HomeNewsReviewsBerichteTourdaten
ImpressumKontakt
Anmeldung
Benutzername

Passwort


Suche
SiteNews
Review
Exodus
Persona Non Grata

Review
Ereb Altor
Vargtimman

Review
Trivium
In The Court Of The Dragon

Review
Saeko
Holy Are We Alone

Review
Memory Garden
1349
Upcoming Live
Saarbrücken 
Stuttgart 
Pratteln 
Statistics
6271 Reviews
458 Classic Reviews
280 Unsigned Reviews
Anzeige
Cover  
Ektomorf - Redemption (CD)
Label: AFM Records
VÖ: 17.12.2010
Homepage | MySpace
Art: Review
Jetzt bei Amazon.de bestellen!
RedStar
RedStar
(243 Reviews)
5.5
Mein lieber Herrr Gesangsverein…jetzt wird die Chose nicht mehr nur langweilig, sondern so langsam wirklich anstrengend. So sehr ich Ektomorf wohlgesonnen bin und ihnen trotz Soulfly/Sepultura - Plagiatsvorwürfen (sowohl hinsichtlich Songwriting, Sound als auch Textkonzept und optischem Erscheinungsbild) die Stange gehalten habe, so stupider und ausgelutschter wird das Ganze zunehmend.

Seit Mitte der Neunziger veröffentlichen die Ungarn mehr oder weniger gleich klingende Alben. Anfangs eher unbeachtet, so wurde die breitere Metalszene erst mit einem Label wie Nuclear Blast im Rücken und dem dort 2004 veröffentlichten Album "Destroy" auf die Band aufmerksam. Der ewig gleiche Sound, sich ähnelnde Songs, Brutal-Aggro-Primitivvokabular und die Ausgrenzungs/Zigeunerthematk ziehen sich seitdem wie ein roter Faden durch die Karriere der Ungarn ("Instinct", "Outcast" etc.)

Das ewige Schema „stimmungsvolles Intro-Losgebretter-Groovepart-Brüllrefrain“ oder „gedrosselt-hardcoriges Geriffe mit beschwörenden Brüllvocals“ (inkl. bedeutungsschwangerem Text), vermag selbst die letzten Durchhaltefans mittlerweile einfach nur mehr zu nerven. Einzig neu sind die Linkin Park – mäßigen Sprecheinlagen bei "Stay Away" oder "Never Should", weiters erwähnenswert ist die Mitwirkung von Danko Jones auf "The One".

"Redemption" ist ein Plagiat der Großmeister Sepultura bzw. Soulfly, mittlerweile kopieren Ektomorf aber fast schon sich selbst. Wer ein Ektomorf-Album kennt, kennt alle. Nur mehr für Neueinsteiger interessant.

Trackliste
  1. Last Fight
  2. Redemption
  3. I'm In Hate
  4. God Will Cut You Down
  5. Stay Away
  6. Never Should
  1. Sea Of My Misery
  2. The One (feat. Danko Jones)
  3. Revolution
  4. Cigany
  5. Stigmatized
  6. Anger
Mehr von Ektomorf
Reviews
28.10.2015: Aggressor (Review)
28.01.2014: Retribution (Review)
31.08.2012: Black Flag (Review)
15.10.2006: Outcast (Review)
02.03.2004: Destroy (Review)
News
02.10.2015: Neues Lyric-Video „Evil By Nature“
29.07.2015: "Corpsegrinder" Fisher als Studiogast
19.03.2013: Neuer Videoclip zu "Black Flag"
23.07.2012: Erster neuer Song von "Black Flag" online.
15.06.2011: Neuer Clip zu "The One".
27.11.2010: Neuer Videoclip der ungarischen Hüpf Metaller
09.11.2010: Vorab-Fakten zu "Redemption"
22.06.2010: Videotrailer zur Maxi CD
02.02.2009: Videoteaser im Anschlag.
13.12.2004: neues Album im März 2005
12.11.2003: Österreich Tour verschoben
Exodus - Persona Non GrataEreb Altor - VargtimmanTrivium - In The Court Of The DragonSaeko - Holy Are We AloneMemory Garden - 1349Tremonti - Marching In TimeMe And That Man - New Man, New Songs, Same Shit, Vol.2Saitenhiebe: - Das Sein Akt 2: FeuerCradle Of Filth - Existence Is FutileWeckörhead - 2021
© DarkScene Metal Magazin