HomeNewsReviewsBerichteTourdaten
ImpressumKontakt
Anmeldung
Benutzername

Passwort


Suche
SiteNews
Review
CoreLeoni
III

Review
Enslave The Chain
Enslave The Chain

Review
Rammstein
Zeit

Review
Dirkschneider
My Way

Review
Killing Joke
Lord Of Chaos
Upcoming Live
Keine Shows in naher Zukunft vorhanden...
Statistics
6309 Reviews
458 Classic Reviews
280 Unsigned Reviews
Anzeige
Cover  
Unheilig - Grosse Freiheit (CD)
Label: Universal Records
VÖ: 19.02.2010
Homepage | MySpace
Art: Review
Jetzt bei Amazon.de bestellen!
DarksceneTom
DarksceneTom
(3033 Reviews)
8.5
Mit ihrem letzten Album "Puppenspiel" (zum Review) haben mich Unheilig wirklich eiskalt erwischt. Wenig deutschsprachige Werke haben so viel Tiefgang und Gefühl verbreiten können. Kein Ableger der neuen deutschen Härte oder der Gothic Szene konnte in letzter Zeit so begeistern wie die Band um Mainman Der Graf. Dabei machen Unheilig sehr wenig, was nicht andere nicht auch schon gemacht hätten. Der Spagat aus namhaften Acts Namens Wolfsheim und Rammstein ist aber nachhaltig beeindruckend und in seinem Gesamtensemble aus Musik und Lyrik schier großartig.
Die Kombination aus Schwermut, Melancholie, Zufriedenheit und Zuversicht ist nach wie vor einzigartig. Unheilig sind ohne Frage der kleinste gemeinsame Nenner aus Elektro-Pop, NDH und Dark Wave. Die Melodien sind ein Ohrenschmaus, die Refrains treffen immer zu 100% ins Herz und die Texte sind ebenso romantisch, wie nachdenklich und mitten aus dem Leben gegriffen. Unheilig vertonen auf leicht verständliche Weise das Wesen Mensch. Das Menschsein in all seiner Schwermut und Tragik, in all seiner Pracht und in all seinem immerwährend Selbsterhaltungstrieb namens Hoffnung, der das Dasein trotz aller Schicksalsschläge und täglicher Hürden lebenswert macht.
Auch wenn Unheilig manchmal sehr wenig mit Metal und Rock zu tun haben und nie und nimmer jene musikalischen Wege gehen, die mir persönlich am Liebsten sind gibt es wenig Bands, die es schaffen mich auf emotionaler Ebene so zu berühren und allein dafür verneige ich mich vor dieser Band und einem neuerlich nahezu perfekten Album.

"Grosse Freiheit" ist ein Konzeptalbum, das unter dem Aspekt der Seefahrt alltägliche Momente einfängt. Ein Werk über das Leben. Ein Album das vor Wehmut und Nachdenklichkeit trieft und das ein großer Ausschnitt menschlicher Gedankengänge ist, die ein jeder kennt und in sich trägt. Von einfühlsamen Pop Balladen über elektronisch tanzbare Songs bis hin zu hart riffenden Härtenummern vertonen Unheilig Zweifel und Ängste und schaffen es am Ende der Reise dennoch den Blick nach vorn zu richten. Zu einem Horizont der Hoffnung, in einem Land das Leben heißt.
Dieses Kleinod ist von der ersten Single "Geboren um zu leben" bis zum letzten Song des Albums bewegend und emotionell. Mitreisend, eingängig und packend und man muss definitiv nicht sonderlich weltoffen sein, um es auch als Rock- oder Metal Fan gut zu heißen.

Trackliste
  1. Das Meer
  2. Seenot
  3. Für immer
  4. Geboren um zu leben
  5. Abwärts
  6. Halt mich
  7. Unter Feuer
  1. Grosse Freiheit
  2. Ich gehöre mir
  3. Heimatstern
  4. Sternbild
  5. Unter deiner Flagge
  6. Fernweh
  7. Neuland
Mehr von Unheilig
CoreLeoni - IIIEnslave The Chain - Enslave The ChainRammstein - ZeitDirkschneider - My WayKilling Joke - Lord Of ChaosAxel Rudi Pell - Lost XXIIIDavid Judson Clemmons - Lights For The LivingTreat - The EndgameHardcore Superstar - AbrakadabraDante - Winter
© DarkScene Metal Magazin