HomeNewsReviewsBerichteTourdaten
ImpressumKontakt
Anmeldung
Benutzername

Passwort


Suche
SiteNews
Review
Artillery
The Face Of Fear

Review
Bad Butler
Not Bad At All

Live
03.11.2018
Accept
Schlachthof, Wiesbaden

Review
Powerwolf
The Sacrament Of Sin

Review
Deicide
Overtures Of Blasphemy
Upcoming Live
Innsbruck 
Salzburg 
Wien 
Berlin 
Bochum 
Freiburg 
Hamburg 
Köln 
Leipzig 
Mannheim 
München 
Nürnberg 
Osnabrück 
Potsdam 
Saarbrücken 
Stuttgart 
Dübendorf (Zürich) 
Luzern 
Pratteln 
Zürich 
Assago (Mailand) 
Prag 
Budapest 
Statistics
5814 Reviews
457 Classic Reviews
276 Unsigned Reviews
Anzeige
Cover  
Metallica - Death Magnetic (CD)
Label: Mercury/universal
VÖ: 12.09.2008
Homepage | MySpace
Art: Review
Professor Röar
Professor Röar
(123 Reviews)
9.5
Da ist es nun endlich, Metallicas langerwartetes Comeback-Album nach dem ziemlich umstrittenen St. Anger, über das rückblickend auch der Professor inzwischen lieber den Mantel des Schweigens breitet, aus Gründen, die von unzähligen anderen Musikkritikern in der Vergangenheit schon genauestens dargelegt wurden.

Schon im Vorfeld der Veröffentlichung von Death Magnetic gab es heftige Diskussionen über Sell-Out (wie üblich seit dem Black Album), (teils berechtigte) Kommerzvorwürfe und Spötteleien über die musikalischen Fähigkeiten von Lars Ulrich oder auch Kirk Hammett. (Diese Vorwürfe kommen, nur ganz nebenbei und am Rande bemerkt, hauptsächlich von enttäuschten Altfans, die es immer noch nicht verkraftet haben, dass ihre einstigen Undergroundhelden nun Popkultur sind und somit ihre Metallica-Shirts als Zeichen sozialer Abgrenzung vom Mainstream wertlos geworden sind.) Geschürt wurde die Kontroverse durch eine geniale Marketingkampagne seitens Metallica, noch vor Jahren Verdammer des Internets, die inzwischen dieses Medium gezielt für ihre Zwecke einzusetzen wissen. So konnte man Monate vor der offiziellen Veröffentlichung schon das Album "erwerben" und erhielt für diese Treue Zugang zu exklusivem Content auf der Metallica-Homepage. Je näher dann der Release-Termin rückte desto häufiger wurden aus dem Metallica-Lager News und Vorabversionen der Songs (anscheinend) "versehentlich" ins Internet gestellt. Die Spannung stieg ins Unermessliche und nun ist das gute Stück endlich da! Und ich darf schon jetzt verkünden, dass Death Magnetic nicht enttäuscht.

