HomeNewsReviewsBerichteTourdaten
ImpressumKontakt
Anmeldung
Benutzername

Passwort


Suche
SiteNews
Review
Trivium
In The Court Of The Dragon

Review
Saeko
Holy Are We Alone

Review
Memory Garden
1349

Special
Darkscene

Review
Tremonti
Marching In Time
Upcoming Live
Wien 
München 
Statistics
6269 Reviews
458 Classic Reviews
280 Unsigned Reviews
Anzeige
Cover  
Scorpions - Sting In The Tail (CD)
Label: Universal Records
VÖ: 19.03.2010
Homepage | MySpace
Art: Review
Jetzt bei Amazon.de bestellen!
Werner
Werner
(1111 Reviews)
8.0
Eines kann man kann mit Fug und Recht behaupten: mit dem 2004er Silberling "Unbreakable" kriegten die Scorpions nach einer längeren Durststrecke wieder die Kurve und setzten mit dem Nachfolgerkonzeptalbum "Humanity – Hour I" sogar einen mächtig drauf. Nun liegt das neunzehnte reguläre Studioalbum vor mir und ich muss mit Staunen feststellen, dass inzwischen ganze 38 (!) Jahre zwischen dem Debüt "Lonesome Crow" und "Sting In The Tail" liegen - schier unglaublich, wie schnell die Zeit für die erfolgreichste deutsche Rockband verging (zur Info: über 100 Millionen verkaufte Alben weltweit!)!

Dass die Herren Meine, Schenker und Co. dieser Tage ihre letzte Welttournee starten werden, dürfte sich inzwischen bis ins letzte Kuhdorf herum gesprochen haben: die Tickets für das München Konzert Anfang Mai sind seit Wochen (!) restlos futsch. Und wer etwa voreilig meint, die Hannoveraner lediglich auf den Welthit "Wind Of Change", der ja vor zwanzig Lenzen die große Ostwende tagtäglich untermalte, reduzieren zu müssen, dem sei jetzt klipp und klar gesagt, dass die Scorpions mit den Alben "Virgin Killer" (76) "Lovedrive" (79), "Blackout" (82) und "Love At First Sting" (84) nicht nur höchst exzellentes und relativ hartes Ohrenfutter veröffentlichten, sondern auch als ziemlich erste Deutsche Kapelle den US Markt Mitte der Achtziger knacken konnten.

Wenn es nach den aktuellen Interviews der Band geht, wird "Sting In The Tail" wohl das letzte Vermächtnis vor der verdienten Rockerrente sein – und eines vorweg: dieses kann sich mehr wie hören lassen! Im Gegensatz zum düster und modern gehaltenen Vorgänger "Humanity – Hour I" gehen die Scorps wieder deutlich straighter und klassischer zur Sache, was ihr urtypisches Feeling wie schon lange nicht mehr zum Vorschein bringt. Das Repertoire kennt man aus den guten alten Tagen: zum einen die simplen Gutelaunesongs sowie herrlich treibende Rocker, zum anderen schnulzige Balladen, diesmal sogar vier an der Zahl; wobei mir bei letzteren "Lorelei" und "SLY " - Schmalz hin, Schmacht her - echt gut reinpfeifen. Dabei fängt die Scheibe mit dem Triple "Raised On Rock"/"Sting In The Tail"/"Slave Me" ziemlich knackig und energisch an: die fünf mit Superdrummer Kottak (ex- Fifth Angel, Kingdom Come) als treibende Kraft haben es in der Tat nicht verlernt, nein, sie haben sogar spürbar viel Spass an der Sache, auch wenn das Klischee des gepriesenen Rockerdaseins in textlicher Hinsicht ("Spirit Of Rock", "Rockzone", "Let’s Rock") teilweise arg ausgereizt wird. Aber was solls, das sind eben die Scorpions. Das machten sie schon vor gut fünfundzwanzig Jahren und warum sollten sie damit auf die alten Tage hinterm Berg halten?

Zurück zum Songmaterial: besonders herauskristallieren können sich aus den zwölf Songs noch das enorm cool drivende "No Limit" (Hammer!) das ruhig startende "The Good Die Young" (sozusagen die erste (Halb-) Ballade) und das bluesige, teils an Kingdom Come angelehnte "Let’s Rock". So darf man aus 12 Tracks ohne wirklichen Durchhänger resümieren. Im Gegenteil, ein mit ausreichenden Hitqualitäten versiegeltes Album ist es geworden, welches ein ganz großes Kapitel der Rockhistory für immer beenden wird. Nicht desto trotz meine verehrten Herrschaften ... ein kräftiges Vergelt's Gott für all die großen Stadionhits aus den gut dreieinhalb Dekaden und natürlich auch für das hier vorliegende, wirklich gelungene Abschiedspräsent!

