HomeNewsReviewsBerichteTourdaten
ImpressumKontakt
Anmeldung
Benutzername

Passwort


Suche
SiteNews
Review
L.A. Guns
The Devil You Know

Review
Exumer
Hostile Defiance

Review
V.A.
Masters Of The Underground

Interview
Dragonsfire

Review
Soilwork
Verkligheten
Upcoming Live
Leoben 
Wörgl 
Aschaffenburg 
Bochum 
Fürth 
Jena 
Köln 
Ludwigsburg 
Memmingen 
München 
Münster 
Saarbrücken 
Lenzburg 
Pratteln 
Winterthur 
Retorbido 
Statistics
5887 Reviews
457 Classic Reviews
277 Unsigned Reviews
Anzeige
Cover  
The Crown - Possessed 13 (CD)
Label: Metal Blade Records
Homepage | MySpace | Facebook
Art: Review
Jetzt bei Amazon.de bestellen!
Werner
Werner
(3000 Reviews)
9.0
Seit Monaten warte ich sehnsüchtigst auf diesen Tag - nein, gemeint ist nicht Freitag der 13. - sondern Montag, der 20.; The Crown, spätestens seit "Eternal Death" (1997) einer meiner Lieblings- Deathmetalbands, werden uns an jenem Tag mit "Possessed 13", einem erwartungsgemäß derben Prügel, gehörig in den Arsch treten. Leider beglückte man die Rezensenten nur mit einer zehnmütigen Five-Track Promo, die aber zumindest Aufschluß über die neuerdings erhabenen Songwritingqualitäten der Elchmörder gibt.

Zu den Songs im Einzelnen: "Face Of Destruction/Deep Hit Of Death" ist ein typischer Kronenpförtner, also eine tadellose Schnittmenge aus "Deathexplosion" und "Crowned In Terror", aufgemotzt mit Oldschool Fragmenten à la Entombed. "Zombified"" geht ebenso in die Vollen, geilster Thrash/Death, der griffige Tempiwechsel besitzt und mit prägnantem Refrain zu überzeugen weiß. "Bow To None" ist das "Vengeance" auf "Possessed 13", sozusagen ein mächtig getragener Klagesong, gleichfalls überragend. "Deliverance" haut dann wieder alles platt, besticht ähnlich wie "Zombified" durch massive Blastbeat/Fastforwardparts, abermals herrlich! Lyrisch inspiriert von Metallica's "Whiplash" vertreibt "Kill'em All" in bester Death'n'Roll Manier sämtliche Alltagssorgen - bei dieser Gelegenheit muß man sich bei Johan Lindstrand bedanken, der nach seiner Rückkehr wieder ganze Arbeit am Mikro geleistet hat. Nix gegen Tompa Lindberg, aber ich denke, viele Anhänger haben Lindstrand's dämonische Fratze inzwischen vermisst. Vinylfetischisten kommen wie Besitzer des DO-Digipacks mit einer Bonus LP bzw. CD welche die alten 1994er Demos drauf hat, voll auf ihre Kosten.

Zudem lässt das orginelle Cover, quasi einen Horrorstreifen unter dem Banner "The Return Of The Crown" in Form eines Kinoplakats darstellend, auch optisch keine Wünsche offen. Fazit: The Crown's sechster Streich bietet nach vorläufigem Stand der Dinge erneut zuhauf Mörderriffs, gewaltige Drumeruptionen, energisch-aggressive Vocals und einen verdammt fetten Sound - daher meine empfohlene Gebrauchsanweisung: bis zum 20. Oktober Geduld haben, erwerben, sich einsperren und Rübe “c(h)rown'isch“ abschütteln! ... noch Fragen ???

Trackliste
  1. No Tomorrow
  2. Face Of Destruction - Deep Hit Of Death
  3. Deliverance
  4. Cold Is The Grave
  5. Dream Bloody Hell
  6. Morningstar Rising
  7. Are You Morbid?
  1. Bow To None
  2. Kill 'em All
  3. Natashead Overdrive
  4. Zombified!
  5. Dawn Of Emptiness
  6. In Memoriam
Mehr von The Crown
Reviews
29.01.2019: Eternal Death (Review)
27.01.2019: The Burning (Review)
21.03.2018: Cobra Speed Venom (Review)
28.01.2015: Death Is Not Dead (Review)
29.09.2010: Doomsday King (Review)
19.11.2006: Deathrace King (Classic)
News
31.07.2018: Video zu „In The Name Of Death“
14.02.2018: Videoclip zum Albumtiteltrack online
16.01.2018: "Iron Crown" (Single)
29.11.2017: "Iron Crown" Songschnipsel online
25.04.2016: Video als Lebenszeichen der Rabauken!
18.09.2014: Neues Album im Jänner. Vinyl-Single im Oktober.
30.04.2014: Gewähren Studioeinblicke
04.03.2013: Nehmen neues Album auf.
12.09.2011: Sind wieder im Original Line-up!
06.02.2011: Video zu "Falling ‘neath The Heaven’s Sea"
27.01.2011: Fetter Videoclip zu "Doomsday King".
15.09.2010: Release Party der neuen CD in Essen angesetzt
12.08.2010: Fette Hörprobe zum anstehenden Album.
24.07.2010: Erster Song zum Probemosh und Albuminfos.
03.07.2010: Landen bei Century Media
01.12.2009: Nun offiziell unter altem Banner zurück
24.07.2008: Ein neuer Anlauf wird gestartet.
23.12.2004: Johan Lindstrand hat ein neues Projekt
24.11.2004: Musikalisches Erbe?
19.07.2004: posthum Record Crowned Unholy kommt am 9. August
23.06.2004: Inhalt der Bonus DVD von "Crowned Unholy"
27.05.2004: Abschiedsgeschenk
07.03.2004: Geben auf
30.01.2004: Neuaufnahme - "Crowned In Terror"
26.05.2003: Bessessen...
04.02.2003: Im Studio
15.10.2002: Demos zu verkaufen
12.07.2002: Letzte Shows im original Line-up
05.06.2002: Von Sänger getrennt
25.04.2002: Gitarrist Marko Tervonen im Krankenhaus
Interviews
27.11.2003: 13 Jahre der Schuhgröße 44 und der 666 treugeblieben
L.A. Guns - The Devil You KnowExumer - Hostile DefianceV.A. - Masters Of The UndergroundSoilwork - Verkligheten Lance King - ReProgramSacred Reich / Iron Reagan - Split 7-inchTwisted Tower Dire - Wars In The UnknownManowar - The Final Battle ISabire - Gates AjarGrand Magus - Wolf God
© DarkScene Metal Magazin