HomeNewsReviewsBerichteTourdaten
ImpressumKontakt
Anmeldung
Benutzername

Passwort


Suche
SiteNews
Review
Quasimodo
Cancer City

Review
Seventh Wonder
The Testament

Special
Darkscene

Review
Kreator
Hate über alles

Review
Zero Hour
Agenda 21
Upcoming Live
Telfs 
Klobenstein 
Statistics
6321 Reviews
458 Classic Reviews
280 Unsigned Reviews
Anzeige
Cover  
Anvil - Impact is Imminent (CD)
Label: AFM Records
VÖ: 20.05.2022
Homepage | MySpace
Art: Review
DarksceneTom
DarksceneTom
(3041 Reviews)
5.0
Wenn Armseligkeit belohnt wird, dann jubeln Redakteure allerorts auf dem Globus darüber, dass Anvil ein "facettenreiches", "kompositiorisch tolles", "reifes" und "richtig gutes" Album veröffentlichen. Gemeint ist damit "Impact Is Imminent" und wenn Not und Elend die unterste Stufe der Metal Evolution einer gestandenen Band, einer sogenannten Kultband und Szenegröße sein sollten, dann kann das vielleicht auch stimmen. In meiner Welt ist das deutlich anders. Die mittlerweile 19. Scheibe der talentfreien Überzeugungstäter, die sich ihr Überleben nach 2009 einzig und allein übern den Kultstatus, massives Namedropping und die leidige Mitleidstour erschlichen haben, ist gut produziert. Das mag stimmen. Der Sound ist fett. Der Anvil-Heavy Metal ist durchwegs traditionell und kann diesmal auch mancherorts kräftig anschieben. Die ersten beiden Nummern "Take A Lesson" und "Ghost Shadow" kann man sich noch halbwegs anhören, das Songwriting ist aber über fast alle 14 Songs hinweg weiterhin purer Abstiegskampf. Genau so wie die ewigen Zweitligavocals von Lips. Er konnte nie singen, er kann nicht singen und er wird nie singen können. Charisma hat er auch keines und somit gibt es auch nach vier Dekaden Anvil kein echtes Licht am Ende des Tunnels. "Impact Is Imminent" ist einmal mehr das Material nicht wert, auf dem es gepresst wurde. Das ist Abstiegskampf pur. Kreativ und handwerklich unterdurchschnittlich. Wertlos wie die meisten Songs, denn bei Trauerspielen ala "Another Gunfight", "Don’t Look Back" oder "Wizards Wand" (um nur einige von allen zu nennen) verliere ich nicht nur die Lust am Soundhören, sondern irgendwie auch die Achtung und den Glauben.

Lassen wir die Kirche also bitte im Dorf. Runter mit den rosaroten Brillen. Die Kanadier bleiben Heavy Metal Substandard. Anvil sind nicht im zweiten Frühling. Geht ja gar nicht, weil der erste nie da war. Bei jedem Unternehmen wären Lips und Robb im Jahre 1991 gefeuert worden. Mag sein, dass Anvil mit "Impact Is Imminent" in dieser Saison mal wieder die Relegation erreichen. Der Ligaverbleib steht aber wie immer schwer auf Messers Schneide und wird ohne eine kräftige Portion Glück mangels Klasse wieder mal kaum zu schaffen sein…



Trackliste
  1. Take A Lesson
  2. Ghost Shadow
  3. Another Gun Fight
  4. Fire Rain
  5. Teabag
  6. Don‘t Look Back
  7. Someone To Hate
  1. Bad Side Of Town
  2. Wizard´s Wand
  3. Lockdown
  4. Explosive Energy
  5. The Rabbit Hole
  6. Shockwave
  7. Gomez
Mehr von Anvil
Reviews
01.02.2020: Legal At Last (Review)
15.04.2018: Pounding The Pavement (Review)
09.07.2011: Juggernaut of Justice (Review)
30.08.2009: Anvil! The Story of Anvil (Review)
20.03.2004: Back To Basics (Review)
17.09.2002: Still Going Strong (Review)
News
06.12.2019: Zeigen netten Animations-Clip
22.10.2019: Neues Album der Kanadier
15.10.2017: Trackliste zu "Pounding The Pavement"
12.07.2016: Neuer Videoclip der Zweitligisten.
05.02.2016: "Talentlos aber frei!": Neuer Song online.
22.11.2015: Erste Details zum anstehenden Release
14.08.2015: Arbeiten mit U.D.O. Produzent zusammen
13.03.2015: Neuer "Hope In Hell" Videoclip.
06.04.2014: Neues Video online
16.12.2013: Kämpfen mit "Bad Ass Rock N Roll" Clip weiter.
07.03.2013: Stellen "Hope In Hell" Teaser vor.
05.03.2013: Alle Infos zu "Hope In Hell".
20.02.2013: "Hope In Hell" kommt im Frühjahr 2013
03.12.2012: Zimmern "Hope In Hell" ein.
08.11.2011: Allerlei Infos zu den SPV Re-Releases
10.08.2011: Anvil-Konzert im Rockpalast-Stream
15.06.2011: Die Europa Sommer Tourdaten stehen bereit
25.04.2011: Weiteres neues Stück auf Youtube verfügbar!
11.03.2011: Titelsong des neuen "Juggernaut Of Justice* Albums online.
31.12.2010: "Juggernaut Of Justice" in der Fertigungsphase
11.07.2010: The Story of Anvil im LEO-Kino Innsbruck
15.05.2010: Tourdates für Deutschland bestätigt
25.03.2010: Auszeichnung für Doku. Video online.
16.05.2009: Video vom Auftritt bei "Jimmy Kimmel Live!".
15.10.2008: Keanu Reaves präsentiert kultigen Bandfim.
17.08.2007: New Track online
20.02.2004: neue CD
Quasimodo - Cancer CitySeventh Wonder - The TestamentKreator - Hate über allesZero Hour - Agenda 21Reternity - Cosmic DreamsDef Leppard - Diamond Star Halos Milking The Goatmachine - Nach uns die GrindflutMSG - UniversalWolf - ShadowlandAnvil - Impact is Imminent
© DarkScene Metal Magazin