HomeNewsReviewsBerichteTourdaten
ImpressumKontakt
Anmeldung
Benutzername

Passwort


Suche
SiteNews
Review
Ereb Altor
Vargtimman

Review
Trivium
In The Court Of The Dragon

Review
Saeko
Holy Are We Alone

Review
Memory Garden
1349

Special
Darkscene
Upcoming Live
Wien 
München 
Statistics
6270 Reviews
458 Classic Reviews
280 Unsigned Reviews
Anzeige
Cover  
Gama Bomb - The Terror Tapes (CD)
Label: AFM Records
VÖ: 19.04.2013
Homepage
Art: Review
Jetzt bei Amazon.de bestellen!
Rudi
Rudi
(175 Reviews)
8.0
Um dem vollkommen Un-Irischen Sound von Gama Bomb beizukommen, empfiehlt es sich, neben den Crossover Helden aus den Achtzigern die meisten Bay Area Alben zu kennen. Besonders Heathen, Vio-lence und Forbidden in vereinfachter Form haben es den Jungs von der grünen Insel angetan, die gern mal mit der ein oder anderen klangvollen Gesangslinie daher kommen. Diese sind zwar meist nur in der absoluten Unterzahl vorhanden, aber für manch einen mag der melodische Refrain im rasanten Speed/Thrash-Sound zu viel des Guten sein. Mit seinem näselnden, immer wieder leicht instabil wirkenden und an David White (Heathen) erinnernden Organ trifft Shouter Philly Byrne vermeintlich nicht direkt in jedes Thrasher-Herz. Egal.

Mit ihren ersten drei Alben haben sich die Speedfreaks nach und nach an die breitere Spitze der zweiten Thrash Metal Generation gearbeitet und halten sich dort mit beängstigender Sicherheit und scheinbar auch Leichtigkeit. Was Gama Bomb laut, dreckig, groß und gewichtig macht, ist hier im Angebot: Prototypische Speed/Thrash-Songs, al-dente Riffs, Philly Byrne`s Stimmbänder from Outer Space, absurde Nerd-Lyrics, pfeilschnelle Soli, das ewig geile, räudige Uffta Uffta-Gerumpel usw.usf.

"The Terror Tapes" ist kein Album, das die Metal-Welt aus den Angeln hebt, aber es kompiliert altbekannte Töne auf wunderbar versierte Weise neu. Vermutlich beinhaltet es auch kein Thrash-Riff, das nicht schon geschrieben wurde, aber nichts ist den fünf Spaßgranaten vermutlich egaler, als ständig in einem Atemzug mit Municipal Waste, SSS, Bonded By Blood oder Dr. Living Dead! genannt zu werden. Musik wie diese wird eh viel zu wenig gespielt, auch wenn man angesichts speziell dieses Albums bemängeln könnte, dass an den Vorbildern (Anthrax, Nuclear Assault, Suicidal Tendencies, S.O.D.…) wenig bis gar nicht gerüttelt wird. An der fürstlichen Produktion gibt es auch nichts zu bemängeln, und wollt ihr wissen, wie qualitativ hochstehende Crossover-Mucke aus Europäischen Breiten zu klingen hat, dann holt euch "The Terror Tapes". Reinhören ist das Mindeste!



Trackliste
  1. The Wrong Stuff
  2. Legend Of Speed
  3. Backwards Bible
  4. Beverly Hills Robocop
  5. Smoke The Blow With Willem Dafoe
  6. We Started The Fire
  1. Terrorscope
  2. The Cannibals Are in The Streets (Therefore) All Flesh Must Be Eaten
  3. Shitting Yourself To Live
  4. Matrioshka Brain
  5. Metal Idiot
  6. Wrecking Ball
Mehr von Gama Bomb
Ereb Altor - VargtimmanTrivium - In The Court Of The DragonSaeko - Holy Are We AloneMemory Garden - 1349Tremonti - Marching In TimeMe And That Man - New Man, New Songs, Same Shit, Vol.2Saitenhiebe: - Das Sein Akt 2: FeuerCradle Of Filth - Existence Is FutileWeckörhead - 2021Carcass - Torn Arteries
© DarkScene Metal Magazin