HomeNewsReviewsBerichteTourdaten
ImpressumKontakt
Anmeldung
Benutzername

Passwort


Suche
SiteNews
Review
The Tea Party
Blood Moon Risng

Review
Dance With The Dead
Driven to Madness

Review
Exodus
Persona Non Grata

Review
Ereb Altor
Vargtimman

Review
Trivium
In The Court Of The Dragon
Upcoming Live
Saarbrücken 
Stuttgart 
Pratteln 
Statistics
6273 Reviews
458 Classic Reviews
280 Unsigned Reviews
Anzeige
Cover  
Alastor - Out of Anger (CD)
Label: Metal Mind Productions
VÖ: 15.01.2013
MySpace
Art: Review
Jetzt bei Amazon.de bestellen!
VikkiSevven
VikkiSevven
(21 Reviews)
2.5
Hurra, Alastor haben ein neues Album gemacht! Nur, wen interessierts? Total belangloser und langweiliger Neo/Groove Thrash aus Polen. Mal klingts ein bisschen nach Machine Head, dann glaubt man wieder ein wenig Pantera oder Soulfly heraus zu hören. Deren Klasse erreicht man aber zu keiner Sekunde.

"Out of Anger" ist zwar sauber gezockt und produziert, aber das darf heutzutage kein Gradmesser mehr sein. So etwas bringt mittlerweile jede zweitklassige Demoband zusammen. Immerhin geht es doch um die Songs und die sind eindeutig zu schwach, zu uninspiriert. Die selten aber doch manchmal kurz aufblitzenden, hoffnungsvollen Momente der CD in Form eines fetten Riffs werden im Handumdrehen vom nervigen Gegröle von Sänger Mish Jarski zunichte gemacht. Überhaupt ist dieser, neben dem dürftigen Songwriting, der Schwachpunkt der Band.
Wenn man dann überhaupt mal so etwas wie einen Akzent setzen kann, dann ist das noch beim Titelsong "Out of Anger (In Your Face)". Aber auch dieser wird niemanden vom Hocker reißen! Der fürchterliche "Ostblock Slang" gibt mir dann den Rest. Da hätte man noch besser auf polnisch singen können.

Alastor waren Ende der 80er nicht gut und sind es auch 2012 nicht.
Gute Nacht!

Trackliste
  1. Beaten
  2. Look At Me
  3. Real Face
  4. Crawling
  1. Out Of Anger (In Your Face)
  2. Righteous Kill
  3. Hatemate
  4. My Soul
The Tea Party - Blood Moon RisngDance With The Dead - Driven to MadnessExodus - Persona Non GrataEreb Altor - VargtimmanTrivium - In The Court Of The DragonSaeko - Holy Are We AloneMemory Garden - 1349Tremonti - Marching In TimeMe And That Man - New Man, New Songs, Same Shit, Vol.2Saitenhiebe: - Das Sein Akt 2: Feuer
© DarkScene Metal Magazin