HomeNewsReviewsBerichteTourdaten
ImpressumKontakt
Anmeldung
Benutzername

Passwort


Suche
SiteNews
Review
The Tea Party
Blood Moon Risng

Review
Dance With The Dead
Driven to Madness

Review
Exodus
Persona Non Grata

Review
Ereb Altor
Vargtimman

Review
Trivium
In The Court Of The Dragon
Upcoming Live
Saarbrücken 
Stuttgart 
Pratteln 
Statistics
6273 Reviews
458 Classic Reviews
280 Unsigned Reviews
Anzeige
Cover  
Fejd - Nagelfar (CD)
Label: Napalm Records
VÖ: 31.05.2013
Homepage
Art: Review
Jetzt bei Amazon.de bestellen!
DarksceneTom
DarksceneTom
(3009 Reviews)
6.5
Ich mag einiges an Pagan Metal, kann mit Folk-Rock Zitaten leben und ich liebe erdig stampfenden Vikingsound. Aber ich habe weder Federn in den Haaren, noch bin ich täglich auf der Suche nach einem imaginären Waldkräutergarten, in dem ich bei Nebel meine Holzpfeife rauchen könnte. Fjed haben diesen offensichtlich schon gefunden und fühlen sich in dessen grüner Umgebung pudelwohl. "Nagelfar" ist objektiv zwar ein sehr gut gemachtes Album, hier ist aber weder irgendwas heavy, geschweige denn Metal. Das Akustikgezupfe, das Fiedelspiel und die traditionellen Vocals in schwedischer Muttersprache machen eher einen auf F(V)olk(s)musik und gehen bei mir nicht immer durch. Wer das stimmungsmäßig konstant schluckt und mag, der kann auf "Nagelfar" einiges entdecken. Keine Stromgitarren oder sonstigen Metalgewürze, aber stimmungsvolle und mit klaren Stimmen interpretierte Folk Songs wie "Jordens Smycke", das wirklich feine "Den Skimrande" oder "Sigurd ing". Atmsphäre lautet die Parole bei "Nagelfar" auf’s Neue. Schnöde Einkehrmarktschreie und besoffene Tanzbeinschwünge sind und bleiben Fjed fern. Vielmehr zeigen sich die Nordlicher in ihrem eigenen Klangkosmos vielfältig, bodenständig und voll von Lagerfeuerromantik geprägter Inbrunst.

Wer ein Folk Metal Album sucht ist hier fehl am Platz. Mit persönlich ist ist die Sache zwar auf längere Sicht auch eine Spur zu sehr naturbelassen und "Bio", wer aber den Soundtrack zum abendlichen Lagerfeuergrill beim nächsten Angelausflug oder zu seiner anstehenden Skandinavienwanderreise sucht, der darf "Nagelfar" ob seiner unüberhörbaren Genre-Klasse durchaus gut finden.

Trackliste
  1. Ulvsgäld
  2. Sigurd Ring
  3. Nagelfar
  4. Dis
  5. Den skimrande
  1. Jordens smycke
  2. Fjärrskådaren
  3. Vindarnas famn
  4. Häxfärd
  5. Ulvsgäld (Bonus Track / Rehearsal Version)
Mehr von Fejd
The Tea Party - Blood Moon RisngDance With The Dead - Driven to MadnessExodus - Persona Non GrataEreb Altor - VargtimmanTrivium - In The Court Of The DragonSaeko - Holy Are We AloneMemory Garden - 1349Tremonti - Marching In TimeMe And That Man - New Man, New Songs, Same Shit, Vol.2Saitenhiebe: - Das Sein Akt 2: Feuer
© DarkScene Metal Magazin