HomeNewsReviewsBerichteTourdaten
ImpressumKontakt
Anmeldung
Benutzername

Passwort


Suche
SiteNews
Review
Holy Mother
Face This Burn

Review
Sorcerer
Dire Prophecy

Review
Saxon
Inspirations

Review
Enforcer
Live By Fire II

Review
Wreck-Defy
Powers That Be
Upcoming Live
München 
Nürnberg 
Statistics
275 Interviews
384 Liveberichte
183 Specials
Anzeige
Hardline - Hardline und ARP Wunderstimme im Interview.
Hardline - Hardline und ARP Wunderstimme im Interview.  
Egal ob mit Axel Rudi Pell oder bei Hardline. Egal ob auf Platte oder live. Egal wo Johnny Gioeli mitwirkt, der Italo-Amerikaner begeistert seit über zwei Dekaden als einer der besten Sänger dieses Planeten.
DarksceneTom
DarksceneTom
(62 Interviews)
Please scroll down for the english version of the interview:

Hi Johnny. Danke für das Interview und vorab gleich die Info, dass wir heute, weil's einfach nicht anders möglich ist, sowohl Hardline, als auch Axel Rudi Pell Fragen stellen werden und auch einige persönliche Noten einbauen wollen....

DarkScene: Du bist nach einer weiteren erfolgreichen Axel Rudi Pell-Tour (zum Livereview) und kurz vor der VÖ des neuen Hardline Albums "Human Nature" (zum Review) wieder in den Staaten gelandet. Wie geht's dir und wie fühlt man sich am Ende von so strapaziösen Wochen?

Johnny : Fantastisch! Natürlich ist es aber manchmal so eine "Hass/Liebe-Situation". Einerseits vermisst du immer deine Familie, andererseits vermisst du es dann aber wieder, "on the road" zu sein. Ich genieße die Tourneen aber immer, insbesondere die Fans und ich versuche mich 1000% drauf zu fokussieren. Letztendlich denke ich mir auch immer, dass die Tourneen einfach zu kurz sind. "Let's stay out there, man!"

DarkScene: Wie darf man sich ein Jahr in deinem Leben vorstellen. Es gibt Axel Rudi Pell mit regelmäßigen Albumarbeiten, Aufnahmen und sehr vielen Liveshows. Es gibt Hardline mit Songwriting und Aufnahmen und es gibt wohl auch einen normalen Tagesjob oder? Wie geht das und wie kriegt man das unter einen Hut.

Johnny : Hahahahahaha! Nein, ich hab keinen normalen Tagesjob. Ich hab zwar mein Leben lang gearbeitet, aber immer meine eigenen Firmen gehabt. Ich glaub nicht, dass ich einen Tag überleben würde, an dem mir jemand sagen will, was ich in meinem "normalen" Job zu tun habe. Ich würde sofort gefeuert. Meine Tage sind voll von Musik, Familie, dem Eishockey meines Sohnes und verschiedenen Unternehmens und Firmen an denen ich arbeite. Ich bin ein geschäftiger, fleißiger Mensch. Ich stehe verdammt früh auf. Manchmal stehe ich um
4:00 Uhr auf und arbeite an allem Möglichen, bis ich Nachts tot umfalle....hahaha...



DarkScene: Was ist dein "Hauptberuf", was deine Berufung. Du hast ja Medizin studiert, nachdem du dich in den 90er Jahren für einige Zeit aus dem Musikbusiness zurückgezogen hast.

Johnny : Ich habe Medizin studiert und zwar aus Interesse, jedoch nie deswegen, weil ich Arzt werden wollte. Meine Kumpels in Bands haben Drogen genommen, ich habe etwas über Drogen gelernt. Haha...wie gesagt, hab ich viele verschiedene Unternehmen selbstständig geführt. Die meisten technischer Natur...

DarkScene: Gab es Anfang der 90er Jahre Zeiten, als du 100% von der Musik leben konntest, oder war das Hardline Debüt "Double Eclipse" (zum CLassic Review) einfach um die berühmten paar Jährchen zu spät dran. In den 80er Jahren wärst du mit dieser Scheibe wohl über Nacht zum Millionär geworden.

Johnny : Fragst du wegen meiner Steuererklärung? Ich habe bezahlt, so wie Trump! Aber warte...er hat ja gar nicht gezahlt. Hahaha....dieses Arschloch! Natürlich denkt man über das Timing von "Double Eclipse" nach...ja, ein bisschen früher und ich würde einen etwa größeren Privatjet besitzen. Hahaha! Wir haben in dieser Zeit wirklich gut gelebt, haben uns dafür aber auch den Arsch abgearbeitet.