Denn nach Jahren der konstanten Veränderung, ob immer zum Guten oder Schlechten sei dahingestellt, die letztlich im bizarren St. Anger-Chaos inklusive der Reality-Soap-Opera-Selbst-Demontage Some Kind of Monster gipfelte, kehren Metallica tatsächlich zu ihren Wurzeln zurück, den schnellen Stakkato-Riffs und technisch-verspielten Songstrukturen der Justice For All-Ära, das neben Master of Puppets für mich immer noch die absolute Spitze des Metalica'schen Schaffens darstellt. Hier brettern endlich wieder echte Thrash-Riffs, die Refrains besitzen allesamt Hitpotential, Kirk Hammett darf, nachdem er auf St. Anger quasi non-existent war, wieder die Sologitarre aus- und anpacken, und jeder der 6 – 7 Minuten langen Songs strotzt nur so vor unerwarteter Breaks und Instrumentalteilen, die manchmal beim ersten Anhören so gar nicht ins Songkonzept passen wollen. Doch wie einige wenige andere wirklich nachhaltig begeisterungsfähige Alben zuvor wächst "Death Magnetic" mit jedem neuen Durchlauf, und was anfangs sperrig wirkt, löst sich nach wiederholtem Genuss wie von selbst logisch auf und geht fortan nicht mehr aus dem Gehör. Dass Metallica nach Jahren am Gipfel des Rockolymps immer noch nicht verlernt haben, wie erstklassiger Thrash klingen muss, sollte schon nach den vor Energie nur so überbordenden Openern "That Was Just Your Life" und "The End of the Line" klar sein, spätestens das mächtige Doublebass-Gewitter und Killerriff-Monster "Broken, Beat and Scarred" dürfte aber den letzten Zweifler davon überzeugen, dass Hetfield und Ulrich einfach immer noch die letzte Instanz in Sachen musikalischer Abrissbirne darstellen. Die inzwischen allseits bekannte Single und Halbballade "The Day That Never Comes", deren Songstruktur zugegebenermaßen etwas von "One" "inspiriert" ist, beweist dann, dass James Hetfield definitiv zu den besten und charismatischsten Vokalisten im Metal zählt – der Mann ist einfach unverwechselbar und zeigt, wie man Rock singt, ohne dabei wie ein verkappter zweitklassiger Möchtegern-Operntenor seinen abgeschnittenen Eiern nachzujaulen. Wer nun glaubt, der Höhepunkt wäre schon erreicht, wird durch das folgende "All Nightmare Long" eines Besseren belehrt, ein monumentaler Riffgigant mit absolut hitverdächtigem Refrain, das schließlich in einem frenetischen Gitarrensoloduell gipfelt.

Der folgende Midtempo-Stampfer "Cyanide", der im Mittelteil mit Akustikparts und unerwarteten Breaks überrascht, ist programmatisch für Death Magnetic: Die simplen Songstrukturen der Black/Load/Reload-Phase mit Strophe-Refrain-Strophe gehören endgültig der Vergangenheit an und mussten Platz machen für mehrschichtige Songgebilde weit abseits aller Mainstreamtauglichkeit - hier gibt’s kein Radiofutter im Stile des vollkommen überbewerteten "Enter Sandman" oder kitschige Grütze wie "Nothing Else Matters". Am ehesten an die Zeiten des geradlinigen massenkompatiblen Rocks der Load-Phase erinnert noch die Ballade "Unforgiven III", die schmeichelweich und sanft mit Klavier und Steichern beginnt, sich im Mittelteil jedoch in einem wahnwitzigen Gitarrensolo entlädt. Im Gegensatz zu St. Anger wirken die Songs diesmal jedoch trotz aller Instrumentalexzesse und überraschender Wendungen niemals zerfahren und zerrissen, alles wirkt logisch und wie aus einem Guss, das Chaos ist der Ordnung gewichen.
Mit "The Judas Kiss" folgt dann noch ein harter Midtempo-Thrasher, bevor das knapp 10-minütige "Suicide & Redemption" die alte Metallica-Tradition des Thrash-Instrumentals wiederbelebt und mit seinem Jam-Session-Charakter und Riff-Variationen an beste "To Live Is To Die"-Zeiten anschließt. Zum Abschluss zerpflücken uns Metallica dann mit "My Apocalypse", einem geradlinigen Hochgeschwindigkeitskracher der Marke "Damage, Inc". endgültig die nach knapp 70 Minuten durchgehender Headbanger-Kompatibilität eh schon schwächelnde Nackenmuskulatur.

