HomeNewsReviewsBerichteTourdaten
ImpressumKontakt
Anmeldung
Benutzername

Passwort

Registrieren
Suche
SiteNews
Review
Circle Of Silence
The Crimson Throne

Review
Klaubauf
Toifl an Tirolalond

Review
Necrophobic
Mark Of The Necrogram

Review
Anvil
Pounding The Pavement

Review
Crematory
Oblivion
Upcoming Live
Wien 
Aschaffenburg 
Bochum 
Dresden 
Hamburg 
München 
Münster 
Stuttgart 
Baden 
Retorbido 
Prag 
Košice 
Budapest 
Statistics
5689 Reviews
456 Classic Reviews
274 Unsigned Reviews
Anzeige
Cover  
The Haunted - The Dead Eye (CD)
Label: Century Media
VÖ: 27.10.2006
Homepage | MySpace | Facebook
Art: Review
eugn
eugn
(94 Reviews)
10.0
Jaja, die neue The Haunted CD ist nun also erhältlich und ich kann die Fraktion der Audio-Nazis schon ihre “HOCHVERRAT AM THRASHMETAL”-Parolen gröhlen hören. Was ist also passiert? Nachdem „rEVOLVEr“ es schon angekündigt hat, hat man sich mit „The Dead Eye“ noch mehr weiterentwickelt und sich selbst vom Ruf des SLAYER-Nachfolgers befreit. Jetzt können die Mannen endlich selbst als Künstler in den Vordergrund stellen. Und das mit einem abwechslungsreichen, emotionalen und dennoch energiegeladenen Uppercut, der dich die Sterne zählen lässt.

Am Anfang ist für den engstirnigen Thrasher wohl alles noch klar Schiff, da das Intro ein typisches 80’er Feeling aufkommen lässt und The Flood noch in gewohnter Manier die Säbel schleift. Doch schon beim Chorus werden die ersten Zweifel kommen. Also Scheuklappen ablegen und genießen, denn was noch kommt ist ein perfekt durchtrainierter Kämpfer, der sich den Gegner, welcher auch mal er selbst sein kann, in Ruhe studiert hat und seine Kräfte gezielt einzusetzen weiß. Und ich sage jetzt einfach mal so, dass dich die Flut beim dritten Mal anhören überfluten sollte. The Medication stürzt sich dir dann schon schneller ins Mark. Etwa so, wie die erstmalig allein angesetzte Thrombose-Vorbeuge-Spritze, die du dir unwissentlich mal gleich in einen Muskelstrang gestoßen hast. Da gibt es nichts mehr zu sagen oder zu tun, das ist unabänderbar. Im weiteren Verlauf der Scheibe werden die Gegensätze der inneren Aggression zu sich selbst, der Aussenwelt und übergestellten Mächten perfekt zu einem intelligenten Hassklumpen (jetzt muß ich dieses Wort auch einmal verwenden) geschmiedet. Unglaublich wie ein gewisser zurückgekehrter Peter Dolving, diese begnadete Gruppe aus der, von mir schon vorausgesehenen, eindimensionalen Death-Metal-lastigen Thrash-Bewegung herausgeschlagen hat. Doch das werden die Musiker auch selbst mitbekommen haben, da sie ihn sich ja selbst zurückgeholt haben.

Natürlich ist bei diesem Output die alte Thrash-Vergangenheit nicht komplett ad acta gelegt worden. Jedoch hat man sich noch weiter daraus befreien können. Hier wird mit (aggressiven) Gefühlen und (teils verstörenden) Gesangsmelodien derbe und dennoch ausgewogen gehaushaltet.

Kwai Chang Caine gewinnt auch nicht (nur) durch Schnelligkeit. Diese Runde entscheiden eindeutig The Haunted für sich. (Grünschnäbel können noch viel lernen). Und ich rücke mal wieder unverhohlen die Höchstnote heraus.