DarkScene: Zurück zur Gegenwart. Wie schwer ist es in Anbetracht der geografischen Distanz ein Axel Rudi Pell-Album aufzunehmen und oder gar für Liveshows zu proben. Ich denke, dass du nur für Tourneen nach Europa fliegst, oder täusche ich mich da?

Johnny : Dank der heutigen Technik ist es einfach. Wir schicken Musikfiles hin und her und kommunizieren über Skype-Sessions. Ich liebe aber auch das Reisen, deswegen ist der Weg nach Europa auch mehrmals im Jahr kein Problem, sondern absoluter Spaß für mich.

DarkScene: Stimmt es, dass damals der Kontakt zu Axel Rudi Pell über dessen ex-Sänger Jeff Scott Soto hergestellt wurde? Kanntest du Axel Rui Pell vorher eigentlich und wie entstand dann die Zusammenarbeit?

Johnny : Ja, mein Kumpel Jeff hat mich Axel vorgeschlagen und den Kontakt hergestellt. Ich hatte vorher noch nie von ihm gehört, aber ich mochte Axel sofort und mit Menschen die ich mag, arbeite ich auch. Wir haben dann ein halbes Jahr gemailt, bevor wir entschieden haben, gemeinsame Sache zu machen. Der Rest ist 18-jährige Geschichte.



DarkScene: Dein Engagement bei Axel Rudi Pell war ohne Zweifel ein Goldgriff für Axel. Wohl aber auch für dich oder?

Johnny : Ich glaube es ist schon cool und gut, dass wir schon so lange zusammenarbeiten. Wir kommen alle gut miteinander aus, Axel versteht mein geschäftiges Leben und dessen verrückten Zeitplan und er arbeitet genau so gezielt, dass terminlich immer wieder alles klappt. Es ist Großartig!

DarkScene: Finden ARP in den Staaten eigentlich statt?

Johnny : Nein, es ist eine komplett andere Welt hier in den USA.

DarkScene: Wie oft hast du dir in den letzten Jahren gedacht, dass Axel Rudi Pell ein ziemlich komischer Bandname ist?

Johnny : Ich habe ihm ja eh schon oft gesagt, es sollte Johnny Gioeli heißen. Hahaha. Scherz beiseite, es ist seine Band und es ist ok!

DarkScene: Back in time: Wir kennen und verehren deine Stimme ja bereits seit deinem großartigen Auftritt mit und auf der ersten Hardline. "Double Eclipse" war immer schon ein Überalbum. Wie stehst du heute dazu und welche Erinnerungen hast du an diese Zeit?

Johnny : Ganz ehrlich. Mein Fokus liegt im Hier und Jetzt. Die Menschen lieben dieses Album genau so, wie ich es auch tue. Aber wir haben 2016 und ich habe seitdem 30 Alben gemacht. Ich bin aber natürlich verdammt stolz auf "Double Eclipse" und es steckt mein ganzes Herzblut drin.

DarkScene: Seit damals hat sich einiges verändert. Auf "II" war dein Bruder das letzte Mal dabei, bei "Leaving The End Open" und "Danger Zone" war von der Hardline Urbesetzung nur noch Johnny Gioeli übrig. Wie hat sich die Arbeit der Band verändert?

Johnny : Ich denke es hat sich alles gut entwickelt. Ich mag es, mit verschiedenen Künstlern zu arbeiten. Es ist kreative Arbeit und mit verschiedenen Leuten zu arbeiten bringt einfach mehr Möglichkeiten. Ich mag die aktuellen Hardline...sehr sogar!

DarkScene: Wie stehts denn eigentlich mal um eine Hardline Europa Tour? Vielleicht mal als Support von ARP oder wäre das auch für einen Ausnahmesänger wie dich zu viel?

Johnny : Eine Tour ist für Mai 2017 geplant. Alles schon im Laufen. Zudem noch einige Festivals im Sommer.



DarkScene: Thema: Stimme im Alter? Du bist auch keine 20 mehr. Wie leicht fällt es auf Tour , jeden Tag perfekt zu funktionieren.

Johnny : Derzeit ist es noch dieselbe Stimme, die ich hatte, als ich jung war. Haha...aber es ist schon wahr. Ich bin heute natürlich sehr fokussiert und achte auch auf meine Gesundheit. Auf Tour bin ich fast schon paranoid, damit ich nicht zu viel rede, oder mich "übersinge".

DarkScene: Wie verändert sich eine Stimme mit der Zeit. Wie hältst du dich und deine Stimme fit?

