HomeNewsReviewsBerichteTourdaten
ImpressumKontakt
Anmeldung
Benutzername

Passwort


Suche
SiteNews
Review
Ereb Altor
Vargtimman

Review
Trivium
In The Court Of The Dragon

Review
Saeko
Holy Are We Alone

Review
Memory Garden
1349

Special
Darkscene
Upcoming Live
München 
Saarbrücken 
Statistics
6270 Reviews
458 Classic Reviews
280 Unsigned Reviews
Anzeige
Cover  
Mystic Circle - The Great Beast (CD)
VÖ: 2001
Homepage
Art: Review
DarkScene
5.0
Gut geklaut ist besser als schlecht selber gemacht, das hätte hier die Devise sein können. Fans von Dimmu Borgir oder Old Man's Child werden hier ihre wahre Freude haben! Mystic Circle tendieren auf "The Great Beast" stark zu symphonisch angehauchtem Black Metal, der mit sehr düsteren Keyboard Parts und krachenden Gitarrenriffs ein würdiges Ohrfutter für jeden sein dürfte, der sich gerne mit melodischem Black Metal zudröhnt. Dieses mal kommt das ganze auch etwas weniger kitschig rüber was vielleicht daran liegt, daß Gründungsmitglied Aaarrrgon die Band verlassen hat und sich dazu der zweite Gitarrist Isternos aus dem Staub gemacht hat, was die Gitarrenriffs nicht im negativen beeinflußt hat. Im Gegenteil, gerade bei Songs wie "Hate" oder "Lucifers Angel" ballern die Klampfen heftiger den je. Böse böse böse...
Trackliste
  1. Hellish Maniacs
  2. Hate
  3. The Great Beast
  4. Lucifer's Angel
  5. Spirits In Black
  1. Eyes Of Horror
  2. Whore Babylon
  3. Lost In The Garden Of Eden
  4. And Evil We Shall Die
Mehr von Mystic Circle
Reviews
05.10.2002: Damien (Review)
News
07.01.2022: Fette Videos der deutschen Düsterheim-Veteranen
15.08.2005: Neuer Drummer
11.07.2003: Statt VINTERSORG am Metalfest
27.03.2003: Auf dem Weg ins Studio
Ereb Altor - VargtimmanTrivium - In The Court Of The DragonSaeko - Holy Are We AloneMemory Garden - 1349Tremonti - Marching In TimeMe And That Man - New Man, New Songs, Same Shit, Vol.2Saitenhiebe: - Das Sein Akt 2: FeuerCradle Of Filth - Existence Is FutileWeckörhead - 2021Carcass - Torn Arteries
© DarkScene Metal Magazin