HomeNewsReviewsBerichteTourdaten
ImpressumKontakt
Anmeldung
Benutzername

Passwort


Suche
SiteNews
Review
Skull Fist
Paid In Full

Review
CoreLeoni
III

Review
Enslave The Chain
Enslave The Chain

Review
Rammstein
Zeit

Review
Dirkschneider
My Way
Upcoming Live
Keine Shows in naher Zukunft vorhanden...
Statistics
6310 Reviews
458 Classic Reviews
280 Unsigned Reviews
Anzeige
Cover  
Richard Marx - Inside My Head (CD)
Label: Frontiers Records
VÖ: 01.06.2012
Homepage | MySpace
Art: Review
Jetzt bei Amazon.de bestellen!
Steffe
Steffe
(121 Reviews)
10.0
Ich hoffe, dass ich mit diesem Review die Mehrzahl der Metaller, die sich regelmäßig hier auf Darkscene tummeln und sich jedes Review einverleiben, nicht vor den Kopf stoße und mir ihren Unmut einhandle! Aber ich denke mal, dass die Damen und Herrn in Schwarz sicher so tolerant sind, um auch Reviews eines so begnadeten Künstlers wie eben Richard Marx zu respektieren und die musikalische Leistung dieses Musikers genauso anerkennen!! Es mag wohl sein, dass der Ami jetzt nicht grad ein Paradebeispiel für einen Rockmusiker oder gar Metaller ist, denn sein Sound ist eher in die ruhige AOR Schiene oder teilweise sogar Pop Richtung einzureihen, aber das mindert seine musikalischen Fähigkeiten, was zauberhafte Ohrwürmer zu schreiben oder geniale Melodien aus dem Ärmel zu schütteln betrifft, um Nichts! Man muss den sympathischen 49-jährigen in der obersten Etage einordnen und ihn zu den ganz Großen im Musikbusiness zählen, denn dort gehört er hin!! Wir, das Team von Darkscene sind absolut offen für alle Stile, die die Rockmusik zu bieten hat!



Richard Marx war der erste männliche Solokünstler, der es mit 7 Hit Singles (in Folge) in die Top 5 der US Billboard Charts geschafft hat. Davon waren mit "Hold On To The Nights", "Satisfied" und "Right Here Waiting" gleich drei Nummer 1 Hits dabei! Mehr als 30 Millionen verkaufte Alben, zig Platin und Goldauszeichnungen, wie weitere 13 Nummer 1 Hits als Songwriter für zahlreiche Musikerkollegen sprechen für sich und seine musikalischen Qualitäten!!! Entdeckt wurde er schon Anfang der 80er Jahre von niemand geringeren als Lionel Richie, der ihn sogleich auch als Background Sänger verpflichtete! 1987 folgte dann mit dem gleichnamigen Debut sein Einstand als Solokünstler, mit dem er vor allem in den USA große Erfolge feiern konnte! 1989 schaffte er mit der Ballade "Right Here Waiting" vom zweiten Werk "Repeat Offender" den endgültigen, weltweiten Durchbruch. Der dritte Streich "Rush Street", mit der Killerballade "Hazard" knüpfte nahtlos an seine bisherigen Erfolge an und brachte Richard auf den Höhepunkt seiner Solo-Karriere! In den folgenden Jahren veröffentlichte er weitere (großartige) Alben (u.a." Days In Avalon", "My Own Best Enemy"), um aber nie mehr an vergangene Erfolge anschliessen zu können (??? Grunge Welle sei Dank???). So zog er sich weitgehend aus der Öffentlichkeit zurück und arbeitete fortan vor allem als Songwriter oder Produzent für viele namhafte Künstler, wie etwa Kenny Loggins, Barbra Streisand, ´N Sync, Michael Bolton, Keith Urban, Roch Voisine oder mit Daughtry, Nickelback und Luther Vandross zusammen, mit letztgenannteren er zusammen 2004 den Grammy (musikalischer Oskar) für den Best Song Of The Year "Dance With My Father" einheimsen konnte! Insgesamt wurde Richard dreimal für den Grammy und einmal für den American Music Award nominiert! Im gleichen Jahr wurde auch sein Song "Ready To Fly" vom Silberling "My Own Best Enemy" als inoffizielle Hymne der Vierschanzentournee 2004/2005 auserkoren. 2006 tourte er mit Ringo Star´s Allstar Band durch die Vereinigten Staaten und schrieb auch Songs für den Altbeatle!