Johnny : Ich bin eine Gesundheitsfreak. Wenn du auf dich und deine Gesundheit achtest und gesund lebst, passt du automatisch auch auf deine Stimme auf und tust ihr nichts Schlechtes.

DarkScene: Ganz weit zurück in die Vergangenheit: Wann hast du die Berufung erfahren, dass du Musiker sein willst. Was war deine musikalischer Startschuss. Welche Platte oder welche Songs waren prägend?

Johnny : Mein Bruder war mein musikalischer Einfluss. Sehr früh schon. Ich war 8 Jahre alt und dann mit 11 habe ich schon selbst gesungen...

DarkScene: Wann hast du gemerkt, dass du eine Ausnahmestimme hast?

Johnny : Ist das so? Hahaha....so denke ich nicht über mich selbst. Ich singe einfach und hoffe dass es jedem gefällt!

DarkScene: Gibt es Vorbilder oder wer sind die Sänger, zu denen du aufschaust?

Johnny : Jeder, der die Eier hat, seinen Mund aufzumachen und sich selbst auszudrücken und zu singen hat meinen absoluten Respekt. Ich habe keinen bestimmten Favoriten...ich respektierte alle Sänger!

DarkScene: Ich nennen dir nun Namen anderer Sänger und Musiker. Sag was dir dazu spontan einfällt:

Johnny :
Neil Schon: Unfassbares Talent!
Axel Rudi Pell: "Großer Strudel"
Ronnie Romero: Netter Junge
Dee Snider: Große, intelligente Seele mit Temperament
Bret Michaels: Wie ist das passiert?
Ronnie James Dio: Trauriger Verlust. Ich habe Ronnie geliebt!
Bono: Freiheit!
Axl Rose: Interessant!
David Coverdale: Großartig im Studio. Live zum Kotzen.
Vince Neil: "Auto-Tune City"
Bruce Springsteen: "Born in the USA. Will die in the USA."

DarkScene: Wie siehst du die Musikbranche im Vergleich von früher zu heute? Waren die 80er Jahre wirklich so großartig und waren Kurt Cobain und der "böse" Grunge wirklich der Sargnagel für klassischen Hard Rock und Metal in den USA?

Johnny : Es gibt hier kein echtes Musik-Business mehr in den Staaten. Es geht nur noch um Social Media, ein Netzwerk und das Engagement von Band und Musikern von und mit den Fans. Das ist das neue Business!



DarkScene: Als absoluter Italien Liebhaber habe ich in einem Interview mit dir aufgeschnappt, dass du ein überzeugter Halb-Italiner bist. Erzähl unseren Lesern, warum und wo deine Wurzeln sind..

Johnny : Ich bin zu 100% Italiener! Direkt aus Palermo!

DarkScene: Es wird ein Johnny Gioeli Soloalbum geben. Was dürfen wir erwarten und wen hast du dafür an deiner Seite?

Johnny : Es ist in Arbeit. Unter www.pledgemusic/johnnygioeli.com gibt's alle Infos über die Pledge-Kampagne zum Soloalbum und andere coole Sachen. Ich freu mich sehr darauf, weil es mir die Möglichkeit gibt mit den Fans zusammenzuarbeiten, wie ich es noch nie konnte. Ich hätte schon viel früher, schon vor zehn Jahren in den sozialen Netzwerken agieren sollen...

DarkScene: Zum Abschluss sag uns bitte noch die nächsten Stationen deiner Karriere. Was steht für 2017 an?

Johnny : Mehr von Allem plus eine Hardline Tour. Yeeeehaaaaaa!

DarkScene: Deine Lieblingssongs, die du selbst gesungen hast:

Johnny : "In the Hands of Time", "Love is Gonna Take you Home". Das sind meine Top 2!

DarkScene: Deine Lieblingssongs, die du nie gesungen hast:

Johnny : Hierzu sage ich nichts...hahaha...

DarkScene: Die besten drei ARP Platten:

Johnny : "Oceans of Time", "Game of Sins" und "The Crest"

DarkScene: Die beste Hardline Platte:

Johnny : Natürlich "Human Nature"...haha...

DarkScene: Deine letzten Worte an unsere Leser...

Johnny : Dankeschön an alle die meine Musik hören, kaufen und unterstützen! Ich liebe alle und jeden auf dieser unwirklichen Welt in der wir leben! Friede sei mit euch allen!

DarkScene: Vielen Dank für das Interview und beste Grüße!!!!


