HomeNewsReviewsBerichteTourdaten
ImpressumKontakt
Anmeldung
Benutzername

Passwort


Suche
SiteNews
Review
Ereb Altor
Vargtimman

Review
Trivium
In The Court Of The Dragon

Review
Saeko
Holy Are We Alone

Review
Memory Garden
1349

Special
Darkscene
Upcoming Live
München 
Saarbrücken 
Stuttgart 
Statistics
6270 Reviews
458 Classic Reviews
280 Unsigned Reviews
Anzeige
Cover  
Van Canto - Break The Silence (CD)
Label: Napalm Records
VÖ: 23.09.2011
Homepage | MySpace | Twitter | Facebook
Art: Review
Jetzt bei Amazon.de bestellen!
DarksceneTom
DarksceneTom
(3006 Reviews)
Keine Wertung
Wer die gewöhnungsbedürftigen A-Capella Klänge von Van Canto bisher verzichtbar gefunden hat, der braucht hier gar nicht weiterlesen. Metal ist anders, keine Frage und die Welt hat auch sicher nicht auf die Deutschen non-Gitarren-Barden gewartet. Dennoch ist die Van Canto Fanschar ansehnlich groß, und mit vier Alben in fünf Jahren, sowie vielen Liveshows hart erarbeitet. "Break The Silence" wird die Popularität nun sicher nicht schmälern. Sieben Eigenkompositionen und drei Coversongs zieren die Scheibe. Die wirklich überraschende Version des Alice Cooper "Thrash" Smashers "Bed Of Nails", das bereits vom Videoclip bekannte und mit Joakim Broden eingesungene "Primo Victoria" von Sabaton funktionieren ebenso gut, wie die Variante der Manowar Jahrhundertballade "Master Of The Wind". Daneben kann man gewohnt opulente Gitarrengesänge vernehmen. Im Prinzip ist es ja sowieso total freakig und fast abartig, was hier passiert. Ich für meinen Teil muss immer noch kopfschüttelnd schmunzeln, wenn sich die Barden und ihre Stimmbänder abmühen, um Gitarrensounds ins Mikro zu trällern, aber was soll’s. Der Erfolg gibt Van Canto Recht und auch wenn ich mir diese Scheibe nach getaner Arbeit genau so wenig anhören werde, wie alle vorherigen, kann man der Fanschar der Deutschen zu guten Songs wie "If I Die In Battle", "Black Winds Of Hate" oder der gelungenen Ballade "Spelled By Waters" (mit Blind Guardian Gitarrist Marcus Siepen an der Akustik Klampfe) getrost gratulieren.

"Break The Silence" ist ein weiteres, typisches und gutes Van Canto Album. Nicht mehr oder weniger.
Für Fans der Band absolut essentiell und mit einigen Highlights bestückt, für normale Liebhaber ehrlicher "Gitarrenklänge" weiterhin völlig nutzlos und auch ein wenig lächerlich.

Trackliste
  1. If I Die in Battle
  2. The Seller of Souls
  3. Primo Victoria" (Sabaton Cover, feat. Joakim Brodén)
  4. Dangers in My Head
  5. Black Wings of Hate
  1. Bed of Nails (Alice Cooper Cover)
  2. Spelled in Waters (feat. Marcus Siepen from Blind Guardian)
  3. Neuer Wind
  4. The Higher Flight
  5. Master of the Wind (Manowar Cover)
Mehr von Van Canto
Ereb Altor - VargtimmanTrivium - In The Court Of The DragonSaeko - Holy Are We AloneMemory Garden - 1349Tremonti - Marching In TimeMe And That Man - New Man, New Songs, Same Shit, Vol.2Saitenhiebe: - Das Sein Akt 2: FeuerCradle Of Filth - Existence Is FutileWeckörhead - 2021Carcass - Torn Arteries
© DarkScene Metal Magazin