HomeNewsReviewsBerichteTourdaten
ImpressumKontakt
Anmeldung
Benutzername

Passwort


Suche
SiteNews
Review
Skull Fist
Paid In Full

Review
CoreLeoni
III

Review
Enslave The Chain
Enslave The Chain

Review
Rammstein
Zeit

Review
Dirkschneider
My Way
Upcoming Live
Keine Shows in naher Zukunft vorhanden...
Statistics
6310 Reviews
458 Classic Reviews
280 Unsigned Reviews
Anzeige
Cover  
Ufo - The Visitor (CD)
Label: SPV
VÖ: 29.05.2009
Homepage | Facebook
Art: Review
Jetzt bei Amazon.de bestellen!
Werner
Werner
(1111 Reviews)
7.0
Wiederum als gefälliges Rock’n Blues Album geht der neueste Output der Herrschaften Mogg, Raymond, Parker und Moore durch. Diese Konstellation scheint sich gefestigt zu haben, denn Herr Michael Schenker war ja länger kein Thema mehr für ein (Kopfweh behaftetes) Comeback. Allerdings einer wie Mister Moore, der hier neuerdings eine tolle Visitenkarte abgibt, ist ja auch nicht gerade der schlechteste seines Fachs; zudem er etwas pflegeleichter als sein launischer Vorgänger zu sein scheint. Soweit, so gut.

Knapp drei Jahre hat sich die gereifte Quadriga nach "Monkey Puzzle" also Zeit gelassen, um ihr mittlerweile zwanzigstes (!) Audiowerk einzusemmlen. Der Endschliff folgte wie beim Vorgänger in den Area 51 Studios in Hannover, wo gewohnt gute Arbeit geleistet wurde. Während die erste Hälfte der aktuellen Silberscheibe beileibe nicht übel tönt, aber letztlich doch nur in Maßen hängen bleibt, sind es kurioserweise die Tracks auf Seite Zwei, die nicht nur tiefer schürfen, sondern auch an den Löffeln entscheidender kleben bleiben. Insbesondere trifft das saustarke "Living Proof", das bedächtige und zugleich modern gekleidete "Can’t Buy A Thrill" und den Riffbetonten Rausschmeißer "Stranger In Town". Kurzum: auf Ufo's Jubiläumsalbum No. 20 gibts rund vierzig Minuten Liedgut, das einerseits sicher gutes Flair zu versprühen weiß, andererseits nur bedingt A-ha Effekte inne hält.

Aber was solls? Klassiker hat die Legende sicher einige in der Hinterhand, auf die sie stolz stark zurück blicken kann. Als kleines Phänomen gilt für mich jedoch diese spürbare Gelassenheit und Coolness der vier ausgekochten Kerle aus Great Britain, die man zu jeder Sekunde auf "The Visitor" wahrnehmen kann.

Trackliste
  1. Saving Me
  2. On The Waterfront
  3. Hell Driver
  4. Stop Breaking Down
  5. Rock Ready
  1. Living Proof
  2. Can't Buy A Thrill
  3. Forsaken
  4. Villains & Thieves
  5. Stranger In Town
Mehr von Ufo
Reviews
20.03.2015: A Conspiracy Of Stars (Review)
04.03.2012: Seven Deadly (Review)
19.10.2010: The Best of a Decade (Review)
29.10.2006: The Monkey Puzzle (Review)
04.10.2002: Sharks (Review)
News
06.02.2013: Veröffentlichen 3-Track Digitalsingle
18.01.2012: Robbie France ist verstorben.
16.11.2011: Ändern den Titel der kommenden Studio Scheibe
04.04.2009: "The Visitor" Veröffentlichung und Tourdates.
27.01.2003: Gitarrist Michael Schenker hat UFO verlassen
Skull Fist - Paid In FullCoreLeoni - IIIEnslave The Chain - Enslave The ChainRammstein - ZeitDirkschneider - My WayKilling Joke - Lord Of ChaosAxel Rudi Pell - Lost XXIIIDavid Judson Clemmons - Lights For The LivingTreat - The EndgameHardcore Superstar - Abrakadabra
© DarkScene Metal Magazin