HomeNewsReviewsBerichteTourdaten
ImpressumKontakt
Anmeldung
Benutzername

Passwort


Suche
SiteNews
Review
Helloween
United Alive

Review
Avatarium
The Fire I Long For

Review
Hemisferio
Anacronia

Review
Eclipse
Paradigm

Review
Capilla Ardiente
The Siege
Upcoming Live
Telfs 
Wien 
Aschaffenburg 
Berlin 
Hamburg 
Leipzig 
Dübendorf (Zürich) 
Statistics
5972 Reviews
457 Classic Reviews
279 Unsigned Reviews
Anzeige
Cover  
W.A.S.P. - Babylon (CD)
Label: Demolition Records
VÖ: 12.10.2009
Homepage | MySpace | Twitter | Facebook
Art: Review
DarksceneTom
DarksceneTom
(2892 Reviews)
7.5
Ein wenig über zwei Jahre ist es her, dass Blackie Lawless mit einem unerwarteten Klassealbum namens "Dominator" (zum Review) auch jene wieder zum Ladetisch bewegen konnte, die seit Jahren kein W.A.S.P. Werk mehr spannend und zwingend genug fanden um es fürs hart verdiente Geld zu erstehen. Dementsprechend hart war vor allem für einen Maniac wie meine Wenigkeit die Wartezeit auf "Babylon" und endlich ist es soweit, dass der neue Silberling aus dem Hause der Legende in meinem Player kreist. Eingehüllt in ein tolles Artwork und in einen fetten Sound (den man ja bei Lawless’ letzten Releases nicht immer voraussetzen durfte) überrumpelt dann mit dem superben Opener "Crazy" auch gleich die absolute Vollbedienung. Würde es Blackie also in der Tat schaffen neuerlich ein Hammeralbum zu kredenzen, das alle Kritiker neuerlich verstummen lässt? Die Antwort ist leider „nein“.

"Babylon" ist zwar einmal mehr ein sehr gutes W.A.S.P. Album, schließt aber nicht an die Kraft, Dichte und Genialität des Vorgängers an. Vielmehr orientiert sich die Scheibe an die Güteklasse von Werken wie "Dying For The World" oder "Unholya Terror". Für echte Fans des Schwarzen ist dies zwar neuerlich Grund genug sich daran zu laben, für Normalsterbliche bedeutet das aber eher, dass sie zwar nicht viel falsch machen, jedoch sicher nicht restlos befriedigt werden. Dafür sind neben absoluten Spitzennummern wie der treibenden Halbballade "Into The Fire", dem flockigen Ohrwurm "Live To Die Another Day" oder der sehr guten Ballade "Godless Run" einfach zu viele W.A.S.P. Standardsongs vertreten und da macht die laue Tatsache, dass sich neben zwei netten Coverversionen (Deep Purple’s "Burn" und Chuck Berry’s "Promised Land") gerade mal sieben neue Songs auf das Album verirrt haben sicher auch nicht grad viel Mode.

Unterm Strich ist "Babylon" ein weiteres verlässlich gutes und urtypisches W.A.S.P. Album, jedoch bei weitem nicht so gelungen wie der Vorgänger und ohne Hits Marke "Take Me Up", "Heaven’s Hung In Black" oder "Heavens Blessed".
Für die-hard Fans von Blackie Lawless ist die Angelegenheit ohne Frage einmal mehr ein Muss, der Rest der Welt kann aber getrost ein wenig warten, bis er wieder zugreift. So ehrlich muss man sein.

Trackliste
  1. Crazy
  2. Live To Die Another Day
  3. Babylon's Burning
  4. Burn
  5. Into The Fire
  1. Thunder Red
  2. Seas Of Fire
  3. Godless Run
  4. Promised Land
Mehr von W.A.S.P.
Reviews
25.09.2015: Golgotha (Review)
19.07.2009: The Crimson Idol (Classic)
28.04.2007: Dominator (Review)
26.10.2004: The Neon God Part II: – The Demise (Review)
30.04.2004: The Neon God, Part I: The Rise (Review)
22.09.2003: The Headless Children (Classic)
15.07.2002: Dying For The World (Review)
31.01.2002: Unholy Terror (Review)
News
06.11.2019: "1984 To Headless"-Tour 2020
27.01.2018: "Chainsaw Charlie 2018" Videoclip
20.11.2017: "ReIdolized (The Soundtrack to the Crimson Idol"
30.05.2017: Sagen Sommerfestivals wegen "Studioarbeit" ab.
27.02.2017: "The Crimson Idol" Jubiläumstour!
23.01.2017: "Crimson Idol" Jubiläumstour und Special-Edition
13.11.2015: Lyric Video zum Titelsong
01.09.2015: "Scream" Lyric-Video als nächster Albumbote!
14.08.2015: Endlich der erste, überzeugende Höreindruck!
14.07.2015: Artwork und neue Infos zu "Golgotha".
30.04.2015: Albumnews und erste Euro-Tourdates für Herbst.
24.03.2015: Jetzt bei Napalm Records - VÖ im August!
27.11.2012: "MEan Man" Chris Holmes mit Album und Video.
23.09.2011: Jubiläumstour mit Special Set.
03.11.2010: Blackie sagt "erste" Show der Tour ab.
15.10.2010: Setlist und "Story" vom Tourauftakt in Bergen.
24.09.2010: Ausführliche Infos zur großen Europa Tour.
08.08.2010: Kommen im Oktober nach Wörgl!!!
24.05.2010: Chris Holmes gründet eigenes W.A.S. Projekt!
19.01.2010: Jubiläums DVD zum "Crimson Idol" Meisterwerk.
13.01.2010: Blacky spendiert Video zu "Babylons Burning".
15.10.2009: Blacky wettert weiter gegen Obama!
17.09.2009: Erster "Babylon" Song ist online
16.09.2009: "The Crimson Covers - A Tribute to WASP".
14.09.2009: Blacky mit derber Barack Obama Schelte!
01.09.2009: Erste Tourdates zur anstehenden "Babylon" Tour.
13.08.2009: "Babylon" erscheint im Oktober!
17.11.2007: The Crimson Idol On Tour!!!
16.10.2006: Details und Live-Videos
19.09.2006: Neues Album in Startlöchern!
19.09.2004: The Neon God - Part 2: The Demise
11.08.2004: canceln weiter munter Shows
07.06.2004: Neues zum Eklat!!!
31.05.2004: ...Salzburg Show steht!!!
30.05.2004: Österreich Shows in Schwebe?
22.04.2004: Howland kehrt zurück
16.04.2004: Lyrics der neuen Songs online
10.03.2004: weitere Tourtermine
03.03.2004: "The Neon God" is coming!
01.02.2004: Die Götter kehren wieder
13.04.2002: Neues Album
Helloween - United AliveAvatarium - The Fire I Long ForHemisferio - Anacronia Eclipse - ParadigmCapilla Ardiente - The SiegeLife Of Agony - The Sound Of ScarsThe Neptune Power Federation - Memoirs of a Rat Queen Metalian - VortexJacobs Fall - The War We MissInsomnium - Heart Like A Grave
© DarkScene Metal Magazin