HomeNewsReviewsBerichteTourdaten
ImpressumKontakt
Anmeldung
Benutzername

Passwort


Suche
SiteNews
Review
Skull Fist
Paid In Full

Review
CoreLeoni
III

Review
Enslave The Chain
Enslave The Chain

Review
Rammstein
Zeit

Review
Dirkschneider
My Way
Upcoming Live
Keine Shows in naher Zukunft vorhanden...
Statistics
279 Interviews
384 Liveberichte
184 Specials
Anzeige
Zombie Inc. - Geschichten zwischen Darmstadt und Gorehausen
Zombie Inc. - Geschichten zwischen Darmstadt und Gorehausen  
Der Hunger der langzotteligen Zombies ist so schnell nicht gestillt. Gitarrist Wolfgang Rothbauer war so freundlich, uns solch Nettigkeiten wie Massaker Rekorde (!), lebensgefährliche Paparazzo Schnappschüsse (!), und andere Vorlieben seiner Spezies näher zu bringen ... Vorhang auf für Zombie Inc.!
Big-Daddy
Big-Daddy
(1 Interviews)
Der Hunger der langzotteligen Zombies ist so schnell nicht gestillt. Gitarrist Wolfgang Rothbauer war so freundlich, uns solch Nettigkeiten wie Massaker Rekorde (!), lebensgefährliche Paparazzo Schnappschüsse (!), und andere Vorlieben seiner Spezies näher zu bringen ... Vorhang auf für Zombie Inc.!

DarkScene: Als Anspielung auf eure wunderbaren Videos und Texte liegt die erste, sehr ernstzunehmende Frage auf der Hand: Ist es eigentlich noch gesund, so viel Menschenfleisch zu fressen ;-)?

Wolfgang Rothbauer: Wie soll ich das "noch" verstehen? Hmmm...ich habe keine Ahnung ob das Menschenfleisch z.B. im Mittelalter gesünder war. Und überhaupt ist es einem Zombie egal, ob was gesund ist oder nicht. Hauptsache der Hunger ist/wird gestillt.

DarkScene: Mit eurem gesamten Konzept, also im akustischen und optischen Sinne, müsste man doch mal ein richtiges Filmchen drehen, oder? Talent und Einsatz wären ja zu mindestens 100% vorhanden! Ich könnte mir da eine extraherbe Version von "Braindead" auf ganz österreichisch vorstellen "lol"!

Wolfgang Rothbauer: Ja, Drehbuch liegt schon auf den Tischen Hollywoods...;-) Ehrlich gesagt, hab ich auch schon daran gedacht, aber so ein „Filmchen“ bedeutet eine Menge an Zeit und Geld...beides haben wir momentan leider nicht. Cool wäre es aber trotzdem...mal schaun;-)



DarkScene: Ursprünglich war Zombie Inc. „nur“ als Projekt geplant. Nun, durch das rege Interesse habt ihr von eurer Plattenfirma gleichermaßen Motivation und Druck bekommen, gleich noch einen Longplayer, nämlich "Homo Gusticus" nachzuschieben. Wie habt ihr das in dieser relativ kurzen Zeit so hinbekommen? Gab es ein paar Hürden zu bewältigen? Wenn ja, welche?

Wolfgang Rothbauer: Nun, der Zeitdruck war schon enorm, aber auch Zombies haben ihren Pflichten nachzugehen, und so mussten wir uns wieder ins Studio schleppen. Die Hürden wurden dabei brutalstens durchbrochen.

DarkScene: Das Coverartwork von "Homo Gusticus" unterscheidet sich grundlegend von "A Dreadful Decease". Wie seid ihr auf diese wundervolle Collage gekommen?

Wolfgang Rothbauer: Wieso Collage? Das ist ein Paparazzo Schnappschussfoto! Wir gingen gerade aus einem Fastfood Restaurant, welches irgendwo zwischen nähe Wien und Darmstadt liegt. Ich kann mich nicht mehr genau erinnern, aber es muss so gegen Dreiundzwanziguhrsiebenundreißig gewesen sein. Nun gut, es gibt da eben Menschenfleischburger, Mousse au Augäpfel und weitere Leckereien für Zombies zu dauerhaft günstigen Preisen. Wir sind fast jeden Mittwoch dort, weil wir besprochen haben, dass wir mindestens einen Tag pro Woche faul sein wollen. Wir haben es eben auch manchmal satt, unserem Essen hinterher zu laufen. Dieses Schnappschussfoto des Paparazzo ist jedenfalls sein Letztes gewesen (Jawohhhl - hahaha!!!).



