HomeNewsReviewsBerichteTourdaten
ImpressumKontakt
Anmeldung
Benutzername

Passwort


Suche
SiteNews
Review
Ereb Altor
Vargtimman

Review
Trivium
In The Court Of The Dragon

Review
Saeko
Holy Are We Alone

Review
Memory Garden
1349

Special
Darkscene
Upcoming Live
München 
Saarbrücken 
Stuttgart 
Statistics
6270 Reviews
458 Classic Reviews
280 Unsigned Reviews
Anzeige
Cover  
Mr. Big - Live From The Living Room (CD)
Label: Frontiers Records
VÖ: 24.02.2012
Homepage | Twitter | Facebook
Art: Review
Jetzt bei Amazon.de bestellen!
Maggo
Maggo
(323 Reviews)
Keine Wertung
MR. BIG sind mit herausragenden Alben wie "Mr. Big" (1989), "Lean Into It" (1991) oder auch "Bump Ahead" (1993) und Single-Hits wie "To Be With You" oder dem Cover des Cat Stevens-Klassikers "Wild World" zu internationalen Hardrock-Superstars avanciert. Nachdem Gitarrist Paul Gilbert 1997 seinen Ausstieg aus der US-Truppe bekannt gab, legte in der Folge auch der Rest der Truppe im Jahre 2002 die Instrumente nieder und schickte Mr. Big für einige Zeit in den Winterschlaf bis die Herren im Februar 2009 ihre Reunion im Original Line-Up Eric Martin (vox), Paul Gilbert (git), Billy Sheehan (b) und Pat Torpey (dr) verkündet haben.

Wurde als Appetithappen den ausgehungerten Fans zunächst die auf der folgenden Japan Tour aufgenommene Live CD/DVD "Back To Budokan" (zum Review...) serviert, fruchtete die Reunion Anfang 2011 auch endlich in einem guten neuen Studioalbum namens "What If" (zum Review...). Und genau zu diesem Zeitpunkt in der Bandgeschichte kriegen wir die Kurve zum brandneuen Release "Live From The Living Room" der US-Hardrocker. Im Rahmen der Promo-Aktivitäten zum Release von "What If" im Jänner 2011 performten Mr. Big in den WOWOW TV Studios in Tokio einen Akustik-Set, der nunmehr als Tondokument käuflich erwerbbar ist.

Dass die vier begnadeten Musiker ihre Songs auch im akustischen Gewand mit teilweiser Unterstützung eines Streichquintetts virtuos zu inszenieren wissen würden, das war klar. Dass die Herren Gilbert und Sheehan auch ohne Strom in den Instrumenten ihre nicht immer zu 100% songdienlichen "Interaktionen" ausgiebig ausleben würden, auch dafür muss man kein "Blitzgneiser" sein. Und schlussendlich, dass im Wissen des zeitlichen und inhaltlichen Kontexts dieser Performance die Set-List von Tracks des zu promotenden "What If" Albums dominiert wurde, auch dieses Faktum ist nur legitim und verständlich. Jedoch genau an diesem Punkt muss der kritische Hörer einhaken, werden im Promotext doch 10 Mr. Big "Classics" im "neuen und frischen Gewand" versprochen, was schlicht und einfach nicht stimmt. Natürlich gibt's mit "Voodoo Kiss", "Take Cover" und "To Be With You" vereinzelt Klassikeralarm, der Rest des Albums besteht jedoch ausschließlich aus dem zu diesem Zeitpunkt brandneuen Studiosongs.

Genau aus diesem Grund wird die Kernzielgruppe von "Life From The Living Room" wohl auf die "Die Hard"-Fanschar der Band beschränkt bleiben, denn so angenehm diese hier aufgezeichnete Performance auch tönt, vom Hocker reißen die "neuen" Songs in der powerarmen Fassung nur beschränkt. Nettes Gimmick einer sympathischen Band. Nicht mehr, aber auch nicht weniger...

Trackliste
  1. Undertow
  2. Still Ain't Enough For Me
  3. As Far As I Can See
  4. Voodoo Kiss
  5. Take Cover
  1. Around The World
  2. Stranger In My Life
  3. All The Way Up
  4. To Be With You
  5. Nobody Left To Blame
Mehr von Mr. Big
Ereb Altor - VargtimmanTrivium - In The Court Of The DragonSaeko - Holy Are We AloneMemory Garden - 1349Tremonti - Marching In TimeMe And That Man - New Man, New Songs, Same Shit, Vol.2Saitenhiebe: - Das Sein Akt 2: FeuerCradle Of Filth - Existence Is FutileWeckörhead - 2021Carcass - Torn Arteries
© DarkScene Metal Magazin