Wie war meine Freude groß, als sich die Kunde verbreitete, einer meiner ganz großen Heroes bringt was Neues unters Volk! "Inside My Head" ist zwar nicht ganz neu, denn bis auf vier Songs werden die Fans die meisten Titel (wenn auch neu arrangiert) schon von den letzten drei Alben "Emotional Remains", "Sundown", die leider beide nie offiziell in Europa veröffentlicht wurden und dem 2010er Rundling "Stories To Tell" her kennen! Der Meister der großen Gefühle macht hier genau das, für das ihn die Fans lieben! "Inside My Head" ist ein emotionales Gefühlskino für feine Ohren, stimmgewaltig, mit viel Gefühl, mal etwas funkig, dann wieder rockiger, meisstens ruhig, aber mit wunderbaren Melodiebögen untermalt und einer grandiosen Hookline und tollen Chören versehen! Jedes Stück ist eine Perle für sich!! Eröffnet wird das Gustostück mit dem ersten Neuen, dem knackigen Midtemporockerocker und von Chris Daughtry mitkomponierten "Had Enough", gefolgt vom zweiten Neuling, der hitverdächtigen (wie jeder der 13 Kompositionen!), gänsehauttreibenden und wunderschönen Halbballade "Wouldn´t Let Me Love You", die perfekt als erste Singleauskopplung ausgewählt wurde! Weiter im Reigen erstklassiger Songs geht es mit dem dritten neuen Streich! Die traumhafte Ballade "Like Heaven" trifft einen mitten ins Herz und setzt sich dort fest! Das etwas getragen rockende "On The Inside" (wieder war Chris Daughtry am Schreiben beteiligt) und die nächste Gänsehautballade "Through My Veins" vom Jahrhunderwerk "Emotional Remains" setzen den Weg zum Gipfel des Perfektionismus und der Genialität unbeirrt fort! Weiter geht die Reise mit dem spherisch-poppigen, aber nie annähernd schnulzigwirkenden "Always On Your Mind", über das mit Pianoklängen eröffnende Schmuselied "Loved" und dem funkig, bluesigen "Come Running" bis hin zum letzten und vierten neuen Stück - bei "All Over Me", dem mit Abstand härtesten Stück, rockt Richard mit seiner jungen Begleitband richtiggehend, dass die Fetzen fliegen! Danach wirds mit "Scars" wieder etwas funkiger und mit den letzen drei Musketieren (alle von "Emotional Remains"), den beiden Halbballaden "Done To Me" und "Over My Head", sowie dem atemberaubenden, genialrockenden "Part Of Me", das sich auch schon ein gewisser Harry Hess (Harem Scarem) für sein First Signal Projekt ausgeliehen hat, schliesst der gute Richard ein Vorzeigewerk, allerfeinster AOR Kunst bravorös ab! Dem nicht genug, gibt es als Zugabe noch eine Bonus CD mit all seinen Hits neueingespielt! Und in ein paar Wochen kommt mit der CD/DVD "A Night Out With Friends" noch die visuelle Draufgabe hinzu! Melodic Rock Herz, was willst du mehr....jetzt fehlt nur noch die dazugehörende Tour....



Fazit: 10 Punkte für ein zeitloses Hammerwerk von einem der größten Sänger, Songwriter und Musiker, die der Planet hervorgebracht hat! Danke auch an Frontiers Records, denn nach den beiden Neuen von Hardline und Great White ist Inside My Head das nächste Highlight!!! Bis jetzt das Album des Jahres und eins der besten der letzten Dekaden!! Danke! Danke! Danke!
Trackliste
  1. Had Enough
  2. Wouldn´t Let Me Love You
  3. Like Heaven
  4. On The Inside
  5. Through My Veins
  6. Always On Your Mind
  7. Loved
  1. Come Running
  2. All Over Me
  3. Scars
  4. Done To Me
  5. Over My Head
  6. Part Of Me
  1. Don´t Mean Nothing
  2. Should´ve Known Better
  3. Endless Summer Nights
  4. Keep Coming Back
  5. Take This Heart
  6. Hold On To The Nights
  1. Angelia
  2. Hazard
  3. Too Late To Say Goodbye
  4. Satisfied
  5. Right Here Waiting
  6. When You Loved Me
Mehr von Richard Marx
Reviews
24.12.2012: Christmas Spirit (Review)
News
07.09.2012: Neuer Videoclip des Rockbarden.
22.05.2012: Videoclip zu "Wouldnt Let Me Love You".
Skull Fist - Paid In FullCoreLeoni - IIIEnslave The Chain - Enslave The ChainRammstein - ZeitDirkschneider - My WayKilling Joke - Lord Of ChaosAxel Rudi Pell - Lost XXIIIDavid Judson Clemmons - Lights For The LivingTreat - The EndgameHardcore Superstar - Abrakadabra
© DarkScene Metal Magazin