HomeNewsReviewsBerichteTourdaten
ImpressumKontakt
Anmeldung
Benutzername

Passwort


Suche
SiteNews
Review
Skull Fist
Paid In Full

Review
CoreLeoni
III

Review
Enslave The Chain
Enslave The Chain

Review
Rammstein
Zeit

Review
Dirkschneider
My Way
Upcoming Live
Keine Shows in naher Zukunft vorhanden...
Statistics
6310 Reviews
458 Classic Reviews
280 Unsigned Reviews
Anzeige
Cover  
Draconian - Arcane Rain Fell (CD)
Label: Napalm Records
VÖ: 24.01.2005
Facebook
Art: Review
DarkScene
8.5
Fernab jeglicher Klischees entführen einem die Schweden in eine Welt voller Melancholie, Traurigkeit, Düsternis ohne dabei auch nur eine einzige Sekunde kitschig zu klingen. Angefangen beim mehr als 9-minütigen 'A Scenery Of Loss', der durch Schwermut, variable Gesangsstile (inkl. weiblicher Unterstützung), zwischen trostlosem Bangen und immer wieder aufkeimender Hoffnung (gegen Mitte des Songs wird’s ein wenig flotter) hin und her pendelt, über das melodisch zähe, von einer Traurigkeit (man höre nur den Sprechgesang) kaum zu überbietende, im Refrain eruptierende „Daylight Misery“, bis zum abschließenden Monumental Opus "Death, Come Near Me“, welcher eine Viertelstunde alleine durch Gitarrenklänge eine schaurig schöne, aber gleichzeitig zutiefst depressive Grundstimmung offenbart, und eine wahrlich gute Scheibe nach einer ganzen Stunde wohligen Leidens mehr als angemessen ausklingen lässt.

Im Sommer zu 100% absolut ungenießbar, ist dieses Monumentalwerk der ideale Wegbegleiter für kalt-nasse Winterabende, ob jetzt alleine oder zu zweit sei jedem selbst überlassen, Hauptsache es ist schaurig warm und in gewisser Form auch kuschelig beim Konsum von „Arcane Rain Fell“, auf das der Regen falle…….

http://www.draconian.se/
Mehr von Draconian
Reviews
18.12.2015: Sovran (Review)
06.07.2011: A Rose for the Apocalypse (Review)
31.03.2008: Turning Season Within (Review)
News
24.04.2020: "Under A Godless Veil" Albuminfos
18.06.2011: Neuer Videoclip der Gothic-Doomer.
30.04.2011: Erster "A Rose For The Apocalypse" Höreindruck.
20.12.2007: 4. Album: Die Details
Skull Fist - Paid In FullCoreLeoni - IIIEnslave The Chain - Enslave The ChainRammstein - ZeitDirkschneider - My WayKilling Joke - Lord Of ChaosAxel Rudi Pell - Lost XXIIIDavid Judson Clemmons - Lights For The LivingTreat - The EndgameHardcore Superstar - Abrakadabra
© DarkScene Metal Magazin