Wäre all diese musikalische Klasse nicht schon Grund genug, die nächsten Wochen nur mehr ein einziges Album im CD- oder MP3-Player auf Endlosschleife zu programmieren, wurde diesmal auch produktionstechnisch alles richtig gemacht. Maestro Rick Rubin, der Mann mit der Zauberhand, der mit Slayer Maßstäbe setzte und dank seiner Zusammenarbeit mit Johnny Cash auch auf Erfahrung in der Wiederbelebung alter Helden mitbringt, lieferte im Gegensatz zum St. Anger-Gerumpel von Bob Rock absolute Spitzenklasse. Rubin spendierte Hetfield + Co. eine zwar staubtrockene, aber besonders im Gitarrenbereich sehr differenzierte Produktion, und auch die Drums klingen diesmal knackig und kraftvoll. Ähnlichkeiten zu Justice for All lassen sich attestieren, vor allem was die Trockenheit anbelangt, und auf die überproduzierte Glätte des Black Albums wurde glücklicherweise verzichtet. Keine Spur mehr vom Analog-4-Spur-Proberaumaufnahme-Feeling von St. Anger, dies ist authentischer Rock and Roll-Sound, kein überproduzierter, glattgebügelter Stadionrock oder Bombast. (Darum ist es besonders schade, dass man beim Mastering der CD die Lautstärke derart aufdrehte, dass es ständig zu Verzerrungen kommt. Dies scheint inzwischen eine Trademark von Meister Rubin zu sein, denn das selbe Phänomen war bereits auf "Californication" von den Chili Peppers zu bestaunen. Wer übrigens "Death Magnetic" in ordentlicher Klangqualität hören will, muss zum Videospiel Guitar Hero III greifen, dort knarzt nämlich nix.)

Entgegen aller Unkenrufe sind Metallica wieder zurück, so stark wie seit 20 Jahren nicht mehr, mit dem Hunger und der Ursprünglichkeit der 80er, kombiniert mit der Professionalität eines Multi-Millionen-Dollar-Unternehmens, an dem unzählige Arbeitplätze und noch mehr Fanhoffnungen hängen. Für diese Spitzenleistung verleiht der Professor an "Death Magnetic" 9,5 von 10 verfügbaren Kühlschrankmagneten in Form kleiner Särge zur Aufbewahrung der Überreste all derer, die vor der Veröffentlichung Metallica solch ein Spitzenalbum nicht zugetraut haben.

(Hier gehts zum "Death Magnetic" Review vom Tom)
(Hier gehts zum "Death Magnetic" Review vom Eugen)
(Hier gehts zum "Death Magnetic" Review vom Rudi)
Trackliste
  1. That Was Just Your Life
  2. The End Of The Line
  3. Broken, Beat & Scarred
  4. The Day That Never Comes
  5. All Nightmare Long
  1. Cyanide
  2. The Unforgiven III
  3. The Judas Kiss
  4. Suicide & Redemption
  5. My Apocalypse
Mehr von Metallica
Reviews
20.11.2016: Hardwired…To Self-Destruct (Review)
30.09.2013: Through The Never (Review)
20.11.2011: Metallica (Classic)
09.10.2011: ...And Justice For All (Classic)
25.09.2011: Master Of Puppets (Classic)
11.09.2011: Ride The Lightning (Classic)
28.08.2011: Kill 'Em All (Classic)
26.12.2009: Francais Pour Une Nuit (Review)
13.09.2008: Death Magnetic 1 (Review)
13.09.2008: Death Magnetic (cyco) (Review)
12.09.2008: Death Magnetic Digi (Review)
11.06.2003: St. Anger (Review)
News
19.11.2018: Clip zu Akustik-Performance
08.07.2018: "Sad But True" 360-Grad-Livevideo
05.07.2018: Hetfield über seine Liebe zur Flying-V
15.11.2017: Teil 1 der "Master Of Puppets" Mini-Doku online
21.09.2017: Knallen "One" in den Trailer zu "The Punisher"
28.08.2017: "Tell Em All": Die Hetfield Biografie
06.03.2017: Video der Grammy-Auftritt-Probe mit Lady Gaga.
16.12.2016: Videos vom Auftritt in der Jimmy Kimmel Live! Show.
