HomeNewsReviewsBerichteTourdaten
ImpressumDatenschutz
Anmeldung
Benutzername

Passwort


Suche
SiteNews
Review
Noveria
The Gates Of The Underworld

Review
Scott Stapp
Higher Power

Review
Manticora
Mycelium

Review
Night In Gales
Thunderbeast

Review
Skeletal Remains
Fragments Of The Ageless
Upcoming Live
Innsbruck 
München 
Aarburg 
Mailand 
Statistics
6587 Reviews
458 Classic Reviews
282 Unsigned Reviews
Anzeige
Cover  
Host - IX (CD)
Label: Nuclear Blast
VÖ: 24.02.2023
Homepage | Facebook
Art: Review
DarksceneTom
DarksceneTom
(3152 Reviews)
8.5
Mit Host scheint dem kongenialen Gothic-Duo Holmes & Mackintosh nun endlich das gelungen zu sein, was ihnen mit ihrem gleichnamigen Paradise Lost-Werk Ende der 90er Jahre nicht gelingen wollte. Die Paradise Lost Ausnahmemusiker haben ein schwermütiges, ein tiefschwarzes Dark-Pop-Synth-Goth-Rock Album mit metallischem Unterton erschaffen. Ein kleines, unscheinbares Meisterwerk, das tief unter die Haut geht und dabei in seiner dunklen Schönheit zu jedem Moment zeitgemäß und zeitlos wirken mag.

Bereits die schlichtweg großartige Single "Tomorrow’s Sky" hat die Gemeinde vom ersten Moment an begeistert. Zurecht. Wenige Songs dieser Art waren je so eindringlich und zwingend. Mit Host ist den Künstlern etwas ganz Großes gelungen. "IX" ist ein Album, das wie aus einem Guss tönt und keinen Anlass zur Kritik gibt. Ein spartanisch inszeniertes, umso eindringlicheres "Divine Emotion" ist dabei genauso effizient, wie ein eingängiges "Hiding From Tomorrow". Spätestens nach dem dritten Durchlauf klingen Host dabei genau so großartig und eindringlich, wie beim monoton wehmütigen "A Troubled Mind" oder "Inquisition". Interessant und klasse zugleich ist, wie sehr man trotz der elektronischen Instrumentalisierung beinahe zu jedem Moment die Aura der beiden Protagonisten, respektive eben Paradise Lost wahrnimmt. Selbst ein unscheinbares "Instinct" wird auch zum Ohrwurm und lässt wenig Zweifel daran, dass wie es bei Host mit einem perfekten Gesamtprodukt zu tun haben, das von der Optik über den Klang bis zur Aura, der songschreiberischen Effizienz und der packenden Atmosphäre nahezu makellos ist.

Paradise Lost-Fan oder Ulver-Liebhaber: Wer dunkle Musik liebt, wer Gothic-, Dark-Ambient und Synth-Pop genau so gerne im selben Atemzug nennt wie ich, der kommt an Host und einem stilvollen, großartigen, düster vereinnahmenden und vollkommen grenzenlosen Album wie "IX" definitiv nicht vorbei!



Trackliste
  1. Wretched Soul
  2. Tomorrows Sky
  3. Divine Emotion
  4. Hiding From Tomorrow
  5. A Troubled Mind
  1. My Only Escape
  2. Years of Suspicion
  3. Inquisition
  4. Instinct
Mehr von Host
Noveria - The Gates Of The UnderworldScott Stapp - Higher PowerManticora - MyceliumNight In Gales - ThunderbeastSkeletal Remains - Fragments Of The AgelessDavid Reece - Baptized By FireIvory Tower - Heavy RainMessiah - Christus HypercubusMorbid Saint - Swallowed By HellManchester Orchestra - The Valley Of Vision
© DarkScene Metal Magazin