HomeNewsReviewsBerichteTourdaten
ImpressumDatenschutz
Anmeldung
Benutzername

Passwort


Suche
SiteNews
Review
Demon
Invincible

Review
Balance Of Power
Fresh From The Abyss

Review
ISSA
Another World

Review
Rotting Christ
ΠΡΟ ΧΡΙΣΤΟU (Pro Xristou)

Review
Cave
Out Of The Cave
Upcoming Live
Innsbruck 
Statistics
6619 Reviews
458 Classic Reviews
284 Unsigned Reviews
Anzeige
Cover  
Extreme - Six (CD)
Label: e-a-r Music
VÖ: 02.06.2023
Homepage | MySpace
Art: Review
MrBarnes
MrBarnes
(50 Reviews)
8.0
Die mehrfach mit Platin dekorierte Hardrock-Band Extreme meldet sich, 15 Jahre nach dem letzten Studioalbum "Saudades De Rock", mit ihrer neuen Produktion "Six" zurück. Extreme wurden 1985 gegründet und veröffentlichten mehrere Hit-Alben, darunter das mit Doppel-Platin ausgezeichnete "Extreme II: Pornograffitti" und das mit Gold veredelte "III Sides To Every Story"". Ihr Smash-Hit "More Than Words" gehört nach wie vor zu den beliebtesten Rocksongs aller Zeiten.

Doch wir schreiben 2023, Erfolge der Vergangenheit sind Schall und Rauch. Wie schlagen sich Extreme auf ihrem aktuellen Langdreher? "Rise" wurde ja schon als Vorabhäppchen auf die Menschheit losgelassen und begeisterte die Hörerschaft uneingeschränkt. Nuno Bettencourt, nach Eddi van Halens Tod einer der letzten ganz großen Guitar-Heroes, ballert in "Rise" ein Solo raus, dass einem der Mund offen stehen bleibt. Technisch auf allerhöchstem Niveau, schnell, melodisch und erste Sahne – ein außergewöhnlich gelungener Einstieg! Rebel“, etwas mehr Uptempo, schließt hier nahtlos an. Ein mächtiges Riff eröffnet „Banshee“, irgendwie scheint die Transformation des gewohnten Extreme-Sounds in die Neuzeit bis jetzt perfekt geglückt zu sein! Die Akustik-Klampfe wird dann erstmals auf „Other Side Of The Rainbow“ ausgepackt, eine flotte, getragene Nummer mit typischem Gesang von Gary Cherone - auch hier ist klar hörbar, welche Band zugange ist!

Und dann kommt sie, die Extreme-Ballade: „Small Town Beautiful“ katapultiert mich unmittelbar zurück in die 1980er und zu „More Than Words“.“Mask“ ist die Rückkehr in die Gegenwart: Hart, treibend, rockig, mit Gesangsteilen von Nuno Bettencourt. Selbiges gilt für „Thicker Than Blood“ und „X-Out“, beide Songs sind garniert mit technischen Spielereien. „Save Me“ schließt sich hier an, wenn auch nicht ganz so zwingend. Das folgende “Hurricane“ ist ein vollakustischer Büchsenöffner Marke „Extreme“ mit tollem, mehrstimmigem Gesang. „Beautiful Girls“, die vorletzte Nummer, lässt zumindest mich relativ sprachlos zurück, vermutlich wurde der Song für Airplay auf Radio-Tirol geschrieben? Mit „Here`s To The Loosers“ verabschieden sich Extreme mit einer weiteren starken Ballade bis zum nächsten Mal.

§Zusammengefasst braucht "Six" ein paar intensive Durchläufe, bis sich die Musik erschließt und ausbreitet, sind doch sehr viele Spielarten und Variationen, auch im Gesang, erkennbar und hörbar. Alte Fans werden das Album feiern und neue werden Extreme mit dieser sehr gelungenen Produktion sicherlich auch ausreichend dazugewinnen!







Trackliste
  1. Rise
  2. Rebel
  3. Banshee
  4. Other Side Of The Rainbow
  5. Small Town Beautiful
  6. The Mask
  1. Thicker Than Blood
  2. Save Me
  3. Hurricane
  4. X Out
  5. Beautiful Girls
  6. Heres To The Losers
Mehr von Extreme
Demon - InvincibleBalance Of Power - Fresh From The AbyssISSA - Another WorldRotting Christ - ΠΡΟ ΧΡΙΣΤΟU (Pro Xristou)Cave - Out Of The CaveThe Threatment - Wake Up The NeighbourhoodPain - I Am IAtrophy - AsylumAnette Olzon - RaptureSebastian Bach - Child Within The Man
© DarkScene Metal Magazin