HomeNewsReviewsBerichteTourdaten
ImpressumKontakt
Anmeldung
Benutzername

Passwort


Suche
SiteNews
Review
Ereb Altor
Vargtimman

Review
Trivium
In The Court Of The Dragon

Review
Saeko
Holy Are We Alone

Review
Memory Garden
1349

Special
Darkscene
Upcoming Live
München 
Saarbrücken 
Statistics
6270 Reviews
458 Classic Reviews
280 Unsigned Reviews
Anzeige
Cover  
Darkness Ablaze - Shadowreign (CD)
Label: Black Bards Entertainment
VÖ: 09.04.2010
Homepage | MySpace
Art: Review
Jetzt bei Amazon.de bestellen!
DarksceneTom
DarksceneTom
(3006 Reviews)
6.0
Sechs Mann aus Baden Württemberg machten sich bereits vor zwei Jahren auf um die Welt mit ihrer Mischung aus enorm skandinavisch angehauchtem, modernem Death-, Black- und Thrash Metal zu erobern. Die Weltherrschaft wurde damals nicht erreicht und um ganz große Wellen zu schlagen ist wohl auch "Shadowreign" zu wenig zwingend und zu wenig Aufsehen erregend. Geziert von einem feschen Artwork präsentieren Darkness Ablaze auf ihrem zweiten Album neuerlich eine Metal Core-lastige Mischung oben erwähnter Grundzutaten. Die Stimmung ist gelungen, die dichte Atmosphäre kann sich auch sehen lassen. Nebst all der grundsätzlich harten Kost, lassen die Deutschen auch diesmal wieder die Melodien leben, das Klavier klimpern und auch Streicher kann man belauschen. Richtig grauslig verkitschen lässt sich "Shadowreign" dadurch zwar nicht, wie man Pop im Metal integriert wissen aber auch Darkness Ablaze. "Shadowreign" hat aber dennoch seine Momente. Songs wie "The Chains Of Life", "Zero", "Trails Of Lies", " Reduced To A Beast" oder "Walls" wissen durchaus zu gefallen, bleiben am Ende der Reise aber deutlich zu wenig vehement im Gehörgang hängen, um sie aus dem durchschnittlichen Rest der Scheibe herauszupicken.

Die sechs Jungs aus dem Südwesten der Bundesrepublik haben mit "Shadowreign" ein nettes Melodic Death Metal Album moderner Gattung am Start, das sich Verfechter des Genres durchaus mal anhören können. Richtig eigenständig und zwingend klingen Darkness Ablaze aber auch diesmal noch nicht und Luft nach oben gibt’s für den flotter Sechser noch in Hülle und Fülle…

Trackliste
  1. Enclosure No. 7
  2. Zero
  3. The Chains Of Life
  4. Trail Of Lies
  5. Reduced To A Beast
  1. Enlightened By Shadows
  2. Interlude
  3. The Might Of Repression
  4. Walls
  5. Two Souls Marked By Sorrow
Ereb Altor - VargtimmanTrivium - In The Court Of The DragonSaeko - Holy Are We AloneMemory Garden - 1349Tremonti - Marching In TimeMe And That Man - New Man, New Songs, Same Shit, Vol.2Saitenhiebe: - Das Sein Akt 2: FeuerCradle Of Filth - Existence Is FutileWeckörhead - 2021Carcass - Torn Arteries
© DarkScene Metal Magazin