HomeNewsReviewsBerichteTourdaten
ImpressumKontakt
Anmeldung
Benutzername

Passwort


Suche
SiteNews
Review
Against Evil
All Hail the King

Review
Primal Fear
Apocalypse

Review
LECHERY
We All Born Evil

Review
Doro
Forever Warriors - Forever United

Live
28.07.2018
Kissin' Dynamite
Waldfestplatz Rengsdorf, Rengsdorf
Upcoming Live
Wien 
Berlin 
Bremen 
Hamburg 
München 
Statistics
5767 Reviews
456 Classic Reviews
275 Unsigned Reviews
Anzeige
Cover  
Testament - The Spitfire Collection (CD)
Label: Spitfire Records
VÖ: 09.03.2007
Homepage | MySpace | Facebook
Art: Review
DarksceneTom
DarksceneTom
(2825 Reviews)
Keine Wertung
Tolle Idee aber auch. Lange kein TESTAMENT Best Of- oder Live Album gehört. Macht schon Sinn so ne Spitfire Years Scheibe, die mit „Demonic“ und „The Gathering“ gerade mal zwei reguläre Werke der Bay Area Götter in sich aufnehmen darf und deren restliche Tracklist von den beiden - zugegeben großartigen - Dokumenten „Live At The Filmore“, „Live In London“ und dem ebenfalls essentiellen „First Strike Still Deadly“ zusammengestöpselt werden muss.
Man verstehe mich hier nicht falsch. Selbstredend ist jeder einzelne Track ein Ohrenschmaus für Fans der US Legende. Ohne jede Frage hat jeder einzelne Ton absolutes Champions League Format. Wer zur Hölle aber braucht die x-te Compilation in wenigen Jahren. Man lasse sich das ganze mal kurz auf der Zunge zergehen: Mitte der 90er erblickten „Best Of Testament“ und „Signs Of Chaos“ das Licht der Welt. Es folgte „The Very Best Of Testament“, die bereits erwähnte Neueinspielung alter Klassiker „First Strike Still Deadly“ und obendrein die erwähnten Live Konserven! Geschlagene sieben (!!!) quasi Best-Of Scheiben in zwölf Jahren bei gerade mal zwei Studioalben. Das passt auf keine Kuhhaut und so was braucht kein Mensch. Wer TESTAMENT liebt hat eh alle Studioalben, wer sie lieben lernen möchte soll sich diese entweder allesamt kaufen oder zum Start eines der wirklich geilen Live Teile antesten und das war’s. Der Rest ist Abzock-Politik die niemand will und die auch niemand, schon gar nicht solch eine großartige Band, nötig hat.

Ob TESTAMENT mit dieser Entwicklung glücklich sind, wage ich sowieso zu bezweifeln und ohne Frage steckt sehr viel Labelwirtschaft hinter solchen Ausgeburten. Die Fans der US Götter brauchen die „Spitfire-Collection“ in jedenfalls in etwa so notwendig, wie weitere knappe zehn Jahre ohne neues Album aus dem Hause Billy, Skolnick & Co. und die einzig anständige Antwort auf solch halbgare Gagge ist einzig und allein ein neues, alles in Schutt und Asche trümmerndes Studioalbum.
Also Jungs kriegt endlich mal wieder euren Arsch hoch und haut der Welt einen würdigen Nachfolger zum „The Gathering“ Meisterwerk nach.
DAS braucht die Welt nämlich wirklich dringend!