22.11.2016: Videos zu ersten BBC-Session der Amis.
17.11.2016: Coole Lemmy Hommage und weitere neue Videos!
14.11.2016: London-Release Show im live stream.
10.11.2016: Cliff Burton hätte "Load" und "Re-Load" verhindert!
01.11.2016: Neuer Clip zu "Atlas, Rise!".
18.10.2016: Video zum "Damage Inc." Game
13.10.2016: Cooler "For Whom The Bell Tolls" Specialshow-Liveclip.
26.09.2016: "Moth Into The Flame" Videoclip veröffentlicht!
21.09.2016: Livestream der Show beim Global Citizen Festival.
18.09.2016: Alle Infos zum neuen Doppeldecker!
29.08.2016: "Master Of Puppets" im Videorückblick.
19.08.2016: Details und erster Videoclip zum neuen Album
17.08.2016: Trailer zu "Metallica-The Early Years".
11.08.2016: Streamen Minneapolis-Show!
29.07.2016: Veröffentlichen "Back To The Front".
18.02.2016: Mega Re-releases der ersten beiden Alben!
21.09.2015: Kompletter Rock In Rio Auftritt online.
30.06.2015: Offizieller "No Remores" Studio- und Liveclip aus Wien.
04.03.2015: "No Life Til Leather" als Remaster auf Tape und CD.
24.11.2014: "Sad But True" Late-Night-performance.
20.06.2014: Neue Single "Lords Of Summer".
11.04.2014: Mit Alice In Chains, COB und Kvelertak in Wien!
17.03.2014: Metallica streamen "The Lords Of Summer" - 2014
15.03.2014: Kündigen ersten neuen Song an.
19.12.2013: Video-Rückblick zur legendären Antarktis-Show.
09.12.2013: Freeze `Em All
04.12.2013: Spielen am 9. Juli in der Wiener Krieau.
27.11.2013: Stellen 50-minütiges "Garage Inc" Promovideo online.
27.10.2013: Details zum Antarktis Konzert!
22.07.2013: Trailer zum "Through The Never" Movie.
14.06.2013: Video zu cooler "Kill Em All" Überraschungshow.
23.05.2013: "Through The Never" Movie-Trailer.
08.01.2013: Lars verspricht Metallica 3D-Film und Album.
18.12.2012: Arbeiten an hartem neuen Stoff.
04.12.2012: Nächster Liveclip der "Quebec Magic" DVD.
23.11.2012: Erster Live-DVD "Quebec Magnetic" Trailer.
23.10.2012: "Quebec Magnetic" DVD Trailer und Infos..
02.10.2012: Download einer 84er Show zu Ehren von Cliff.
12.09.2012: Hammet veröffentlicht "Horror-Buch".
24.08.2012: Deep Purple Cover zu "When A Blind Man Cries".
31.07.2012: Livevideos der neuen, opulenten Bühnenshow.
29.06.2012: Kompletter "Ride The Lightning" Livegig online.
20.04.2012: "Mission To Lars": Doku über autistischen Fan.
09.03.2012: 3-D Movie nimmt Form an.
04.01.2012: "Beyond Magnetic" EP erscheint noch im Jänner.
23.12.2011: Über 1h-Videomaterial der Jubiläumsshows.
08.12.2011: "Just A Bullet Away" steht online.
06.12.2011: Unveröffentlichter "Death Magnetic" Song.
27.11.2011: Headlinen Nova Rock. Spielen komplette "Schwarze"
07.11.2011: "Lulu" als Verkaufsflop!
29.10.2011: Indien Show wegen Sicherheitsmängeln abgesagt.
14.10.2011: Trailer zu fucking "Lulu"....
12.10.2011: Interview auf ARTE.
28.09.2011: Video zu kompletter "Rock in Rio" Show.
26.09.2011: Erster kompletter "Lulu" Song online.
24.09.2011: Neuer Sample von "Lulu" Online.
