HomeNewsReviewsBerichteTourdaten
ImpressumKontakt
Anmeldung
Benutzername

Passwort


Suche
SiteNews
Review
Mark Spiro
2+2=5 Best of+Rarities

Review
In Flames
Clayman 20th Anniversary

Review
Waltari
Global Rock

Review
Primal Fear
Metal Commando

Review
Solitary Sabred
By Fire & Brimstone
Upcoming Live
Keine Shows in naher Zukunft vorhanden...
Statistics
6086 Reviews
458 Classic Reviews
280 Unsigned Reviews
Anzeige
Cover  
Anacrusis - Hindsight: Suffering Hour & Reason Revisited (CD)
VÖ: 2010 [Re-Release]
Homepage | MySpace
Art: Review
Jetzt bei Amazon.de bestellen!
DarksceneTom
DarksceneTom
(2931 Reviews)
Keine Wertung
Für Fans dieser US Ausnahmeband ist dieser Release ein absoluter Leckerbissen. Die beiden ersten und mittlerweile nur noch zu Horrorpreisen erhältlichen Alben der außergewöhnlichen Prog Thrash Könner waren immer schon großartig, kränkelten aber an einer Produktion, die der Größe und Macht der Kompositionen leider nicht gerecht wurde. So muss man objektiverweise sagen, dass Anacrusis erst ab "Manic Impressions" und ihrem 93 er Meisterwerk " Screams and Whispers" (zum Classic) in voller Pracht erstrahlen konnten und auch die Songs dieser zwei Überalben deutlich besser sind, als die der ersten zwei Scheiben. Dass aber auch die beiden Frühwerke Klasse waren steht dennoch fest und diese Re-release kann und wird nun hoffentlich dazu beitragen, dass das auch Leute kapieren, die diese Meinung bislang nicht teilen konnten.

Erstmals erleben wir Gottsongs wie "Present Tense", "Annihilation Complete", "Afraid To Feel" oder das geile "Stop Me" in jener audiovisuellen Pracht die ihnen einfach zusteht. Bereits das Debüt "Suffering Hour" (1988), vor allem aber der Nachfolger "Reason" (1990) sind absolute Meisterwerke metallischer Kreativität. Wenige Bands haben Thrash, unterkühlt morbide Atmosphäre, wirre Prog Metal Anleihen und griffige Grooves so extravagant zu eingängigen Songs vereint wie Anacrusis. Im Zuge ihrer Live Reunion haben sich die Mannen nun aufgemacht diesen Release in Originalbesetzung zu verwirklichen. Dabei wurden die Songs nur marginal umarrangiert, so das ihr Charme und ihre erdige Energie völlig authentisch erhalten bleiben und das ist auch gut so. Selbst zwei Dekaden nach ihrer Geburt wirken die Nummern zeitgemäß, progressiv und völlig unverwechselbar und da ist es nur noch ein i-Tüpfelchen, dass Anacrusis den 19 Album Songs mit den beiden "Reason" Bonustracks ("Injustice", "Killing Time") und dem Demo "Apocalypse" eine entzückende Bonusabteilung zur Seite stellen um das liebevoll aufgemachte und mit sattem Booklet versehene Doppel CD Digipack nachhaltig zu veredeln.

Vielleicht ist dieser wunderschön aufgemachte und von der zeitlebens unter Wert geschlagenen Band völlig in Eigenregie erarbeitete Re-release ja ein kleiner Funken Hoffnung dafür, dass einige Leute diese großartige Band – spät aber doch – für sich entdecken!
Nötig wäre es, denn Anacrusis waren ihrer Zeit immer voraus und das wird mit diesem herrlichen Doppeldecker neuerlich unterstrichen!

Erhältlich ist die essentielle Scheibe auf www.anacrusis.us!

Trackliste
  1. Present Tense
  2. Imprisoned
  3. R.O.T.
  4. Butcher's Block
  5. Apocalypse
  6. A World To Gain
  1. Frigid Bitch
  2. Fighting Evil
  3. The Twisted Cross
  4. Annihilation Complete/Disemboweled
  5. Injustice
  1. Stop Me
  2. Terrified
  3. Not Forgotten
  4. Wrong
  5. Silent Crime
  6. Killing My Mind
  1. Misshapen Intent
  2. Afraid To Feel
  3. Child Inside
  4. Vital
  5. Quick To Doubt
Mehr von Anacrusis
Mark Spiro - 2+2=5 Best of+Rarities In Flames - Clayman 20th Anniversary Waltari - Global RockPrimal Fear - Metal CommandoSolitary Sabred - By Fire & Brimstone Dark Forest - Oak, Ash & ThornGreen Carnation - Leaves of YesteryearSpirit Adrift - Divided By DarknessSaitenhiebe - Das Sein Akt 1: WasserHorisont - Sudden Death
© DarkScene Metal Magazin