HomeNewsReviewsBerichteTourdaten
ImpressumKontakt
Anmeldung
Benutzername

Passwort


Suche
SiteNews
Review
Lordi
Recordead Live-Sextourcism in Z7

Review
Hollywood Vampires
Rise

Review
Twilight Force
Dawn Of The Dragonstar

Review
Sarcasm Syndrome
Thy Darkness

Review
Steel Prophet
The God Machine
Upcoming Live
München 
Statistics
5934 Reviews
457 Classic Reviews
278 Unsigned Reviews
Anzeige
Cover  
Death Angel - The Dream Calls For Blood (CD)
Label: Nuclear Blast
VÖ: 15.10.2013
Homepage | MySpace | Facebook
Art: Review
Jetzt bei Amazon.de bestellen!
VikkiSevven
VikkiSevven
(21 Reviews)
7.5
Nach dem Running Wild Schrecken veröffentlicht nun eine weitere Band meiner Jugendtage ein neues Album – Death Angel! Ein erster Höreindruck eines Tracks über meinem Laptop in mieser Qualität ließ mich zunächst erschaudern, hatte ich doch schon die Befürchtung einen weiteren Abgesang besprechen zu müssen. Aber schon nach wenigen Umdrehungen des schön aufgemachten Vinyls auf dem heimischen Plattenteller wird klar: Das kann so schlecht nicht sein!

Die ersten vier Nummen von "The Dream Calls For Blood" blasen einen dann auch förmlich aus den Socken. Besonders "Left for Dead" und der Titeltrack sind einfach dermaßen gelungene Speedgranaten, dass man sich unweigerlich in die besten Zeiten der Band zurückversetzt fühlt. Dem besten Track des Albums, "The Dream Calls for Blood", folgt mit "Succubus" sogleich auch der schwächste. Ein sperriger "Stinker", der auch nach mehreren Durchläufen nicht zu gefallen weiß und die bis auf diesen Ausrutscher durchaus gelungene Seite A beschließt.
Seite B kann dieses Niveau dann leider nicht mehr ganz aufrecht halten, obwohl mit "Execution/Don’t Save Me" und "Detonate" weitere starke Thrashkeulen am Start sind. Ein weiterer Schwachpunkt der zweiten Ära der Toten Engel ist für mich das auf Dauer nervige Gekreische und Gekeife von Fronter Mark Osegueda. Ein Sänger von diesem Format der normalerweise alle Stückerl spielt, darf besonders in der heutigen Zeit, wo auf gute Gesangsmelodien aufgrund nicht vorhandener Fähigkeiten großteils verzichtet wird, seine Stimmqualitäten ruhig öfters zur Schau stellen. Nicht alles was am Puls der Zeit liegt und modern angepasst ist muss auch zwangsläufig gut sein.
Trotzdem starkes Album!

Trackliste
  1. Left for Dead
  2. Son of the Morning
  3. Fallen
  4. The Dream Calls for Blood
  5. Succubus
  6. Execution / Don’t Save Me
  1. Caster of Shame
  2. Detonate
  3. Empty
  4. Territorial Instinct / Bloodlust
  5. Heaven and Hell
Mehr von Death Angel
Reviews
02.06.2019: Humanicide (Review)
18.06.2016: The Evil Divide (Review)
16.06.2013: The Ultra-Violence (Classic)
02.09.2010: Relentless Retribution (Review)
29.02.2008: Killing Season (Review)
26.04.2004: The Art Of Dying (Review)
12.05.2003: Act III (Classic)
News
01.06.2019: 'I Came For Blood'-Video online gestellt
27.04.2019: Video zu cooler "The Pack" Single
24.03.2019: "Humanicide"-Album kommt Ende Mai
07.06.2017: "Breakaway" lyric-clip und Europa-dates
27.05.2016: Weiteres Stück von "The Evil Divide"
02.05.2016: "Hatred United/United Hate" Video der Thrasher!
21.03.2016: Artwork und Trailer für "The Evil Divide".
30.06.2015: Hörprobe zu "Fallen" Livesaufnahme.
03.06.2015: Zeigen den "A Thrashumentary" Trailer.
12.05.2015: Fettes Doku-Live DVD Package!
25.05.2014: Sagen Europa-Tour ab.
05.05.2014: Zeigen Videoclip zum aktuellen Titeltrack
05.02.2014: Knallen den "Left For Dead" Videoclip raus.
13.10.2013: Streamen Album
01.10.2013: Geben komplettes Tourpackage bekannt.
24.09.2013: Lyric Video zum neuen Titeltrack.
19.09.2013: kündigen Europa Tour an!
06.09.2013: Neuer Song im Stream
08.08.2013: Stellen Albuminfos und Artwork vor.
27.04.2012: Re-release von "The Ultra Violence".
24.03.2011: 30 Jahre Jubiläum: "A Thrashumentary".
25.01.2011: Stellen "Rivers Of Rapture" Videoclip online.
16.11.2010: Stellen mit "Truce" endlich ersten Clip vor.
22.07.2010: Kredenzen die "Relentless Retribution" Tracklist.
04.07.2010: Erster neuer Song im Videoformat online.
02.07.2010: Artwork und Infos zur neuen Scheibe online.
16.06.2010: Das sechste Studioalbum folgt
25.02.2010: Live Video eines neuen Songs. Album im Herbst.
02.04.2009: DVD Debüt im April
29.10.2008: Bassist Dennis Pepa verläßt die Band!
25.05.2008: SF-Thrash Legende beehrt Innsbrucker Hafen!
24.04.2008: "Dethroned" Videoclip online.
05.02.2008: Killing Season!
16.12.2007: Album Killing Season fertig
27.08.2007: The Art Of Dying - Nachfolger bald fertig!
27.06.2007: Arbeitsunfall im Studio
21.01.2005: Box-Set
27.04.2004: Video online
13.02.2004: Infos zum neuen Album
17.07.2003: Kommen nach Salzburg
Interviews
05.09.2008: Wer ist der Lord of Hate?
Lordi - Recordead Live-Sextourcism in Z7Hollywood Vampires - RiseTwilight Force - Dawn Of The DragonstarSarcasm Syndrome - Thy DarknessSteel Prophet - The God MachineMisery Index - Rituals Of PowerLicence - Never 2 Old 2 Rock (N.2.O.2.R.)Sabaton - The Great WarThe Rods - Brotherhood Of MetalBatushka -  Hospodi
© DarkScene Metal Magazin