02.09.2011: Artwork von "Lulu" veröffentlicht!
18.08.2011: plus Lou Reed = LOUREEDMETALLICA.
18.06.2011: Alle Infos zum Album mit Lou Reed!
16.05.2011: Weitere Infos zum neuen Studioprojekt!?
28.03.2011: Kauft Napster Gründer das Label von Metallica?
11.02.2011: Nehmen im Mai "besonderes" Material auf.
13.11.2010: "Six Feet Down Under Part 2" EP ab heute.
22.10.2010: Weitere "Big4" DVD Teaser online.
20.10.2010: Livevideos und ein neues Livealbum.
14.10.2010: Unterricht bei Lars um 35.000 Dollar gebucht.
13.10.2010: "Big4" DVD-Teaser online.
22.09.2010: Trailer der "Big4-DVD" online.
09.09.2010: Bringen die "Six Feet Down Under" EP.
26.08.2010: Infos zu "The Big Four: Live From Sonisphere 2010".
16.08.2010: "The Big Four: Live From Sonisphere 2010".
20.07.2010: Lars Ulrich bereut "Some Kind Of Monster".
19.07.2010: "Randale Totale" bei Liveübertragung der Big 4.
04.07.2010: Sonisphere BluRay mit allen Bands
28.06.2010: "Master Of Puppets" Livevideo online.
21.05.2010: Tribut an Ronnie James Dio.
02.04.2010: Liveaufnahme von "Enter Sandman" auf Jazz.
29.03.2010: Kirk Hammet hilft Fantasykünstler.
17.03.2010: Planen Mammut-Show im Stile von "The Wall".
15.12.2009: Bestätigen die "Big-Four-Tournee" nun offiziell!
11.12.2009: Ulrich und Hammet über die Alben des Jahrzehnts!
10.12.2009: "Harvester Of Sorrow" Liveclip aus Mexico.
02.12.2009: Heute um 23:00 im TV zu sehen!
06.11.2009: Kirk Hammett verkauft Haus...
20.10.2009: Neue Live-DVD
16.10.2009: Ego-Troubles: Die Tour der Big 4 kommt nicht!
12.10.2009: Weitere fette DVD Ausschnitte aus Nimes.
09.10.2009: Preview der live DVD aus Nimes.
17.09.2009: Wird die Traumtour der "Big 4" wahr?
16.09.2009: Liveclip von Motörhead Classics mit Lemmy.
11.08.2009: "All That Matters" Biographie kommt im Herbst.
08.07.2009: Tracklist der exklusiven DVD Aufzeichnung
06.07.2009: Michael Jackson Tribute Video.
29.05.2009: Räumen mit unzureichenden DVD Gerüchten auf.
23.05.2009: Neue Videos und erste DVD Infos.
28.04.2009: Fan wegen Downloads von Polizei besucht.
15.04.2009: Neue Documentary Videoclips.
05.04.2009: Videos zur Rock And Roll Hall Of Fame Show.
03.04.2009: Feines Metallica Gewinnspiel!
03.04.2009: Jammen mit Saxon Frontman.
01.04.2009: Newstedt bereut nichts!
27.03.2009: "Broken, Beat & Scarred" Videoclip.
26.03.2009: Lars Ulrich und die Unabhängigkeit
24.03.2009: Video der "Clubshow" zu Guitar Hero.
20.03.2009: "Broken Beat And Scarred" Variationen.
01.02.2009: Nächstes Album früher als gedacht?
27.01.2009: Besoffener Polizist uriniert auf Fan.
24.01.2009: Guitar Hero Tracklisting
23.01.2009: Die totale Todesstatistik von Hetfield & Co.!
21.01.2009: Guns N Roses Verneigung und Videoauftritt
16.01.2009: Reunion für Rock N Roll Hall Of Fame.
12.01.2009: Kirk Hammet geht fremd...
07.01.2009: Absolute SoundScan Top Seller.
