HomeNewsReviewsBerichteTourdaten
ImpressumKontakt
Anmeldung
Benutzername

Passwort


Suche
SiteNews
Review
Exodus
Persona Non Grata

Review
Ereb Altor
Vargtimman

Review
Trivium
In The Court Of The Dragon

Review
Saeko
Holy Are We Alone

Review
Memory Garden
1349
Upcoming Live
München 
Saarbrücken 
Stuttgart 
Statistics
6271 Reviews
458 Classic Reviews
280 Unsigned Reviews
Anzeige
Cover  
Pungent Stench - Been Caught Buttering (CD)
Label: Nuclear Blast
VÖ: 10.10.1991
Homepage | MySpace
Art: Classic
C h r i s
C h r i s
(124 Reviews)
Es wird nun auch wieder `mal Zeit, unsere Classic-Augen und –Ohren in heimische Gefilde zu lotsen: Und wer könnte sich dafür besser eignen, als unsere überaus geschmackssicheren Wiener von Pungent Stench!?

Waren die ersten Ergüsse (bis zum grandiosen "For God Your Soul... For Me Your Flesh" - Longplayer-Debüt) noch sehr von Carcass u.ä. Szenehelden beeinflusst, begannen Pungent Stench ab ihrem 2. Album, eben hier gehuldigtem "Been Caught Buttering", unkonventionellere Pfade zu beschreiten, sich ihre eigene Nische zu erschaffen.
Das ursprüngliche Death/Grind-Kleid wurde durch einer ordentliche Prise Thrash Metal umgefärbt, auch schon die später noch deutlicher hervortretenden Rock `n` rolligen Einschübe abzeichnend, mit der bekannten Art des bandeigenen, tiefschwarzen Humors gekreuzt und mit jeder Menge Elan gesegnet, machte sich das Ösi-Trio auf, die Herzen der Sickos auf diesem, unserem Planeten zu beglücken.
Gerade die außergewöhnliche Gitarrenarbeit, von groovigen bis treibenden Rhythmusunterlagen, bis hin zu schrillen, schrägen Solos, Clean-Guitar-Einlagen (im sicken "Games Of Humiliation") oder gar funkigen Ausflügen ("Sick Bizarre Defaced Creation"), aber auch das mehr als songdienliche, extrem gefühlvolle Drumming, wo einfach jeder Anschlag mindestens so sitzt wie die Möpse im Playboy, verhelfen "Been Caught Buttering" zu einer ganz speziellen Identität, einem ganz eigenen Charakter.
Eingegossen in eine staubtrockene, überaus knackigen Produktion und natürlich verziert von einem Cover, das sofort im Auge hängen bleibt, sind Großtaten wie das aggressiv-thrashige "S.M.A.S.H.", das witzige "Sputter Supper", das mit Vocalexperimenten aufgepeppte "Splatterday Night Fever", der Groovebolzen "Brainpan Blues" etc., etc., allesamt ganz einfach Stimmungsgaranten, ein Hit jagt den nächsten, vom Anfang bis zum feuchtfröhlichen Ende!



"Been Caught Buttering" ist ein bis heute unerreichter Ausbruch aus Death Metal, Kreativität, Grind, Humor und Thrash, eigenwillig und auf seine Art einzigartig, mancherorts zwar auch unter Wert geschlagen, doch das kann uns egal sein –
YEAH, BABY!!!!

Trackliste
  1. Shrunken and Mummified Bitch
  2. Happy Re-Birthday
  3. Games of Humiliation
  4. S.M.A.S.H.
  5. Brainpan Blues
  1. And Only Hunger Remains
  2. Sputter Supper
  3. Sick Bizarre Defaced Creation
  4. Splatterday Night Fever
Mehr von Pungent Stench
Exodus - Persona Non GrataEreb Altor - VargtimmanTrivium - In The Court Of The DragonSaeko - Holy Are We AloneMemory Garden - 1349Tremonti - Marching In TimeMe And That Man - New Man, New Songs, Same Shit, Vol.2Saitenhiebe: - Das Sein Akt 2: FeuerCradle Of Filth - Existence Is FutileWeckörhead - 2021
© DarkScene Metal Magazin