HomeNewsReviewsBerichteTourdaten
ImpressumKontakt
Anmeldung
Benutzername

Passwort


Suche
SiteNews
Review
Eclipse
Paradigm

Review
Capilla Ardiente
The Siege

Review
Life Of Agony
The Sound Of Scars

Review
The Neptune Power Federation
Memoirs of a Rat Queen

Review
Metalian
Vortex
Upcoming Live
Wien 
Aschaffenburg 
Berlin 
Hamburg 
Ludwigsburg 
München 
Dübendorf (Zürich) 
Statistics
273 Interviews
382 Liveberichte
181 Specials
Anzeige
Kreator - Kreator Interview Pt. 2
Kreator - Kreator Interview Pt. 2  
Die deutsche Thrash-Institution Kreator feiert 25jähriges Veröffentlichungsjubiläum des Debuts "Endless Pain". Lest im zweiten Teil des Interviews mit Kreator´s Mille, was er zu neuen Bands, Außerirdischen und Erfolgsdruck zu sagen hat.
RedStar
RedStar
(3 Interviews)
Im ersten Teil des ausführlichen Interviews (zum 1. Teil des Interviews) konntet ihr bereits allerlei Wissenswertes über 25 Jahre Kreator, Politik, Thrash-Revival und Authentizität erfahren. Im Folgenden lest nun Mille´s Ausführungen zu neuen Bands, Außerirdische und Erfolgsdruck

DarkScene: Andere persönliche Frage. Ich war gestern beim W.A.S.P.-Konzert - Blackie ist ja irgendwie schon eine Kunstfigur; Kreator bzw. Mille als Person ist authentisch – wie schaffst du das, diese Authentizität all die Jahre auch zu vertreten.

Mille Petrozza: Ich versuch einfach, nicht jemand anderer zu sein. Wenn ich jetzt auf einmal mit einem Zylinder ankommen würde, würde es heißen, was macht denn der jetzt für einen Quatsch?! Ich finde, der Entertainmentfaktor gehört schon dazu, wenn ich z.B. auf der Bühne bin….

DarkScene: Auf der Bühne bist du dann ja Mille das Tier…

Mille Petrozza: Ja, genau, ich spiel auch manchmal ein bisschen mit Klischees, das ist auch ganz wichtig für mich.



DarkScene: Diese Authentizität ist auch ein wesentlicher Punkt, warum die Fans Kreator auch in den schweren Phasen der Band in den 90ern gefolgt sind. Du und Ventor seid der Kern der Band, die Hinzunahme von Sami Yli-Sirniö etc. hat das Bandgefüge nicht verändert, ihr tragt das Konzept weiter.

Mille Petrozza: Ich glaube, das zahlt sich irgendwann mal aus, wenn man hartnäckig genug ist, irgendwann merken die Leute dann mal, das ist echt. Ich find diesen Mummenschanz zum Teil nicht schlimm - Blackie Lawless oder auch viele Black Metal – Sachen, das ist gut, das ist eine andere Form der Unterhaltung, man darf sich aber nichts vormachen…das ist auch was Kreator machen, pure Unterhaltung für manche, manche gehen mehr in die Tiefe, beim Black Metal…sogar bei W.A.S.P. kannst du mehr rausholen, wenn du es annehmen willst, wenn du es nicht annehmen willst, dann gehst du einfach so zum W.A.S.P. – Konzert.

DarkScene: Ja, siehe z.B. "Heaven´s Hung In Black"….

Mille Petrozza: Ja, genau.

DarkScene: Was bewegt dich im Moment?

Mille Petrozza: Ich hab die alten „Twilight Zone“ Folgen wieder ausgegraben und schau mir die jetzt alle wieder an, die habe ich das letzte Mal vor 10 Jahren gesehen.

DarkScene: …als politisch denkender Mensch, gibt´s da ein Thema, das dir unter den Nägeln brennt?

Mille Petrozza: Das letzte, was mich aufgeregt hat, war die Sarrazin – Geschichte, das war total peinlich, das war ein Rückschritt für Deutschland (Anm.: Thilo Sarrazin, ehem. Vorstand der Dt. Bundesbank, sorgte wegen seiner in seinem Buch „Deutschland schafft sich ab“ vertretenen Meinungen und Thesen für kontroverse Diskussionen in Deutschland). Ansonsten dieses neue Element, das man gefunden hat, dieses Arsen, da war ich total aufgeregt, obwohl ich es ja wusste, ich bin ja ein „Paläo-SETI“ - ich bin jemand der denkt, dass die Erde von Außerirdischen besucht wurde, irgendwann.

DarkScene: John Cyriis – Fan (Anm.: Sänger von Agent Steel, der an Außerirdische, UFO etc. glaubt) also…

Mille Petrozza: Ne, ne das war schon parallel. Ich wusste es ja schon immer, aber damit habe ich die Bestätigung bekommen. Jeder der denkt, dass die Erde der einzig bewohnbare Planet ist, ist eigentlich relativ unrealistisch…es kann aber sein, dass sich das Weltbild verändert, man hat mal wieder so einen Beweis für das, was man nur so ahnt vorher.