DarkScene: Kannst Du in etwa erläutern, wie es ist, bei einem etablierten Label a la Massacre Records unter Vertrag zu sein? Hättet ihr nach den teils sehr guten Kritiken von "A Dreadful Decease" auch andere, lukrative Angebote gehabt?

Wolfgang Rothbauer: Ja, kann ich! Es ist ein Horror! Jetzt heißen die schon vielversprechend Massacre Records (deutsch: Massaker Rekorde) und schicken uns dann nicht mal essbares Menschenfleisch nach einem Massaker. (Dem Namen nach hätten wir uns das aber erwartet) Die lassen uns unser Fressen selbst jagen. Aber sonst haben wir nichts zu beanstanden. Andere, lukrative Angebote kamen aus Kenia (die sind jedoch ziemlich flott und haben viel Ausdauer beim Laufen), Honolulu USA (da gefallen uns die Baströckchen...aber ist zu weit weg), Grönland (zu kalt) und Frankreich (ohne Worte)...

DarkScene: Wie sind so Daumen mal Pi die Kritiken in der internationalen Fachpresse zu "Homo Gusticus" ausgefallen (bewusst klammere ich jetzt Österreich aus, weil der Patriotenbonus fast immer steht)?

Wolfgang Rothbauer: Keine Ahnung, wir verstehen nur österreichisch! Seit wir wegen der Babypisse (The Rocking Dead Episode II – Horror Fills This Hollow Earth) in Zombies verwandelt haben, haben wir es sogar mit der deutschen Sprache schwer. Wir verständigen uns hauptsächlich mittels herumfuchteln der Gliedmaßen und einigen obszönen Geräuschen. Ich kann deshalb nur davon ausgehen, dass "Homo Gusticus" von der internationalen „Fachpresse“ mehr als gelobt wurde!



DarkScene: Die Grindcore’ler Mastic Scum bringen ebenso auf Massacra Rec. demnächst eine CD heraus. Seid ihr bzw. ein Teil von euch mit den Jungs in engerem Kontakt, nach dem der Kern der Band seit ein paar Jahren in der Bundeshauptstadt die Zelte aufgeschlagen hat?

Wolfgang Rothbauer: Ja, wir kennen uns schon lange und haben einen guten Kontakt zu den Burschen. Ich weiß, dass sie ein super Album auf die Metaller loslassen werden.

DarkScene: Der Alltag bei solch Vollblutmusikern – speziell bei Wolfgang und Martin – dürfte recht ausgelastet sein. Wie oft habt ihr eigentlich die Möglichkeit, euch – so richtig klassisch - im Proberaum zu treffen?

Wolfgang Rothbauer: Na, die Wiener Zombies proben mehr oder weniger regelmäßig, weil der Proberaum in Wien ist. Gerald und ich, fahren jeweils vor einem anstehenden Konzert zur Probe, oder dann öfter, wenn die Arbeiten für ein neues Album begonnen haben. Ja der Alltag ist wirklich sehr ausgelastet, und deshalb ist es wichtig, richtig zu organisieren und zu besprechen.

DarkScene: Was sind so deine/eure Lieblings- CDs aus dem Veröffentlichungszeitraum 2013?

Wolfgang Rothbauer: DISTASTE"Black Age Of Nihil"



DarkScene: Habt ihr eigentlich die Zeit mal länger auf Tour zu sein oder kollidieren die einzelnen Interessen zu sehr, um alle auf den notwendigen Nenner zu bringen?

Wolfgang Rothbauer: Wenn es sinnvoll ist, dann wird sich jeder von uns die Zeit dafür nehmen!

DarkScene: In welchem (exotischen?) Land würdet ihr im Speziellen gerne mal spielen?

Wolfgang Rothbauer: Nun, nachdem wir in unserem Lieblingsland Österreich schon gespielt haben, sage ich jetzt mal Republik Fidschi.

DarkScene: Wichtige Abschlussfrage: Werdet ihr in naher Zukunft mal Tirol beehren?

Wolfgang Rothbauer: Ja, wenn ihr ein gutes Angebot an unsere Bookingfirma TMR Music Promotions (www.tmr-music-promotions.com) schickt, dann werden wir definitiv in naher Zukunft mal Tirol beehren! ;-)

DarkScene: Danke für das Interview!

Wolfgang Rothbauer: Na, dann sag ich auch Danke!



Mehr von Zombie Inc.
Skull Fist - Paid In FullCoreLeoni - IIIEnslave The Chain - Enslave The ChainRammstein - ZeitDirkschneider - My WayKilling Joke - Lord Of ChaosAxel Rudi Pell - Lost XXIIIDavid Judson Clemmons - Lights For The LivingTreat - The EndgameHardcore Superstar - Abrakadabra
© DarkScene Metal Magazin