HomeNewsReviewsBerichteTourdaten
ImpressumKontakt
Anmeldung
Benutzername

Passwort


Suche
SiteNews
Review
Exodus
Persona Non Grata

Review
Ereb Altor
Vargtimman

Review
Trivium
In The Court Of The Dragon

Review
Saeko
Holy Are We Alone

Review
Memory Garden
1349
Upcoming Live
Saarbrücken 
Stuttgart 
Pratteln 
Statistics
6271 Reviews
458 Classic Reviews
280 Unsigned Reviews
Anzeige
Cover  
Arranged Chaos - As Time Goes By... (CD)
Label: Apollon Records
VÖ: 09.07.2010
MySpace
Art: Review
Jetzt bei Amazon.de bestellen!
Rudi
Rudi
(175 Reviews)
2.0
Selten war ein Bandname so treffend wie bei Arranged Chaos. Ihr erstes Album "As Time Goes By…" ist genial auf den Zeitgeist abgestimmt, aber übel wird einem trotzdem. Die Songs der jungen Leipziger Musikverhinderer will man kein zweites Mal hören, weil man stellenweise kaum glaubt, was einem beim ersten Mal zu Ohren kam.
Der musikalische Kollateralschaden lässt sich am ehesten als ein mit kalkulierter Pseudo-Härte aufgesetzter, frickeliger Deathcore mit grotesken Gang-Shouts, völlig unpassenden clean gesungen Passagen, unterirdischem Jugendzentrum-Songwriting und einer noch lausigeren Produktion beschreiben.

Von Songs kann hier keine Rede mehr sein. Arranged Chaos' zerstückelte Kompositionen sind mutierende, aus sich selbst evolvierende Ströme, vielleicht ähnlich einer langen nächtlichen Sitzung auf einem Bahnhofsklo, bei der man vom Erbrechen des einen zu den Überreizungen eines anderen und von da in Gefilde vordringt, die man vorher noch nicht kannte. Absurd und sinnlos - und wir müssen es aushalten.

Angesichts dieser vertonten Currywurst ist es unmöglich, einen Track besonders hervorzuheben. So betritt bei jeder Rotation ein neuer Lieblingssong diese musikalische Sahelzone, krampfhaft aneinander gebastelte Fragmente fallen tot vom Himmel und holprig-deprimierende Musikschul-Instrumentals wie "Silent Moments" gleichen einer Kapitulationserklärung. So viele Drogen kannst du gar nicht fressen, dass dir dieses Album vielleicht doch noch gut gefallen würde.

"As Time Goes By…": ein Bild der Verzweiflung, am besten vergraben, in einer finsteren Nacht.

Trackliste
  1. Intro
  2. Depending On A Change
  3. As Time Goes By...
  4. Interlude
  5. Denying Anger
  6. Rigor Mortis
  1. Silent Moments
  2. Unexpressed Truth
  3. War Of Suicide
  4. Own Decision
  5. The Final Cut
Exodus - Persona Non GrataEreb Altor - VargtimmanTrivium - In The Court Of The DragonSaeko - Holy Are We AloneMemory Garden - 1349Tremonti - Marching In TimeMe And That Man - New Man, New Songs, Same Shit, Vol.2Saitenhiebe: - Das Sein Akt 2: FeuerCradle Of Filth - Existence Is FutileWeckörhead - 2021
© DarkScene Metal Magazin