HomeNewsReviewsBerichteTourdaten
ImpressumKontakt
Anmeldung
Benutzername

Passwort


Suche
SiteNews
Review
Deicide
Overtures Of Blasphemy

Review
U.D.O.
Steelfactory

Review
Striker
Play To Win LP

Review
Striker
Play To Win

Review
Ironflame
Tales of Splendor and Sorrow
Upcoming Live
Innsbruck 
Berlin 
Bochum 
Frankfurt am Main 
Geiselwind 
Hannover 
Kassel 
Köln 
Leipzig 
Lindau 
Ludwigsburg 
Mannheim 
München 
Saarbrücken 
Dübendorf (Zürich) 
Pratteln 
Zürich 
Assago (Mailand) 
Prag 
Budapest 
Statistics
5811 Reviews
457 Classic Reviews
276 Unsigned Reviews
Anzeige
Cover  
Cradle Of Filth - Thornography (CD)
Label: Roadrunner Records
VÖ: 13.10.2006
Homepage | MySpace | Twitter | Facebook
Art: Review
Jetzt bei Amazon.de bestellen!
DarksceneTom
DarksceneTom
(2845 Reviews)
8.0
Ich war ja nun wirklich nie ein Cradle Fan und gestehe ein, dass mir alle bisherigen Alben außer dem höchst durchdachten Meisterwerk "Midian", trotz ihrer Opulenz höllisch am Allerwertesten vorbeigegangen sind. Dementsprechend erwartungslos drückte ich mir also auch "Thornography" in den Player, zielsicher, das Teil nach einigen Durchläufen sorglos abzugeben und als erledigt zu stempeln.

Aber, siehe da, es kam wieder mal völlig anders. Cradle Of Filth sind anscheinend eine echte Metal Band geworden und haben all ihre hysterische Black Metal Attitüde fast gänzlich über Bord geworfen. Weitgehend ohne sinnloses Geplärr, Gekreisch und nervige High-Speed Parts werkelnd, entdecken die Briten scheinbar immer mehr ihre Liebe zu griffigen Kompositionen, fetten Metal und Thrash Riffs und siehe da, auch zu clean Gesungenen, teils gar mehrstimmigen Passagen. Natürlich ist das ganze immer noch sehr düster, ohne Frage in der Gothic Ecke beheimatet und wie immer sehr breitwandtauglich imposant und enorm opulent dargeboten, das Endergebnis klingt aber wohltuend kompakt, trotz allem Bombasts und griffiger Härte nie überladen, durch die variablere Gesangsleistung und Instrumentalisierung abwechslungsreich und von vorn bis hinten schlüssig! Weniger Keyboardteppiche, weniger female Vocals fallen mir positiv auf, nennt es nun Dark-Thrash-Gothicpop-Death Metal oder wie auch immer, ich nenne es mehr Metal als diese Band je war und stelle zum Abschluss positiv überrascht fest, dass "Thornography" ein gitarrenorientiert, düsteres, teils brachiales und allerorts gewohnt atmosphärisches Heavy Metal Album aus dem Hause Cradle Of Filth ist, an dem wohl nicht alle ihre Freude haben werden, das den Weg, den ein teils zu überladenes "Nymphetamine" vorgab, meiner Meinung nach aber perfektioniert und auf den Punkt bringt.