-------------------------------------
English version: Johnny Gioeli Interview:

DarkScene: You have just returned to the US after a successful tour with Axel Rudi Pell. How are you and how do you feel after those exhausting weeks?

Johnny : I feel awesome! It’s a love/hate situation sometimes. You miss your family AND you miss the road. I really enjoy the fans and I try to focus 10000% on them. I always think the tours are too short! Let’s stay out there man!

DarkScene: Can you describe the "average work year" in the life of Johnny Gioeli? You're regularly recording and playing shows with Axel Rudi Pell. There's your work with Hardline and you're probably having some kind of day job to pay the bills. How do you manage to coordinate all those activities properly?

Johnny : Hahahahahaha! No, not really a day job. I have worked and owned companies my whole life. I don’t think I could last one day with someone telling me what to do in a „normal job“. I’d be fired fast! My years are filled with music, family, hockey for my son, different companies I operate and on and on....I am a BUSY BUSY guy. I’m up early...sometimes begining in the 4 am time and I work on everything until I almost drop dead at night. Hahaha



DarkScene: Going back to the previous question... do you have a day job aside from the music business? If so, what is it? I think having read somewhere that you had been studying medicine sometime in the 90ies after leaving the music business temporarily.

Johnny : I studied medicine out of love fort he field but not work. My friends in bands were doing drugs and I was learning about them. Hahaha Like I mentioned, I’ve owned a lot of companies...mostly technical in nature.

DarkScene: Was there a time period in the early 90ies after the release of Hardline's debut album when it was possible for to entirely live off your musical income? Or did that milestone in the melodic rock universe come out just a few years too late for that? In the 80ies you probably would have been an instant millionaire with that kind of album...

Johnny : Are you going to ask form y tax return? I paid just like Trump! Wait.....he didn’t pay! Hahhahahaha That asshole. I always think about the timing of "Double Eclipse"....yes, a little earlier and I would have a little bigger airplane. Hahaha We still made a good living in those days as well, but worked our asses off.

DarkScene: How difficult is it for you to record with Axel Rudi Pell or do rehearsals for liveshows with him due the enormous geographical distance? How are you guys overcome that issue? How often are you coming to Europe?

Johnny : It’s easy actually thanks to technology. We pass music files back and forth and have Skype sessions. I LOVE traveling, so going to Europe many times a year is fun for me.



DarkScene: How did your collaboration with Axel Rudi Pell start? Is it true that Jeff Scott Soto had a key role in this? Have you ever heard of Axel Rudi Pell beforehand?

Johnny : Yes, my buddy Jeff gave Axel my information. I NEVER heard of him before. But I liked "Axel". And I work with people I like. We emailed for 6 months before even deciding to work with him. The rest is history....18 years worth.

DarkScene: Axel Rudi Pell more or less hit the jackpot having you sing in his band? What are the benefits on your side from your work together?

Johnny : I think it’s cool that we have a long history together, we all get along well....he understands my crazy schedule and works around it....SO MANY great things about the situation.

DarkScene: Are there any Axel Rudi Pell activities taking place in the US?

Johnny : None. It’s a different world here in the USA.

DarkScene: Have you ever thought of Axel Rudi Pell being some kind of weird name for a band?

Johnny : I have often told him it should be : Johnny Gioeli. Hahahahahaha No, it’s his band! It’s ok with me!

DarkScene: Let's go a little farther back in time. The entire rock world is familiar with your voice and has been up to this very day worshipping your performance on Hardline's debut album. "Double Eclipse" is most definitely the best melodic rock album of all time. What are your thoughts on those glory days from today's perspective?

Johnny : Honestly my focus is now and not "then". People do love that CD as I do, but it’s 2016 and I have made 30 albums since that time. I don’t focus on it much. I am however proud of that record. I put my lifeblood into it.



DarkScene: A lot has changed since then. "II" was the last record that included your brother and on "Leaving The End Open" and "Danger Zone" you were the only original member left in Hardline. How did your work in Hardline change over the years?

Johnny : I think it changed fort he better. I like working with different artistis. It’s creative work...and working with different people brings it out even more! I like "today’s" Hardline....a LOT.

DarkScene: What can we expect from the new Hardline album?

Johnny : A very Double Eclipse feeling!

DarkScene: Is there a realistic chance for a Hardline tour in Europe? Maybe as a special guest for Axel Rudi Pell? Would you be able to perform two sets in one evening on a regular basis singing-wise?

Johnny : It’s happening in May 2017. Already in motion! Also, many festivals this summer.

DarkScene: It's probably not that easy maintaining your voice as you're turning older. How do you deal with that on tour?