Trackliste
  1. Raised On Rock
  2. Sting In The Tail
  3. Slave Me
  4. The Good Die Young
  5. No Limit
  6. Rock Zone
  1. Lorelei
  2. Turn You On
  3. Let's Rock
  4. SLY
  5. Spirit Of Rock
  6. The Best Is Yet To Come
Mehr von Scorpions
Reviews
08.04.2015: Return To Forever (Review)
11.04.2010: World Wide Live (Classic)
24.07.2004: Unbreakable (Review)
News
09.11.2021: Stellen belanglose "Peacemaker" Single vor
04.12.2019: Planen für 2020 neues Album
21.06.2019: Bringen ihren eigenen Whiskey in die Regale
22.10.2017: "Born To Touch" erscheint im November
13.09.2016: Trommler Mikkey Dee steigt fix ein!
05.09.2016: "Forever And A Day" Live-Package.
15.05.2016: Live-Videos mit Mikkey Dee
29.04.2016: Mikkey Dee als Drummer für US-Tour.
23.03.2016: Tourabbruch und Verschiebung wegen Krankheit.
04.09.2015: 50-jähriges Jubiläum mit fetten Neuauflagen.
13.05.2015: Lyric-Video zu "Eye Of The Storm" Single.
17.02.2015: Stellen Hörproben zu "Return To Forever" Vor.
14.01.2015: "We Built This House" Single online.
20.12.2014: Feiern ihr 50 jähriges Bühnenjubileum
11.12.2014: Dokumentarfilm ab Feber in den Kinos.
30.04.2014: Drummer nach Pöbeleien in Dubai in Haft
07.04.2014: Mark Cross als Interims-Drummer
29.09.2013: Ikonen der Gay-Szene
08.01.2013: Arbeiten an neuem Album mit 80er Wurzeln!
02.12.2012: Video zur "Top Of The Mountain" Schnöselshow.
14.06.2012: Nix mit endgültigem Abschied!
13.10.2011: Bringen DVD exlusive via Media Markt
09.04.2011: Wollen heuer alte Klassiker neu einspielen
21.01.2011: Spielen Mega-Geburtstagsshow für Gorbatschow.
10.04.2010: "The Good Die Young" Videoclip steht parat.
08.04.2010: Ab sofort am Hollywood Walk Of Fame. Video online.
28.03.2010: Video und Megainterview zum "Wetten, dass...?" Auftritt.
24.03.2010: Zu Gast bei "Wetten, dass?"
17.03.2010: Videos und Setlist von Tourauftakt.
21.02.2010: Hörprobe der ersten Auskoppelung online.
24.01.2010: Erste Audiosamples von "Sting In The Tail".
10.01.2010: Studiovideo, Coverartwork und Tourdates.
23.11.2009: Kommt "Sting In The Tail" 2010?
22.11.2009: Megatour 2010 startet in Deutschland!
31.10.2009: "Live In The Jungle" Trailer und Info!
11.07.2009: Rudolf Schenker mit "Rock Your Life" Bio!
05.04.2009: Kurzfilmchen zum Tourauftakt in Frankreich
03.04.2009: Tourdates 2009
22.02.2009: Echo für Lebenswerk. Video online.
03.01.2009: Schmackhafte Live Videos aus Brasilien!
09.12.2008: "Virgin Killer" Zensur nun auch in Deutschland?
09.05.2008: Meine und Co. haben das FBI im Hause!
11.01.2008: Wacken Video Online
12.03.2007: Verschiebung ...
31.03.2005: DVD Release
13.05.2004: Michael Schenker schwer krank!
18.02.2004: CD ab April erhältlich
10.06.2002: Fan gestochen
Trivium - In The Court Of The DragonSaeko - Holy Are We AloneMemory Garden - 1349Tremonti - Marching In TimeMe And That Man - New Man, New Songs, Same Shit, Vol.2Saitenhiebe: - Das Sein Akt 2: FeuerCradle Of Filth - Existence Is FutileWeckörhead - 2021Carcass - Torn ArteriesVolbeat - Servant Of The Mind
© DarkScene Metal Magazin