01. The New Order (Live)
02. Souls Of Black (Live)
03. Practice What You Preach (Live)
04. Hatred Rise
05. The Burning Times
06. John Doe
07. Careful What You Wish For
08. Down For Life
09. Riding The Snake
10. Over The Wall
11. The Preacher
12. Into The Pit
13. Trial By Fire (Live)
14. Disciples Of The Watch (Live)
Mehr von Testament
Reviews
18.11.2016: Brotherhood Of The Snake (Review)
30.10.2013: Dark Roots Of Thrash (Review)
31.07.2012: Dark Roots Of Earth (Review)
25.04.2008: The Formation Of Damnation (Review)
12.04.2007: The Legacy (Classic)
16.11.2005: Live In London (Review)
News
10.06.2017: Monsterpackage mit Death Angel und Annihilator.
13.03.2017: Bringen "The Official Illustrated History".
31.10.2016: Fetter Clip zu "The Pale King".
13.10.2016: "Stronghold" 360°-Appetizer online.
11.09.2016: Schicken Album-Trailer ins Rennen
02.09.2016: Zeigen Lyric-Video zum neuen Titeltrack.
29.08.2016: C. Billy frustriert über Aufnahmen
12.08.2016: Enthüllen "The Broderhood Of The Snake" Cover.
08.07.2016: Neues Album im Oktober!
28.06.2016: Haben Titel & Release-Termin fixiert
30.05.2014: Springen für Megadeth beim RH-Festival ein
14.01.2014: Steve DiGiorgio kehrt zurück.
21.11.2013: Exodus Bassist springt mal ein
07.10.2013: Neuer Live-DVD Trailer online.
13.09.2013: Video zu "Rise Up" und Infos zu "Dark Roots Of Thrash"
17.08.2013: Alles über "Dark Roots Of Thrash".
14.11.2012: Weitere Europa Tourdaten.
07.09.2012: Europa Tourdates mit 2 Österreich Gigs.
20.08.2012: Europa dates mit 2 Österreich Abstechern.
30.07.2012: Der "Native Blood" Videoclip knallt ums Eck.
20.07.2012: Samples aller "Dark Roots Of Evil" Songs.
15.07.2012: Nächster Streich "Native Blood" im Stream.
11.07.2012: Erster Studio Video-Trailer online
27.06.2012: Erster neuer Song im Stream.
16.05.2012: Alle Infos und Artwork zu "Dark Roots Of The Earth".
01.12.2011: Chuck Billy zum Ausstieg von Bostaph
27.09.2011: Erste Studio-Infos zu "Dark Roots Of Earth"
21.06.2011: Gene Hoglan übernimmt die Drums im Studio
11.06.2011: Vinyl-Neuveröffentlichungen der ersten vier Alben
01.02.2011: Recordings zum 10ten Studiowerk beginnen
19.02.2009: Das nächste Live Album steht an.
17.12.2008: Video und Euro-Tour
07.11.2008: Zwei fette Live Videos online.
21.10.2008: Am "Saw V" Hammersoundtrack mit dabei.
18.04.2008: Komplettes Album zum Antesten!
10.04.2008: Headlinershow am Rock Hard Festival!
10.03.2008: Erste Hörprobe auf Myspace!
22.02.2008: Artwork und Details zum neuen Knüppel
01.02.2008: Live in Europe again. Live at Gods Of Metal.it!
06.01.2008: Reden übers neue Album
17.11.2007: geben neuen Albumtitel bekannt
24.07.2007: Neues Label, neues Album im Frühjahr
30.06.2007: ... bei Nuclear Blast!
09.03.2007: im Studio!!!
18.03.2005: Reunion over Innsbruck
21.02.2005: Reunion Tour!
20.10.2004: Bootleg DVD über offizielle HP
01.07.2004: Statement zum Abbruch am B.Y.H.
25.05.2004: Neue Best Of Scheibe
22.04.2004: trennen sich von Gitarristen
03.04.2004: 80er Jahre Bootleg Video
22.03.2004: Spielen beim Skeleton Bash!!!
16.02.2004: Paul Bostoph - Drummer
07.02.2004: Neue CD
20.01.2004: Neu im Balingen Line Up
Against Evil - All Hail the KingPrimal Fear - ApocalypseLECHERY - We All Born EvilDoro - Forever Warriors - Forever UnitedKissin' Dynamite - EcstasyMass - When 2 World's CollideTad Morose - Chapter XKeel - The Final FrontierThe Night Flight Orchestra - Sometimes the World Aint Enough Angelus Apatrida - Cabaret de la Guillotine
© DarkScene Metal Magazin