HomeNewsReviewsBerichteTourdaten
ImpressumKontakt
Anmeldung
Benutzername

Passwort


Suche
SiteNews
Review
Me And That Man
New Man,New Songs,Same Shit,Vol.1

Review
Stallion
Slaves Of Time

Review
Ambush
Infidel

Review
Headless Beast
Phantom Fury

Review
Throne Of Iron
Adventure One
Upcoming Live
Innsbruck 
München 
Statistics
6031 Reviews
457 Classic Reviews
279 Unsigned Reviews
Anzeige
Cover  
Hate S.A. - Prevalecer (CD)
Label: Ragnarök Records
VÖ: 2019
Homepage | Facebook
Art: Review
Alex Fähnrich
Alex Fähnrich
(179 Reviews)
8.5
In ihrer Heimat Bolivien sind Hate eine Institution. Dort wäre der Zusatz S.A. für South America um Verwechslungen mit gleichnamigen Bands zu verhinderen folglich auch nicht notwendig. In unseren Breiten ist Hate S.A. freilich noch relativ unbekannt, was auch daran liegt, dass ihre sieben Alben, nebst einer EP, einer Split und einem Livealbum, in Europa bislang wenn überhaupt nur als teurer Import erhältlich waren. Dem hat das Lünener Label Ragnarök Records schon mit dem vorletzten Longplayer "La Sangre Del Tiempo" Abhilfe geschaffen und legt nun das bislang letzte Album "Prevalecer" von 2016 nach. Da sich gerade in den letzten zwei Jahren das Personalkarussell bei Hate S.A. noch schneller als sonst gedreht hat, ist und bleibt Gitarrist und Gründungsmitglied Ricardo Larrazabal die einzige Konstante der Band. Dies verbindet ihn mit seinem Bruder im Geiste Tommy Victor, neben der Tatsache, dass beide Riffschmiede erster Kajüte sind. Und so rifft und groovt sich Ricardo auch auf "Prevalecer" wieder gnadenlos durch seine Songs, von denen ‚Devorador‘ und ‚Control‘ am meisten zu überzeugen wissen. Nicht umsonst sind genau diese beiden, plus die beiden älteren ‚Addiction‘ und Combustion‘ noch als Liverversionen auf der europäischen Version von "Prevalecer" enthalten.

Wie schon beim Vorgänger gehen bei Interesse zwölf Euronen (plus zwei Euro Porto) an www.ragnaroek-records.com. Wer "La Sangre Del Tiempo" noch nicht sein Eigen nennt, kann beide CD`s zusammen für 15 Euro erwerben, was sich wirklich lohnt, da das Ding noch einen Tacken besser ist als dieser Dreher hier.

Trackliste
  1. Axis Mundi
  2. Devorador
  3. Prevalecer
  4. Ex Machina
  1. Bienvenido Al Vacio
  2. Prisionero Del Tiempo
  3. Control
Mehr von Hate S.A.
Reviews
23.04.2017: La Sangre Del Tiempo (Review)
Me And That Man - New Man,New Songs,Same Shit,Vol.1 Stallion - Slaves Of TimeAmbush - InfidelHeadless Beast - Phantom FuryThrone Of Iron - Adventure OnePsychotic Waltz - The God-shaped VoidShakra - Mad WorldRoss The Boss - Born Of FireTygers Of Pan Tang - RitualThe Night Flight Orchestra - Aeromantic
© DarkScene Metal Magazin