HomeNewsReviewsBerichteTourdaten
ImpressumKontakt
Anmeldung
Benutzername

Passwort


Suche
SiteNews
Review
Enslaved
Utgard

Interview
Silius

Review
Silius
Worship To Extinction

Review
Trivium
What The Dead Men Say

Review
Finntroll
Vredesvävd
Upcoming Live
Keine Shows in naher Zukunft vorhanden...
Statistics
6097 Reviews
458 Classic Reviews
280 Unsigned Reviews
Anzeige
Cover  
Vicious Rumors - Celebration Decay (CD)
Label: SPV
VÖ: 21.08.2020
Homepage | MySpace | Facebook
Art: Review
Jetzt bei Amazon.de bestellen!
Alex Fähnrich
Alex Fähnrich
(192 Reviews)
8.5
Falls ich mich nicht verzählt habe, ist "Celebration Decay" das 13. Album von Vicious Rumors und wer weiß, vielleicht wären es noch ein paar mehr, hätte der Bay Area-Dino nicht fast ebenso viele Sänger verschlissen und auch sonst die Bandmitglieder gewechselt wie die Unterhosen. Die einzigen Konstanten bei Vicious Rumors sind Bandgründer Geoff Thorpe und Drummer Larry Howe, der immerhin schon seit dem genialen Debütalbum "Soldiers Of The Night" die Stöcke schwingt. Der Neue am Mikro hört auf den Namen Nick Courtney, seines Zeichens "American Idol"-Teilnehmer und ansonsten ein unbeschriebenes Blatt. Der junge Mann macht seine Sache wirklich gut, muss sich aber wie jeder VR-Sänger an Carl Albert (RIP) messen lassen, genauso wie sich die Band immer an US-Metal-Klassikern wie "Digital Dictator" und "Welcome To The Ball" messen lassen muss, die der leider viel zu früh verstorbene Ausnahmesänger mit seiner einmaligen Stimme veredelte.

Man muss kein Prophet sein, um zu sagen, dass "Celebration Decay" diesem Vergleich nicht standhält, wie auch? Aber wenn man nur die Post-Albert-Ära betrachtet, gehört dieses Album definitiv zu den Highlights und reiht sich direkt hinter "Warball", welches vom Alleskönner James Rivera eingesungen wurde und "Something Burning", bei dem Bandleader Thorpe höchstselbst für den Leadgesang sorgte, ein. Auch auf diesem Dreher lässt er es sich nicht nehmen zwei Songs mit seinen rauen Vocals zu versehen und zwar ‚Darkness Divine‘ und ‚Collision Course Disaster‘, die aber nicht eben die Höhepunkte dieses Albums darstellen. Jene sind eher ganz zu Anfang beim Titelstück und ‚Pulse Of The Dead‘, zu dem es bereits im Vorfeld einen Videoclip zu sehen gab, und ganz am Schluss mit ‚Masquerade Of Good Intentions‘, das durch diese urtypischen VR-Gitarrenharmonien getragen wird, zu finden. Dazwischen gibt es mit ‚Asylum Of Blood‘ und ‚Cold Blooded‘ auch ein wenig Midtempo-Mittelmaß, aber insgesamt ist "Celebration Decay" noch um einiges besser als sein Vorgänger "Concussion Protocol" von vor vier Jahren. Besondere Erwähnung sollte noch die kraftvolle Produktion finden, die vor allem Greg Christians (ex-Testament) Signature-Basssound wunderbar herausarbeitet. Leider ist er kein festes Bandmitglied, aber das Wiedersehen auf diesem Album macht trotzdem Freude, so wie "Celebration Decay" insgesamt.

Trackliste
  1. Celebration Decay
  2. Pulse Of The Dead
  3. Arrival Of Desolation
  4. Any Last Words
  5. Asylum Of Blood
  6. Darkness Divine
  1. Long Way Home
  2. Cold Blooded
  3. Death Eternal
  4. Collision Course
  5. Masquerade Of Good Intentions
Mehr von Vicious Rumors
Reviews
13.09.2016: Concussion Protocol (Review)
12.06.2014: Live You To Death 2 - American Punishment (Review)
02.05.2013: Electric Punishment (Review)
13.11.2012: LIVE You To Death (Review)
18.03.2011: Razorback Killers (Review)
10.10.2010: Vicious Rumors (Classic)
03.12.2006: Warball (Review)
25.03.2003: Digital Dictator (Classic)
News
21.09.2020: "Celebration Day" Video
04.07.2020: Starker Clip zu neuem Album
08.05.2017: Wieder mit Wunderstimme Brian Allen am Mikro!
17.10.2016: "1000 Years" Lyric-Video.
20.07.2016: Neuer Clip der US Power Metal Ikone!
20.06.2016: Zeigen fettes Lyric-Video!
03.06.2016: Teaser und Infos zur neuen Scheibe!
13.05.2014: "Live You To Death 2" DVD Clip mit Neu-Sänger.
23.04.2014: Zweite LIVE-CD binnen kurzer Zeit
15.04.2014: Nächstes Livealbum und Tourdates.
03.10.2013: Ausnahmesänger Brian Allen verläßt die Band!
30.04.2013: Tour ohne Wunderstimme Allen. Rivera springt ein.
29.04.2013: Vicious Rumors im Harly Innsbruck!
18.04.2013: Neues Video
12.05.2011: Stellen "Murderball" Videoclip vor.
02.03.2011: Erster "Razorback Killer" Song online.
16.02.2011: Am 26. Mai live im Weekender Club Innsbruck!
15.12.2010: "Razorback Killer" kommt im März!
09.12.2009: Offizielles Statement zum Sängerwechsel
08.12.2009: Brian Allen ist der neue Sänger!
05.12.2009: Und wieder mal Abgang des Sängers
09.09.2008: Traumhafte Tourpläne für Power Metal Fans.
13.02.2008: Mit neuer Röhre
16.11.2007: James Rivera ist weg
08.11.2005: Die Legende lebt weiter...
10.01.2005: Drummer LARRY HOWE Returns
13.07.2004: DVD
19.02.2004: neues von VICIOUS RUMORS
Enslaved - UtgardSilius - Worship To ExtinctionTrivium - What The Dead Men SayFinntroll - VredesvävdDeep Purple - Whoosh!High Spirits - Hard To StopPure Reason Revolution - EupneaVicious Rumors - Celebration DecayNine Lives - Dance With The DevilEric Clayton - A Thousand Scars
© DarkScene Metal Magazin