HomeNewsReviewsBerichteTourdaten
ImpressumKontakt
Anmeldung
Benutzername

Passwort


Suche
SiteNews
Review
Exodus
Persona Non Grata

Review
Ereb Altor
Vargtimman

Review
Trivium
In The Court Of The Dragon

Review
Saeko
Holy Are We Alone

Review
Memory Garden
1349
Upcoming Live
Saarbrücken 
Stuttgart 
Pratteln 
Statistics
6271 Reviews
458 Classic Reviews
280 Unsigned Reviews
Anzeige
Cover  
Shadowgarden - Ashen (CD)
Label: Napalm Records
VÖ: 27.08.2010
MySpace
Art: Review
Jetzt bei Amazon.de bestellen!
DarksceneTom
DarksceneTom
(3007 Reviews)
8.0
Old-school ist ein nettes und - wenn stilvoll rübergebracht - auch lobenswertes Attribut, muss aber nicht zwangsläufig auf klassischen Heavy Metal mit Banggarantie zutreffen. Die beiden Draconian Düsterheimer Andreas Hindenäs und Johan Ericson zeigen mit "Ashen", dass man auch im melancholischen Dark Rock / Gothic Metal Bereich holde vergangene Tage zitieren kann und nicht automatisch auf den Zug der Popularität aufspringen muss um ein klasse Herbstalbum zu erschaffen. Dabei bestechen die Shadowgarden Songs allesamt durch fette Gitarren, wohlige Melodien und verdammt ausdrucksstarke Vocals. Die Paten sind völlig offensichtlich: Sundown, Paradise Lost, Sentenced oder Cemetary - allesamt in der düster und melodisch rockenden Phase der 90er wohlgemerkt . Trotz all der Affinität klingen Shadowgarden nicht aufgesetzt oder angestrengt. Sie verbreiten ihren eigenen Charakter, sie beeindrucken mit amtlichen Gothic Metal Hits wie "The Last Summer", "With Live And A Bullet", "140 AM" oder "Sorrow’s Kitchen" und wissen ohne große Schnörkel oder große Experimente bestens zu unterhalten.

Viel mehr muss nicht gesag werde und wer sich so wie ich noch immer gern Alben wie "Design 19", "One Second" oder "Frozen" anhört, der wird mit "Ashen" einige angenehme Stunden verbringen. Ich für meinen Teil hab durchaus meinen Spaß an Shadowgaren und werd sie mir dementsprechend fett für die langen Abende der bevorstehenden kalten Jahreszeit notieren.

Trackliste
  1. Shadowplay
  2. Last Summer
  3. With Love and a Bullet
  4. The Withering of Mine
  5. Sorrow`s Kitchen
  1. 1:40 AM
  2. Murky Waters
  3. Way Down Low
  4. Empty Days
  5. Slowmotion Apocalypse
Exodus - Persona Non GrataEreb Altor - VargtimmanTrivium - In The Court Of The DragonSaeko - Holy Are We AloneMemory Garden - 1349Tremonti - Marching In TimeMe And That Man - New Man, New Songs, Same Shit, Vol.2Saitenhiebe: - Das Sein Akt 2: FeuerCradle Of Filth - Existence Is FutileWeckörhead - 2021
© DarkScene Metal Magazin