Tracklist
Trackliste
  1. The Premonition
  2. The Flood
  3. The Medication
  4. The Drowning
  5. The Reflection
  6. The Prosecution
  7. The Fallout
  8. The Medusa
  1. The Highwire *
  2. The Shifter
  3. The Cynic
  4. The Failure
  5. The Stain
  6. The Program *
  7. The Guilt Trip
Mehr von The Haunted
Reviews
20.08.2017: Strength In Numbers (Review)
29.08.2014: Exit Wounds (Review)
03.04.2011: Unseen (Review)
11.09.2008: Versus (Review)
13.04.2008: The Haunted (Classic)
15.10.2004: Revolver (Review)
News
04.09.2017: "Monument" Lyric-Video
19.08.2017: Video zur "Preachers Of Death" Single
21.07.2017: Treffsicherer Videoclip zu "Spark"
17.02.2017: Nehmen neuntes Album in Angriff
18.09.2014: Neuer Clip zu "The Eye Of The Storm".
26.08.2014: Fetziger Clip zu "Cutting Teeth".
02.07.2014: Im August mit "Exit Wounds" back to the roots.
05.02.2014: Stellen Videolclip zu "My enemy" online.
24.01.2014: Song von EP online
08.01.2014: Stellen digitale Single "Eye Of The Storm" vor.
26.06.2013: Kehren mit neuem Line-Up und Video zurück
29.02.2012: Peter Dolving verlässt die Band!
19.10.2011: Stellen den "No Ghost" Videoclip vor.
28.05.2011: Track-by-track Trailer mit Frontman Dolving
04.03.2011: "The Unseen" Albumtrailer.
28.01.2011: "Unseen" Artwork und Tracklist.
24.01.2011: Live Video des neuen Songs "No Ghost".
30.12.2010: Weitere News zum neuen Album "Unseen".
11.06.2010: Knacken saftigen Clip zur "Road Kill" DVD nach.
25.05.2010: ROAD KILL DVD/CD
14.03.2010: Alle Infos und Trailer zur "Road Kill" DVD.
14.08.2009: Neues All-Star Projekt um Peter Dolving.
22.03.2009: Doppeldecker Compilation mit Schmankerln.
23.02.2009: "Trenches" Video online.
16.02.2009: "Trenches" Videoclip online.
29.01.2009: Heute im Livestream zu erhaschen.
13.01.2009: Warnschüsse!!!
12.09.2008: Komplettes "Versus" Album im Stream.
02.09.2008: Trailer zum ankommenden "Versus" Album.
13.08.2008: Opener von "Versus" darf testgetreten werden.
11.08.2008: Wieder was Neues zu "Versus".
12.07.2008: Die Katze ist aus dem Sack. Alle Albumdetails!
24.04.2008: Peter Dolving in der Notaufnahme.
11.04.2008: Aufnahmefortschritt und erste Tourdaten!
29.03.2008: Aufnahmen beendet
17.03.2008: Arbeiten am neuen Prügel...
02.10.2007: Impressionen aus Russland
19.01.2007: Meldung aus dem Tourbus...
04.09.2006: erster Song streambar
16.08.2006: Weitere Details zur kommenden LP
28.06.2006: Kongas, Geigen und Krachinstrumente
01.02.2005: Anheizer für CRADLE OF FILTH
25.07.2004: Infos zur neuen CD
07.06.2004: Bei Century Media
23.02.2004: im Studio
13.02.2004: Grammy gewonnen
10.09.2003: Neues Album kommt 2004
15.06.2002: Gitarrist kommt zurück
Kommentare
Noch keine Kommentare vorhanden...
Circle Of Silence - The Crimson ThroneKlaubauf - Toifl an TirolalondNecrophobic - Mark Of The NecrogramAnvil - Pounding The PavementCrematory - OblivionGreydon Fields - TunguskaWitchhaven / Maze Terror - Death for Our RivalsKansas - Leftoverture Live & BeyondPrimordial - Exile Amongst The RuinsHulkoff - Kven
© DarkScene Metal Magazin