18.12.2008: Verdammt gute Parodie meine Herren!
09.12.2008: Ziehen volley mit am Weihnachtsmarkt.
08.12.2008: neues Video
28.11.2008: Elefantöser Sound
19.11.2008: James freut sich auf "Chinese Democracy".
18.11.2008: 10 minütiges Nebraska Live Video.
17.11.2008: "All Nightmare Long" Single in 3 Varianten.
14.11.2008: "Broken Beat & Scarred" Live Clip.
07.11.2008: Knackiger Live Clip aus Kansas City.
04.11.2008: Robert Trujillo spricht über seine Vorgänger.
21.10.2008: Live erleben?!?
21.10.2008: Deutschland Torudaten fixiert!
17.10.2008: Guitar Hero Trailer online.
16.10.2008: Erste Torudaten inklusive Wien-Show.
07.10.2008: Ulrich mit weiteren Anekdoten der 80er.
30.09.2008: Lars Ulrich zum Sound von"Death Magnetic".
23.09.2008: Nominiert für die Rock N Roll Hall Of Fame!
20.09.2008: Neues Interview und Live Clips.
19.09.2008: Fehler bei "Death Magnetic" Produktion?
18.09.2008: Mit neuem Charterfolg ins Buch der Rekorde!
17.09.2008: Keine Interviews mit Filesharern...
15.09.2008: Presskonferenz aus Berlin online!
14.09.2008: Coole Kurzfilme zum Berlin Konzert online.
12.09.2008: Berlin Setlist!
11.09.2008: KOMPLETTER DEATH MAGNETIC STREAM ONLINE!!!
10.09.2008: Ulrich nicht besonders fähiger Drummer!!!!
09.09.2008: Machine Head Fans!
08.09.2008: Von Dave Grohl interviewt - Video!!!
08.09.2008: 3Sat Interview!!!
08.09.2008: Newbies to the front!!!
06.09.2008: Einführung in die Songs und Dank an Fans!!!!
05.09.2008: Legal 6
04.09.2008: Lars Ulrich träumt von guten alten Zeiten.
04.09.2008: Death Magnetic Leak?!?
02.09.2008: Video zu "The Day That Never Comes" enthüllt.
02.09.2008: Man höre die Studioversion von "Cyanide".
31.08.2008: Wir hören Ausschnitte von allen neuen Songs!
28.08.2008: Rick Rubin im Interview zu Gerüchten um Sound.
26.08.2008: Song "My Apocalypse" steht bereit!
25.08.2008: 7 Soundschnippsel vom neuen Album!
23.08.2008: Erste Videoausschnitte zur Sinlge online.
22.08.2008: "The Day That Never Comes" Single auf Myspace.
21.08.2008: Der Tag ist gekommen!!!!
15.08.2008: German Tribute komplett!
12.08.2008: Soundboardaufnahme von CYANIDE!!!
11.08.2008: Arbeiten abgeschlossen!!!!
11.08.2008: Mit King Diamond auf der Bühne.
11.08.2008: Death Magnetic Audio Zusammenschnitt!!!!
10.08.2008: Videoclip eines neuen Songs vom Ozzfest.
04.08.2008: Deutscher Tribut an die Titanen steht online.
02.08.2008: Kurbeln türkische Wirtschaft an
02.08.2008: VÖ-Bekanntgabe
01.08.2008: "The Day That Never Comes" Video im Kasten.
29.07.2008: Erstes Livevideo von "Remember Tomorrow".
23.07.2008: Sind nun die Songtitel auch schon raus?
20.07.2008: Wieder neues Futter für Augen und Ohren.
19.07.2008: Götter treiben Mönch zur Sünde und zum Metal.
18.07.2008: Cover- Enthüllung
10.07.2008: Weitere Enthüllungen zu "Death Magnetic".
07.07.2008: Neues von der "Mission Metallica".
05.07.2008: Bescheren Schweizer Schülern zusätzliche Ferien.