DarkScene: Auf der musikalischen Ebene gibt´s da was, das dir besonders gut gefällt im Moment?
Es gab ja viele Metalfans, die erst durch deine Shirts auf Bad Religion aufmerksam wurden…

Mille Petrozza: Ich mag im Moment Fever Ray, das ist absolut voll genial. Es gibt so viele Bands…. Ich hör ständig irgendwelche neue Musik, die auch gar nichts mit Metal zu tun hat. Ich hol mir aus jedem Genre das Beste raus, es gibt total viele super geniale elektronische Sachen, z.b The XX, ich hör ja auch Callejon, ich finde die haben gute Texte, für ne deutsche Metalcore – Band finde ich die großartig und die sind auch richtig echt. Im Punkrockbereich…am Sonntag kommen ja Slime zu unserem Konzert und wir haben gerade gefragt, ob sie nicht Bock hätten "Alle Gegen Alle" mit uns zu spielen.



DarkScene: Was glaubst du, was das nächste große Ding im Metal ist, es gab Death Metal, Black Metal, nun das Thrash Metal Revival….

Mille Petrozza: Es war nicht Thrash Metal, Thrash Metal bleibt (Lacht schallend). Lass uns beim Oberbegriff Metal bleiben…Ich glaub, dass es mittlerweile wieder so ist, dass innerhalb des Metalgenres - das hat auch mit musikalischen Strömungen zu tun weißt du – vor 2 oder 5 oder 10 Jahren gab es eine ganz große Kreativität im Black Metal – irgendwann haben sich diese ganzen Bands aber komisch entwickelt und das ist das Gleiche was damals im Thrash Metal passiert ist Anfang der 90er Das bleibt nur mehr ein ganz kleiner Kern an Bands übrig die früher super waren. So war das im Black Metal und das wird jetzt auch im Thrash Metal passieren. Da gibt´s jetzt eine Riesenwelle, dann ist aber irgendwann das 3. Album der Newcomerband xy draußen und das ist voll scheiße und dann wird sich das wieder gesundschrumpfen.

DarkScene: …und Kreator bleibt übrig.

Mille Petrozza: Hoffentlich, es ist einfach wichtig, dass wir relevant bleiben, das liegt an uns, wir haben es in der Hand. Weißt du, ich kann jetzt nicht hingehen und ein Scheiß-Album machen, dann kommst du daher und sagst „ich geh erst wieder auf ein Kreator-Konzert wenn er wieder ein gutes Album schreibt“ und die Kiddies sagen das sowieso, die sagen…paß mal auf, die haben ihre besten Zeiten schon hinter sich und dann hast du dir gleich ins Knie geschossen. Du musst einfach warten, auf den richtigen Moment, auf die Inspiration warten und dann kannst du was Gutes schaffen und auch relevant sein mit 25 Jahren Bandgeschichte. Es ist mir eigentlich völlig egal, ob es jetzt 25 Jahre sind oder nicht, aber mir ist es einfach wichtig, dass es – es hört sich vielleicht blöd an – von Herzen kommt.

DarkScene: Das ist die Authentizität, die Integrität, das ist das Wichtigste…

Mille Petrozza: Weißt du, wenn ich jetzt ankommen würde und irgendein Scheißalbum zu machen oder irgendein Album rausbringen muss, nur weil Nuclear Blast sagen, ihr müsst jetzt ins Studio….

DarkScene: Darf ich da kurz einhaken…Spürst du Erfolgsdruck seitens der Fans oder der Plattenfirma ein neues Album zu veröffentlichen? Du hast ja gesagt, dass noch nicht viel geschrieben ist…

Mille Petrozza: Es gibt grobe Pläne, dass wir Anfang 2012 ein neues Album rausbringen. Wir fangen Anfang 2011 an zu proben, dann sehen wir was passiert.

DarkScene: Das heißt Druck spielt keine Rolle – d.h. es gibt genug Freiraum für Kreativität?

Mille Petrozza: Ich werd den Teufel tun, irgendwas für Geld zu machen, weil ich jetzt irgendwie Geld brauche und jetzt ein Album rausbringen… ich brauch das Geld auch nicht. Deswegen warte ich so lange wie es sein muss, bis der richtige Zeitpunkt kommt, dass das neue Album rauskommt.

Mit diesem Schlusswort bei einem offenen, authentischen und sich relativ spontanen und intuitiv entwickelnden Talk mit dem Kreator – Kopf dürfen wir wohl auf einen würdigen "Hordes Of Chaos" – Nachfolger hoffen!

