HomeNewsReviewsBerichteTourdaten
ImpressumKontakt
Anmeldung
Benutzername

Passwort


Suche
SiteNews
Review
Ereb Altor
Vargtimman

Review
Trivium
In The Court Of The Dragon

Review
Saeko
Holy Are We Alone

Review
Memory Garden
1349

Special
Darkscene
Upcoming Live
Wien 
München 
Statistics
6270 Reviews
458 Classic Reviews
280 Unsigned Reviews
Anzeige
Cover  
Hardcore Anal Hydrogen - The Talas Of Satan (CD)
Label: Apathia Records
VÖ: 06.05.2014
Homepage | Facebook
Art: Review
Jetzt bei Amazon.de bestellen!
Werner
Werner
(1111 Reviews)
Keine Wertung
Schließmuskel-Akrobatik mal anders. Das Franzosen-Kollektiv Hardcore Anal Hydrogen führt das, was Ministry, Neurosis und Sepultura zu "Roots" Zeiten ferner hinterlassen haben, in neu erschlossene Territorien. Thrash, Hardcore, Noisecore & Industrial zum Einen, Ethno-Sound-Kulissen Marke Indian-Style zum Anderen. Mut zum Risiko also.

Die musikalische Reise auf "The Talas Of Satan" liegt wohl irgendwo zwischen Scheiß-auf-alles-Gehabe, Lachkrampf und radikaler Nervenverstümmelung, also eine, die wohl nur eingefleischte Freaks obiger Genre "verstehen". Oder jenes Kunstverständisses in irgendeiner Form fähig sind. Respekt vor den (programmierenden) Herrschaften, die sich in keinster Weise gescheut haben, spirituelle Vibrations mit derben Krachkulissen in Einklang zu bringen und manchmal sogar in Rock 'n Roll Manier agieren. Und wann in völlig unerwarteten Momenten eine Billigsdorfer-Bontempi zum Einsatz kommt, dann, ja dann weiß meiner Einer auch nimmer so recht, ob und was hier noch ernst zu nehmen ist. "The Talas Of Satan" ist ein elf-fach zusammen getackertes Pavian-Arscherl, dessen Besitzer nur hoffnungsvoll darauf wartet, dass mit Hilfe des rektalen Überdrucks alle Klammern mit tödlicher Präzision Richtung Ignorantenhorde abgefeuert werden. Anders formuliert: 22,21 Minuten außer Konkurrenz liegende Kost für Grenzgänger.

Trackliste
  1. Dhamar
  2. Ramahd
  3. Release The Crackhead
  4. Pentamere
  5. Kalakaka
  6. Rupack
  1. Coi
  2. Krr
  3. ?
  4. Coq Au Vin
  5. Chautal
Ereb Altor - VargtimmanTrivium - In The Court Of The DragonSaeko - Holy Are We AloneMemory Garden - 1349Tremonti - Marching In TimeMe And That Man - New Man, New Songs, Same Shit, Vol.2Saitenhiebe: - Das Sein Akt 2: FeuerCradle Of Filth - Existence Is FutileWeckörhead - 2021Carcass - Torn Arteries
© DarkScene Metal Magazin