HomeNewsReviewsBerichteTourdaten
ImpressumKontakt
Anmeldung
Benutzername

Passwort


Suche
SiteNews
Review
Helloween
United Alive

Review
Avatarium
The Fire I Long For

Review
Hemisferio
Anacronia

Review
Eclipse
Paradigm

Review
Capilla Ardiente
The Siege
Statistics
5972 Reviews
457 Classic Reviews
279 Unsigned Reviews
Anzeige
Cover  
Vicious Rumors - Razorback Killers (CD)
Label: SPV
VÖ: 25.03.2011
Homepage | MySpace | Facebook
Art: Review
Jetzt bei Amazon.de bestellen!
DarksceneTom
DarksceneTom
(2892 Reviews)
8.5
Geoff Thorpe hat sich selbst mit den ersten fünf Vicious Rumors Alben eine schier untragbare Last auferlegt. Vor allem die Werke von "Digital Dictator" (zum Classic Review) bis "Welcome To The Ball" sind mit das Großartigste, dass der US Power Metal je zu Tage befördern durfte. Dementsprechend schwierig schien es fortan – vor allem nach dem tragischen Tod von Wunderstimme Carl Albert – die Qualität der eigenen Vergangenheit ins neue Jahrtausend zu transportieren. Nach durchwachsenen Jahren könnte "Razorback Killers" nun aber der lang erhoffte, und dem ehrlich arbeitenden Mastermind von Herzen zu vergönnende Befreiungsschlag sein.

Dafür sorgen einerseits die zum Teil wirklich großartigen Songs, die mit das Beste darstellen, was man von VR seit zwei Jahrzehnten zu Ohren bekam, und anderseits die fast schon einem Wunder gleich kommende Tatsache, dass Geoff mit Brian Allen (u.a. Malice) eine Power Metal Gottstimme ausgegraben hat, die mit ihrem Timbre in einer nicht von dieser Welt stammenden Schnittmenge aus Carl Albert und der (leider ebenso bereits von uns geschiedenen) Metal Church Röhre David Wayne liegt.
Dazu kommen Songs wie " All I Want Is You", "Blood Stained Sunday", das grandiose Finale "Deal With The Devil", oder die unter die Haut gehende Ballade "Pearl Of Wisdom". Songs die für alteingesessene VR Maniacs wie mich allesamt an der Höchstnote kratzen, und Fans der Band und all jenen die auf traditionellen, aber nie altbackenen Metal in seiner reinsten Form, voll von Power, fetten Riffs und großen Melodien stehen, das Herz in die Hose jagen werden. Zu diesen Übertracks bilden geradlinige Kracher Marke "Murderball", "Axe To Grind" oder "Razorback Blade", den perfekten Ausgleich. Mit diesen, nach Vorne orientierten Bangern schaffen Viciour Rumors den perfekten Brückenschlag zum starken "Warball" Album mit James Rivera.

"Razorback Killers" erfüllt alle Erwartungen, die man in ein saftig abgehangenes und zeitgemäßes Stück US Metal setzt: Uptemokracher, stampfende Power Metal Monster, kitschfrei hymnische Refrains, und jenes Gespür für Melodie und Dramatik, für das man Vicious Rumors bis heute so verehrt, werden kompakt auf den Punkt gebracht, und von einem großartigen Sänger veredelt. Bei einer so großen Zahl songwriterischen Großtaten, machen ein oder zwei durchschnittliche Songs das Kraut dann auch nicht mehr fett, und ändern auch rein gar nix daran, dass dieses Album eine der größten Überraschungen der letzten Monate darstellt.

"Razorback Killers" ist zwar kein Meisterwerk, das den alten Vicious Rumors Prunkstücken das Wasser reichen kann. Aber – und das reicht völlig aus - es ist ein Paukenschlag eines US Power Metal Albums. Ein Freudenfest für Vicious Rumors Fans, US-Metal Freaks und Freunde bodenständiger Power Metal Klänge.
Meiner Meinung nach ist es das beste Album, das die Amis um Geoff Thorpe seit "Word Of Mouth" um die Welt gesandt haben, und sind wir uns ehrlich: Mehr Kaufempfehlung geht im Jahre 2011 kaum.

Genau deshalb freut es Darkscene umso mehr, dass wir euch Vicious Rumors, in ihrer aktuellen Topform und mit einem Killeralbum wie "Razorback Killers" im Gepäck, am 26. Mai live im Weekender Club Innsbruck präsentieren dürfen.

Be There Metalheads!

Trackliste
  1. Murderball
  2. Black
  3. Razorback Blade
  4. Blood Stained Sunday
  5. Pearl Of Wisdom
  1. All I Want Is You
  2. Axe To Grind
  3. Let The Garden Burn
  4. Rite Of Devastation
  5. Deal With The Devil
Mehr von Vicious Rumors
Helloween - United AliveAvatarium - The Fire I Long ForHemisferio - Anacronia Eclipse - ParadigmCapilla Ardiente - The SiegeLife Of Agony - The Sound Of ScarsThe Neptune Power Federation - Memoirs of a Rat Queen Metalian - VortexJacobs Fall - The War We MissInsomnium - Heart Like A Grave
© DarkScene Metal Magazin