Of Evil Made Flesh
  2. Ebony Dressed For Sunset
  3. The Forest Whispers My Name
  4. Cruelty Brought Thee Orchids
  5. From The Cradle To Enslave
  6. Summer Dying Fast (orchestral outro)
  7. Lillith Immacilate-Promo
Mehr von Cradle Of Filth
Reviews
13.08.2015: Hammer Of The Witch (Review)
17.11.2010: Darkly, Darkly, Venus Aversa (Review)
07.11.2010: Midian (Classic)
17.10.2008: Godspeed On The Devil's Thunder (Review)
04.03.2008: Harder, Darker, Faster: Thornography Deluxe (Review)
06.11.2006: Thornography (Review)
14.11.2004: Nymphetamine (Review)
09.03.2003: Damnation And A Day (Review)
News
15.09.2017: Neues Lyric-Video und Tour mit Moonspell
09.08.2017: Kredenzen zweite Videoauskoppelung
12.07.2017: Üppiges Video zu "Heartbreak And Seance"
09.07.2016: Neues Material aus der Blütezeit. Video online!
03.07.2015: "Inquisitional Tourture 2015" mit Dornbirn-date.
14.05.2015: Video zu "Right Wing Of The Garden Triptych".
03.05.2015: "Hammer Of The Witches" Artwork
01.10.2014: Demnächst im Studio eingebunkert
21.03.2014: Schmucker 93-er Demo Re-release für Sammler.
06.06.2013: "For Your Vulgar Delectation" Videoclip.
20.05.2013: Making Of "For Your Vulgar Delectation"
19.10.2012: Neuer Videoclip und alle Albuminfos.
18.08.2012: "The Manticore & Other Horrors" Artwork.
12.03.2012: "Midnight In The Labyrinth" Artwork.
22.09.2011: "Evermore Darkly…" Trailer online.
17.09.2011: Erste Samples zu "Evermore Darkly..."
25.08.2011: Cover von "Evermore Darkly…"
27.05.2011: "Lilith Immaculate" Videoclip online.
09.11.2010: "Darkly, Darkly, Venus Aversa" Stream über AOL
29.09.2010: Video zu "Forgive Me Father (I Have Sinned)".
23.09.2010: Erster neuer Song zum Testlauf bereit.
22.09.2010: Making-Of Clip zu "Darkly, Darkly, Venus Aversa".
22.08.2010: "Darkly Darkly Venus Aversa" Artwork und Download.
03.05.2010: Labelwechsel vollzogen
23.10.2008: Making of
08.10.2008: "Midnight Shadows" als erster Stream.
27.08.2008: Erster Hörprobe, Tracklist und Artwork.
21.07.2008: Konzeptalbum überrollt die Fanschar im Oktober.
01.07.2008: Neuseeland begrüßt die Zensur Australiens!
25.06.2008: Fan wegen seines blasphemischen Shirts verklagt.
04.04.2008: Mit bunter (und dummer) Horde auf Eurotour!
27.06.2007: Neuer Videoclip von "Tonight In Flames"
17.11.2006: Live- Videoclip online
26.07.2006: wieder mit dem Ober-Zenobiten...
25.05.2006: Coverartwork in den USA verboten!
28.09.2005: Weiteres Update zur DVD
14.12.2004: Im Frühjahr von MOONSPELL supportet
17.07.2004: Cover und Trackliste online
09.07.2004: Liv Kristine - Gastauftritt
06.07.2004: "Nymphetamine" kommt im September
15.02.2004: Infos zur CD
04.02.2004: ab 13.2. im Studio
21.03.2003: Chartstürmer
19.03.2003: In den Charts
05.03.2003: Heute: Special auf FM4
17.02.2003: Video Online
04.02.2003: Neuer Track online
22.01.2003: Trackliste und Cover zum neuen Album
04.01.2003: Drummer beim Best Of British Drum Fest
15.10.2002: Cliff Richard Cover
25.08.2002: Gitarrist verlässt die Band
19.07.2002: Veröffentlichen ihr erstes Live Album
Accept - Symphonic Terror - Live At Wacken 2017Idle Hands - Don t Waste Your TimeIdle Hands - Don't Waste Your TimeSeptagon - Apocalyptic RhymesAria oder Arija - Curs Of The SeasMetal Church - Damned If You DoBloodbath - The Arrow Of Satan Is DrawnMuse - Simulation TheorySubtype Zero - The Astral AwakeningSkeletonwitch - Devouring Radiant Light
© DarkScene Metal Magazin