HomeNewsReviewsBerichteTourdaten
ImpressumKontakt
Anmeldung
Benutzername

Passwort


Suche
SiteNews
Review
Avatarium
The Fire I Long For

Review
Hemisferio
Anacronia

Review
Eclipse
Paradigm

Review
Capilla Ardiente
The Siege

Review
Life Of Agony
The Sound Of Scars
Upcoming Live
Telfs 
Wien 
Aschaffenburg 
Berlin 
Hamburg 
Leipzig 
Dübendorf (Zürich) 
Statistics
5971 Reviews
457 Classic Reviews
279 Unsigned Reviews
Anzeige
Cover  
Moonspell - Memorial (CD)
Label: SPV
VÖ: 21.04.2006
Homepage | MySpace | Twitter | Facebook
Art: Review
DarksceneTom
DarksceneTom
(2892 Reviews)
6.0
Ja was soll ich sagen? MOONSPELL hatten zu Beginn ihrer Karriere zugegeben große Momente, die zwar nie so über drüber gut waren, wie sie - wohl nicht zuletzt durch den Exotenbonus der Landmänner des großen FIGO – in der Presse gemacht wurden, ihre Reize jedoch durchaus zu bieten hatten und somit auch den Weg in mein heimisches Regal finden durften. War der Start also oberer Durchschnitt und Alben wie „Wolfheart“ oder „Irreligious“ wichtige Werke des Genres, so war ab Streich Numero vier Schicht im Schacht und das völlig! Alle weiteren Releases aus dem Hause MOONSPELL waren zwar nicht wirklich schlecht, im Endeffekt aber unnützer Ballast im Gothic Metal Morast und genau daran ändert auch „Memorial“ sicher nichts.

Härter und roher klingen sie wieder, die neuen Kompositionen der Portugiesen – recht so, denn somit versprühen die teils unwürdigen Songs wenigsten eher jene demo- mäßige Atmosphäre, die ihrem Songwriting mancherorts zusteht. MOONSPELL 2006, das sind vier gestandene und völlig überbewertete Vollprofis, die ihrer einstigen Innovation und Kreativität seit Jahren hinterher hecheln, ein ums andere Durchschnittsalbum veröffentlichen und – zumindest für mich – trotz des zugegeben netten Openers „Finisterra“, dem brauchbarem „Memento Mori“ oder halbwegs akzeptablen, jedoch altbekannten „Wertieferindenwaldläuftgewinntmetalsongs“ wie „Blood Tells“ und „Sanguine“ - absolut überflüssig, scheintot und jeglicher Reanimation unwürdig sind. Bei möchtegerndüsteren 08/15 Rohrkrepierern wie dem peinlichen „At The Image Of Pain“ oder „Once It Was Ours“ würden der Langeweile halber jedenfalls selbst Graf Dracula persönlich die Eckzähne abfaulen und bevor Meinreiner nun auch noch orale Schäden davonträgt, beendet er diese Audienz deshalb mit der Feststellung, dass es Alben wie „Memorial“ schon zu Haufen gibt, das Ding zwar sicher wirklich nicht schlecht, sehr im Stile von „Wolfheart“ gehalten und für hardcore Fans der Band eine gelungene Sache ist, für eine renommierte Band meiner Meinung nach aber schlicht zu wenig darstellt.
So gesellen sich zu meinen subjektiven fünf Punkten objektive sieben Punkte, was definitive sechs Punkte zur Folge hat! Nicht mit mir meine Herren!
Trackliste
  1. In Memorian
  2. Finisterra
  3. Memento Mori
  4. Sons Of Earth
  5. Blood Tells
  6. Upon The Blood Of Men
  7. At The Image Of Pain
  1. Sanguine
  2. Proliferation
  3. Once It Was Ours!
  4. Mare Nostrum
  5. Luna
  6. Best Forgotten
Mehr von Moonspell
Reviews
28.11.2017: 1755 (Review)
10.03.2015: Extinct (Review)
20.04.2012: Alpha Noir (Review)
22.01.2012: Irreligious (Classic)
04.05.2008: Night Eternal (Review)
20.10.2007: Under Satanae (Review)
30.09.2003: The Antidote (Review)
16.08.2003: Everything Invaded (single) (Review)
31.01.2002: Darkness And Hope (Review)
News
15.02.2019: Fettes Tourpackage mit Rotting Christ
23.06.2018: Fetter "Alma Mater" Liveversion mit Video
08.06.2018: Bringen fette "Lisboa Under The Spell"-DVD
01.11.2017: Stellen "In Tremor Dei" Videoclip vor
24.10.2017: Video zu "Desastre (Spanish Version)"
15.09.2017: Veröfentlichen erstes Lyric-Video zu "1755"
08.03.2017: Kommen noch in diesem Jahr mit Konzeptalbum-
12.09.2016: "Irreligious" Jubiläumsedition in Bälde!
19.09.2015: "Domina" Clip vom neuen Hammeralbum
13.05.2015: Live im Weekender, presented by Darkscene!
10.03.2015: Stellen fettes Video zum Titelsong vor.
21.02.2015: "Breathe (Until We Are No More)" Lyric-Clip.
05.01.2015: Stellen Single-Hörprobe vor.
20.12.2014: Superbes "Extinct" Artwork und Albumdetails.
20.11.2014: Detail zu "Extinct" und Tour mit Septic Flesh.
06.10.2014: Hammertour mit SepticFlesh im Frühjahr!
12.05.2012: "White Skies" als zweiter Clip des Killeralbums.
13.04.2012: Fetter Clip zu "Lickanthrope" online!
14.03.2012: Erste Hörprobe von "Alpha Noir" online.
11.02.2012: Drehen aufwändigen Clip zu "Lickanthrope".
20.12.2011: Sind ebenso bei Napalm Rec. gelandet
10.12.2008: "Lusitanian Metal" Trailer online.
07.10.2008: "Lusitanian Metal" als fettes DVD Package.
14.07.2008: Stimmungsvoller "Night Eternal" Videoclip online.
25.06.2008: Auf der polnischen "Satanisten-Watchlist".
08.05.2008: Erster Videoclip vom neuen Album online!
23.04.2008: "Night Eternal" folgt dem Weg zurück.
15.03.2008: Viel Neues aus Portugal....
14.01.2008: Ewige Nacht am nächsten Album
14.12.2004: neues Album in der Mache
22.09.2004: neues Video online
11.03.2004: DVD in Planung
21.07.2003: Buch zur neuen CD
27.06.2003: Single geplant
24.06.2003: Neuer Mann am Bass
13.05.2003: Zum neuen Album
17.04.2003: In den Norden geflohen
22.03.2003: Trennen sich von Bassist
11.02.2003: Horror Soundtrack
08.02.2003: Vorproduktion
Tour
21.11: Moonspell, Rotting Christ @ SIMM City, Wien
12.12: Moonspell, Rotting Christ @ Z7, Pratteln
15.12: Moonspell, Rotting Christ @ Backstage, München
Interviews
02.02.2002: große Erwartungen
Avatarium - The Fire I Long ForHemisferio - Anacronia Eclipse - ParadigmCapilla Ardiente - The SiegeLife Of Agony - The Sound Of ScarsThe Neptune Power Federation - Memoirs of a Rat Queen Metalian - VortexJacobs Fall - The War We MissInsomnium - Heart Like A GraveNew Model Army - From Here
© DarkScene Metal Magazin