HomeNewsReviewsBerichteTourdaten
ImpressumKontakt
Anmeldung
Benutzername

Passwort


Suche
SiteNews
Review
Exodus
Persona Non Grata

Review
Ereb Altor
Vargtimman

Review
Trivium
In The Court Of The Dragon

Review
Saeko
Holy Are We Alone

Review
Memory Garden
1349
Upcoming Live
Saarbrücken 
Stuttgart 
Pratteln 
Statistics
6271 Reviews
458 Classic Reviews
280 Unsigned Reviews
Anzeige
Cover  
Richards / Crane - Richards / Crane (CD)
Label: Metalville
VÖ: 27.05.2016
Art: Review
Jetzt bei Amazon.de bestellen!
DarksceneTom
DarksceneTom
(3007 Reviews)
Keine Wertung
Unspektakulär, aufs Wesentliche reduziert und gerade deshalb umso ehrlicher kommt nun die Zusammenarbeit von Godsmack's Lee Richards und Ugly Kid Joe's Whitfield Crane auf den Markt. Die beiden alten Kumpels arbeiten schon länger an ihrem gemeinsamen Projekt, und dass das Resultat erdiger und absolut authentischer US Rock sein würde, konnte man getrost erahnen. Emotional und akustisch kommt Richards / Crane. Die eigene musikalische Geschichte der Herren steht Pate für die bluesig angehauchten, akustisch inszenierten US Rock Nummern, die mit ihrem introvertierten Charme perfekt funktionieren. Dass macht zwar kein Album aus, das man um jeden Preis haben muss, aber es macht eine coole und zeitlose Scheibe aus "Richards / Crane". Langeweile kann hier nämlich trotz der akustischen Ausrichtung weitgehend ausgeschlossen werden. Mal werden dezente Streicher eingebaut, die 90er Jahre des US-Rocks sind stets präsent und manchmal klingen die Protagonisten gar saftiger und kraftvoller, als es der Sound erahnen lässt. Letztendlich ist jeder Song ein Paradebeispiel für ehrliche Handarbeit und das Gespür für gute Musik, die auch ohne unnützen Bombast funktioniert und dabei nicht selten an den Charme des großartigen Temple Of The Dog Album erinnert.

Als Anspieltipps dürfen noch "Waiting On A Prayer", "Rainy Day" oder "Black & White" mit Myels Kenney genannt werden. "Richards / Crane" ist ein klasse Akustik-Rockalbum made in USA. Total entspannt, erwartet perfekt in Szene gesetzt und absolut authetnisch. Nicht mehr und nicht weniger!

Trackliste
  1. Homeward
  2. Everyone
  3. Here In The Light
  4. Black & White
  5. Someday
  1. Lost
  2. Waiting On A Prayer
  3. Rainy Day
  4. Don't Cry For Me
  5. World Stand Still
Exodus - Persona Non GrataEreb Altor - VargtimmanTrivium - In The Court Of The DragonSaeko - Holy Are We AloneMemory Garden - 1349Tremonti - Marching In TimeMe And That Man - New Man, New Songs, Same Shit, Vol.2Saitenhiebe: - Das Sein Akt 2: FeuerCradle Of Filth - Existence Is FutileWeckörhead - 2021
© DarkScene Metal Magazin