Johnny : Actually, it’s the same voice I had when I was young! Hahaha But it’s true that I do have to focus on good health with it for sure. On the road I am very Paranoid with over talking and over-singing. FOR SURE!

DarkScene: How is your singing voice changing with age? How do you keep yourself and your voice in shape?

Johnny : I’m an advocate for good health. So, if you care for yourself, your caring for your voice.

DarkScene: Was there a single record or single show that made you want to become a rock musician? What made you start your career and what were your early influences?

J: My brother was my musical influence at a very early age. I was 8 years old and then played pro at 11 years old.



DS: At what point in your career have you noticed that your singing was really something special?

Johnny : Is it? Hahahaha I really don’t think of myself that way, I just sing and hope everyone loves is.

DarkScene: What are your favorite singers?

Johnny : Anyone with the balls to open their mouth and express themselves is my favorite. I don’t have just one fav. I respect ALL singers.

DarkScene: What's the first thought that pops up in your head when hearing the following names...

Johnny :
Neil Schon: Amazing talent
Axel Rudi Pell: Great Strudel
Ronnie Romero: Nice kid
Dee Snider: great entrprenural spirit
Bret Michaels: how did that happen?
Ronnie James Dio: sad loss. I loved Ronnie.
Bono: freedom
Axl Rose: interesting
David Coverdale: great in the studio, sucks live
Vince Neil: auto-tune city
Bruce Springsteen: Born in the USA. Will die in the USA.

DarkScene: What is your take on today's music business compared to back then? Have the 80ies really been that great and has Kurt Cobain really been the death for classic hard rock and metal in the US?

Johnny : There is no music business today. It’s socially driven music and engagement with fans. That’s the new business.

DarkScene: Loving the Italian lifestyle myself, I heard somewhere that you're half Italian. Is that true? Please tell our readers where your family roots are?

Johnny : I’m 100% Italian. From Palermo

DarkScene: There's gonna be a Johnny Gioeli solo album in the future. What can we expect from that and what musicians will you hire for that album?

Johnny : Still in the works...! You can check it all out at www.pledgemusic/johnnygioeli.com and people can still pledge for the solo album and other cool stuff. I’m really excited about this, it has allowed me to connect with fans in a way I never could have before. I should’ve been on social media ten years ago!



DarkScene: What's next for you? What's up in 2017?

Johnny : More of EVERYTHING! PLUS a Hardline tour! Yeeeehaaaaaa!

DarkScene: What are your favorite songs that you sang on?

Johnny : "In the Hands of Time", "Love is Gonna Take you Home". These are my top 2

DarkScene: And your favorite songs that you didn't sing?

Johnny : Got nothing here... hahaha

DarkScene: Your favorite 3 Axel Rudi Pell albums?

"Oceans of Time", "Game of Sins" and "The Crest"

DS: The best Hardline album?

Johnny : "Human Nature!" Of Course! haha

DarkScene: Your last words to our readers after that neverending interview...

Johnny : Thank you to everyone who has cared enough to listen, buy and support my music. I love each and everyone across this unreal world we live in! Peace people!

DarkScene: Thank you for doing this interview. I appreciate it. Best of luck to you. Take care.

Johnny : Thank you –Very much!
-Johnny

If you are able to share some links, here they are! Thank you bro!

www.hardlinerocks.com
www.facebook.com/johnnygioeliofficial
www.facebook.com/hardlineofficial

Mehr von Hardline
Reviews
04.11.2016: Human Nature (Review)
03.03.2013: Double Eclipse (Classic)
13.05.2012: Danger Zone (Review)
06.05.2009: Leaving The End Open (Review)
16.02.2004: Alive At The Gods (dvd) (Review)
25.09.2002: Ii (Review)
News
08.03.2019: "Take A Chance" Video und Albuminfos
05.10.2016: Zeigen "Take Me Home" Videoclip.
08.09.2016: Weiterer Track von "Human Nature"
22.08.2016: Erster "Human Nature" Clip online
02.08.2016: Neues Werk der Amis um Johnny Gioeli
18.05.2012: "Fever Dreams" AOR-Feinkost-Videoclip online.
12.01.2006: New Stuff
Holy Mother - Face This BurnSorcerer - Dire Prophecy Saxon - InspirationsEnforcer - Live By Fire IIWreck-Defy - Powers That BeIotunn - Access All WorldsRob Zombie - The Lunar Injection Kool Aid Eclipse ConspiracyArrayan Path - The Marble Gates to Apeiron Empyrium - Über den SternenMorvidhen - Morvidhen
© DarkScene Metal Magazin