03.07.2008: Neues aus dem Studio
19.06.2008: Live Show der Titanen im Netz
15.06.2008: Sind Coverrätsel und Albumtitel nun enthüllt?
12.06.2008: Es läuft nicht alles ganz so rund im Headquarter.
11.06.2008: Coverartwork veröffentlicht?
10.06.2008: Zensur der Herren Rockstars!
08.06.2008: Fette Videos der "Rock Am Ring" Show!
06.06.2008: Triumph bei Rock In Rio. Videos Online!
06.06.2008: Das neue Album ist verdammt Metal!!!
03.06.2008: Guitar Hero kommt!!!!
02.06.2008: Totale Digitalisierung ohne Plattenfirma?
30.05.2008: Neue Schnipsel aus dem Proberaum.
19.05.2008: Sind voll im Terminplan und bester Dinge.
16.05.2008: Neue Eindrücke vom Studio + Tourpläne!
13.05.2008: Offener Brief von Dave Grohl
13.05.2008: Video, Click und Drama
12.05.2008: Erste Eindrücke der Arbeiten am Album.
09.05.2008: Dave Grohl mit offenem Brief an seine Helden!
08.05.2008: "Some Kind Of Monster" Doku im TV!!
29.04.2008: Ist im Internet nun doch alles gut?
23.04.2008: Ulrich hält Metal für lebendig wie lange nicht!
20.04.2008: "Mission Metallica" ab Mai eröffnet!
09.04.2008: Goes Piano...
07.04.2008: Die Geldmaschine läuft auf Hochtouren!
06.04.2008: Millionenseller auf Ewigkeit!
10.03.2008: Ulrich stellt release der neuen Scheibe in Raum!
01.02.2008: Touren durch Europa
28.11.2007: Giants Of Metal Tour!!!!
06.07.2007: Osama Bin Hetfield!
21.03.2007: hat keine Kontaktprobleme?!
10.01.2007: bereit für die Aufnahme
19.10.2006: Vaterfreuden ...
15.10.2006: Videoclip Collection ab Dezember
12.09.2006: Am I on drugs? (Simpsons)
16.08.2006: Go SIMPSONS!!!!
04.06.2006: Studio-Update
15.08.2005: supporten ROLLING STONES!
27.08.2004: Szenen einer Ehe
25.08.2004: ...back to the roots?
21.07.2004: Scheidung im Hause Lars
14.07.2004: Dokumentation
07.07.2004: "Kill 'Em All"
02.07.2004: neue EP
23.06.2004: treten in Island auf
16.06.2004: Larsi verkauft Anwesen
12.06.2004: Kommentar - Lars
06.05.2004: s gigantische Bühnenshow
24.03.2004: Labelwechsel
18.03.2004: Jänner 2005 - Studio?
11.06.2003: St. Anger 417.972 mal verkauft
28.05.2003: Wollen Computerspiel bringen
28.05.2003: Neues Video
02.05.2003: Fotos vom Videodreh
29.04.2003: Videodreh in Planung
04.03.2003: Was Neues zum hören
06.09.2002: Schnell erholt...
04.09.2002: Kirk Hammet beim Surfen verletzt
02.05.2002: Wieder im Studio
07.04.2002: Dave Ellefson nicht am Bass
19.02.2002: Hetfields letzter Gruss
14.02.2002: Aussprache
27.01.2002: JAMES HETFIELD ist wieder Papa
18.10.2001: Jason Newsted zurück zu METALLICA
13.10.2001: Newsted zurück zu Metallica?
Artillery - The Face Of FearBad Butler - Not Bad At AllPowerwolf - The Sacrament Of SinDeicide - Overtures Of BlasphemyU.D.O. - SteelfactoryStriker - Play To Win LPStriker - Play To WinIronflame - Tales of Splendor and SorrowWarrel Dane - Shadow WorkUriah Heep - Living The Dream
© DarkScene Metal Magazin