HomeNewsReviewsBerichteTourdaten
ImpressumKontakt
Anmeldung
Benutzername

Passwort


Suche
SiteNews
Special
Darkscene

Review
Kreator
Hate über alles

Review
Zero Hour
Agenda 21

Review
Reternity
Cosmic Dreams

Review
Def Leppard
Diamond Star Halos
Upcoming Live
Telfs 
Statistics
7057 Reviews
848 Berichte
28 Konzerte/Festivals
Anzeige
25.03.2022: Fiktive "Dave Grohl Band" mit Metal-Album (Dream Widow)
Dave Grohl hat namens Dream Widow eine fiktive Metal-Formation am Start, mit der er sich und seine Foo Fighters-Band-Kollegen in der Horrorkömodie ‘Studio 666’ konfrontiert sieht . Am 24. Februar 2022 erschien der bereits im Vorjahr angekündigte Film. Laut Variety soll darauf nun die Veröffentlichung eines Metal-Albums folgen. ‘March Of The Insane’, die erste Single der Platte, gab es bereits zu hören. Am 25. März 2022 kommt das Album digital, später im Jahr solleine physische Veröffentlichung folgen.

In ‘Studio 666’ ziehen die Foo Fighters in ein Haus in Encino, das von einer grausamen Rock’n’Roll-Geschichte geprägt ist. Dort wollen die Herrschaften ihr mit Spannung erwartetes zehntes Album aufnehmen. Im Haus angekommen, sieht sich Grohl mit übernatürlichen Kräften konfrontiert, die mit den ehemaligen Bewohnern des Studios – der bereits erwähnten fiktiven Band Dream Widow – in Verbindung stehen und sowohl die Fertigstellung des Albums als auch das Leben der Foo Fighters bedrohen.



„Am Ende finde ich diesen gruseligen Keller. Ich gehe hinunter und finde dieses Demo-Band von einer Band Dream Widow von vor 25 Jahren, das dort aufgenommen wurde und da gibt es diesen Song, der, wenn er aufgenommen und fertiggestellt ist, den verdammten Dämon im Haus entfesselt, und dann bricht die Hölle los.“
Dave Grohl verät auch ein wenig über Dream Widow selbst :
„Der Sänger drehte durch und ermordete seine ganze Band wegen kreativer Differenzen… Wir kommen 25 Jahre später an diesen Ort und haben keine Ahnung, was damals passiert ist. Dann werde ich vom Geist des Typen von vor 25 Jahren und dem Geist des Hauses besessen. Aber dieser Song, ‘March Of The Insane’, ist ein Teil ihrer verlorenen Platte. Das ist die Platte, die sie gemacht haben, bevor ihr Sänger sie ermordet hat.“

Nach Grohls Angaben schlägt der Sound der Platte eine Doom-metallische Richtung ein. Außerdem „klingt es teilweise wie Corrosion Of Conformity und hat stellenweise einen Kyuss-Vibe“. Quelle: Metal Hammer
Kreator - Hate über allesZero Hour - Agenda 21Reternity - Cosmic DreamsDef Leppard - Diamond Star Halos Milking The Goatmachine - Nach uns die GrindflutMSG - UniversalWolf - ShadowlandAnvil - Impact is ImminentAudrey Horne - Devils BellSkull Fist - Paid In Full
© DarkScene Metal Magazin