Mehr von Kreator
Interviews
23.04.2011: Kreator Interview Pt. 1
18.01.2005: Kreator
Reviews
28.01.2017: Gods Of Violence (Review)
30.08.2013: Dying Alive (Review)
31.05.2012: Phantom Antichrist (Review)
01.08.2010: Coma Of Souls (Classic)
12.01.2009: Hordes of Chaos (Review)
22.12.2006: Enemy Of God - Revisited (cd+dvd) (Review)
10.01.2005: Enemy Of God (Review)
27.07.2003: Live Kreation (Review)
01.02.2002: Violent Revolution (Review)
News
23.11.2017: "Hail To The Hordes" Video und limited edition
10.11.2017: Im April live in Innsbruck!
31.08.2017: Gods Of Violence European Tour 2018
15.06.2017: Retro-gestylter Videoclip zu "Pleasure To Kill"
16.12.2016: Brutales Video zu "Satan Is Real"!
09.12.2016: "Gods Of Violence" Albumtrailer.
18.11.2016: Bissige "Gods Of Violence" Videopremiere.
28.10.2016: "Gods Of Violence" Artwork, Infos und Tour.
11.05.2016: Tour mit Sepultura, Soilwork und Aborted.
08.10.2014: "Kreatorenemy" Split 7" zur Tour mit Arch Enemy.
02.09.2014: Massenhaft Tourdaten mit Arch Enemy im Herbst.
15.04.2014: Megatour mit Arch Enemy, Sodom und Vader!
09.01.2014: Kommen schon wieder im Kinder-TV!
22.08.2013: Weitere Liveclip zur "Dying Alive" DVD.
24.07.2013: Stellen neuen Liveclip von "Dying Alive" online.
26.06.2013: Posten den ersten "Dying Alive" Trailer.
20.06.2013: Alle VÖ-Infos und Tracklists zu "Dying Alive"
13.06.2013: Enthüllen "Dying Alive" Cover und Info.
13.12.2012: 90-minütige Show im Stream.
23.11.2012: Video Teaser für "Civilizazion Collapse".
21.11.2012: Strahlen gesamte Berlin-Show aus!
10.07.2012: Am 12. Juli wieder in der Glotze zu sehen
25.05.2012: Tour mit Morbid Angel, Nile und Fueled By Fire.
03.05.2012: Der "Phantom Antichrist" Clip ist raus!
02.05.2012: "Phantom Antichrist" als Gratis-Download!
26.04.2012: "Phantom Antichrist" Lyric Video veröffentlicht.
20.04.2012: "Phantom Antichrist" Single veröffentlicht.
04.04.2012: Viele edle Formate und ausverkaufte 7" Single.
10.02.2012: Enthüllen Cover-Artwork zu „Phantom Antichrist“
02.02.2012: Cover der Single und Albumtitel online.
06.04.2011: Hilmar Bender liest aus der Biographie
02.02.2011: Offizielle Biographie erscheint Mitte März
25.11.2010: Thrashfest der Superlative mit Exodus und Death Angel!
25.06.2010: "Destroy What Destroys You" Videoclip.
19.02.2010: Unterschreiben Deal bei Nuclear Blast.
03.01.2010: 25 jähriges Bandjubiläum der Altessener
16.02.2009: Video zu "Hordes Of Chaos"
23.01.2009: "Hordes Of Chaos" rulez America!
12.01.2009: Videoclip zwischen "300" und "Conan".
03.12.2008: Erster Song von "Hordes Of Chaos" auf MySpace
01.11.2008: Dreharbeiten zum "Hordes Of Chaos" Clip.
09.10.2008: Details und Artwork zu "Hordes Of Chaos".
01.10.2008: "Hordes Of Chaos" rümpelt im Jänner.
23.09.2008: "Hordes Of Chaos" kommt am 19. Jänner!
08.07.2008: "German Thrash Commando" strikes again!
02.06.2008: Neues Album der besten Deutschen Thrash Band.
01.04.2008: Kult DVD im Laden, neues Album in Arbeit!
14.12.2004: 3 Soundsamples online
01.12.2004: Video online
22.11.2004: neuer Song online
18.11.2004: KIKA schaun!
17.11.2004: Im Jänner wird gethrasht!
04.10.2004: on Tour Anfang 2005
23.09.2004: neues Album am 10. Jänner 2005
15.07.2004: Infos zum kommenden Album
09.07.2004: Michael Amott spendiert Solo
09.07.2004: Songtitel, Releasetermin Jänner 2005
21.05.2004: entern Studio im Mai
18.03.2004: neue CD ab Oktober
11.09.2003: Neues Album
02.07.2003: Auf Platz 59 in Deutschland
06.05.2003: CD und DVD Artwork online
28.11.2002: Live CD
19.01.2002: Metal in TV
13.12.2001: KREATOR nicht mehr bei den X-Mas Metal Meetings dabei
06.11.2001: KREATOR für Wacken 2002 bestätigt
Eclipse - ParadigmCapilla Ardiente - The SiegeLife Of Agony - The Sound Of ScarsThe Neptune Power Federation - Memoirs of a Rat Queen Metalian - VortexJacobs Fall - The War We MissInsomnium - Heart Like A GraveNew Model Army - From HereIn Aevum Agere - Canto IIIHelvetets Port - From Life To Death
© DarkScene Metal Magazin