So richtig weltbewegend ist das ganze zwar immer noch nicht und ein Cradle Of Filth Fan wird ich sowieso nimmer, Nummern wie "I Am The Thorn", "Byronic Man", das thrashige "Dirge Inferno" oder auch das poppige "Tonight In Flames" (mit Ville Vallo am Ständer) funktionieren aber von Anfang an und machen, nicht zuletzt durch eine wie immer supersaftige Produktion, einfach Spaß!
Trackliste
  1. Under Pregnant Skies She Comes Alive Like Miss Leviathan
  2. Dirge Inferno
  3. Tonight In Flames
  4. Libertina Grimm
  5. The Byronic Man
  6. I Am The Thorn
  1. Cemetery and Sundown
  2. Lovesick For Mina
  3. The Foetus Of A New Day Kicking
  4. Rise Of The Pentagram
  5. Under Huntress Moon
  6. Temptation
Mehr von Cradle Of Filth
Reviews
13.08.2015: Hammer Of The Witch (Review)
04.11.2011: Evermore Darkly... (Review)
17.11.2010: Darkly, Darkly, Venus Aversa (Review)
07.11.2010: Midian (Classic)
17.10.2008: Godspeed On The Devil's Thunder (Review)
04.03.2008: Harder, Darker, Faster: Thornography Deluxe (Review)
14.11.2004: Nymphetamine (Review)
09.03.2003: Damnation And A Day (Review)
News
15.09.2017: Neues Lyric-Video und Tour mit Moonspell
09.08.2017: Kredenzen zweite Videoauskoppelung
12.07.2017: Üppiges Video zu "Heartbreak And Seance"
09.07.2016: Neues Material aus der Blütezeit. Video online!
03.07.2015: "Inquisitional Tourture 2015" mit Dornbirn-date.
14.05.2015: Video zu "Right Wing Of The Garden Triptych".
03.05.2015: "Hammer Of The Witches" Artwork
01.10.2014: Demnächst im Studio eingebunkert
21.03.2014: Schmucker 93-er Demo Re-release für Sammler.
06.06.2013: "For Your Vulgar Delectation" Videoclip.
20.05.2013: Making Of "For Your Vulgar Delectation"
19.10.2012: Neuer Videoclip und alle Albuminfos.
18.08.2012: "The Manticore & Other Horrors" Artwork.
12.03.2012: "Midnight In The Labyrinth" Artwork.
22.09.2011: "Evermore Darkly…" Trailer online.
17.09.2011: Erste Samples zu "Evermore Darkly..."
25.08.2011: Cover von "Evermore Darkly…"
27.05.2011: "Lilith Immaculate" Videoclip online.
09.11.2010: "Darkly, Darkly, Venus Aversa" Stream über AOL
29.09.2010: Video zu "Forgive Me Father (I Have Sinned)".
23.09.2010: Erster neuer Song zum Testlauf bereit.
22.09.2010: Making-Of Clip zu "Darkly, Darkly, Venus Aversa".
22.08.2010: "Darkly Darkly Venus Aversa" Artwork und Download.
03.05.2010: Labelwechsel vollzogen
23.10.2008: Making of
08.10.2008: "Midnight Shadows" als erster Stream.
27.08.2008: Erster Hörprobe, Tracklist und Artwork.
21.07.2008: Konzeptalbum überrollt die Fanschar im Oktober.
01.07.2008: Neuseeland begrüßt die Zensur Australiens!
25.06.2008: Fan wegen seines blasphemischen Shirts verklagt.
04.04.2008: Mit bunter (und dummer) Horde auf Eurotour!
27.06.2007: Neuer Videoclip von "Tonight In Flames"
17.11.2006: Live- Videoclip online
26.07.2006: wieder mit dem Ober-Zenobiten...
25.05.2006: Coverartwork in den USA verboten!
28.09.2005: Weiteres Update zur DVD
14.12.2004: Im Frühjahr von MOONSPELL supportet
17.07.2004: Cover und Trackliste online
09.07.2004: Liv Kristine - Gastauftritt
06.07.2004: "Nymphetamine" kommt im September
15.02.2004: Infos zur CD
04.02.2004: ab 13.2. im Studio
21.03.2003: Chartstürmer
19.03.2003: In den Charts
05.03.2003: Heute: Special auf FM4
17.02.2003: Video Online
04.02.2003: Neuer Track online
22.01.2003: Trackliste und Cover zum neuen Album
04.01.2003: Drummer beim Best Of British Drum Fest
15.10.2002: Cliff Richard Cover
25.08.2002: Gitarrist verlässt die Band
19.07.2002: Veröffentlichen ihr erstes Live Album
Deicide - Overtures Of BlasphemyU.D.O. - SteelfactoryStriker - Play To Win LPStriker - Play To WinIronflame - Tales of Splendor and SorrowWarrel Dane - Shadow WorkUriah Heep - Living The DreamDisturbed - EvolutionSuede - The Blue HourTurbokill - Turbokill
© DarkScene Metal Magazin