HomeNewsReviewsBerichteTourdaten
ImpressumKontakt
Anmeldung
Benutzername

Passwort


Suche
SiteNews
Review
Blind Ego
Preaching To The Choir

Review
Ozzy Osbourne
Ordinary Man

Review
H.E.A.T.
II

Review
Skull Koraptor
Chaos Station

Review
Revolution Saints
Rise
Upcoming Live
München 
Aarau 
Statistics
6013 Reviews
457 Classic Reviews
279 Unsigned Reviews
Anzeige
Cover  
Pretty Maids - Wake Up To The Real World (CD)
Label: Frontiers Records
VÖ: 10.11.2006
Homepage | MySpace | Facebook
Art: Review
DarksceneTom
DarksceneTom
(2905 Reviews)
7.5
Ken Hammer, Master Atkins und Kumpanen sind einfach nicht tot zu kriegen, bieten seit nunmehr über zwanzig Jahren Danish Dynamit at it’s best, zeigen auch auf Studioalbum Numero zwölf keine Abnützungserscheinung und lassen mit diesem Werk auch alle zuletzt aufkeimenden Zweifel zerbersten, die eher unspektakuläre Werke wie "Carpe Diem" oder "Planet Panik" hervorriefen.

"Wake Up To The Real World" besticht nicht nur durch seine optische Affinität zum Klassiker "Future World", auch musikalisch ist hier mehr denn je back to the roots das Motto. Hart krachende Riffs, kitschfreie Melodien ohne Ende, gnadenlos geile Hooks und der wie immer überragende Gesang von Ron Atkins, ziehen sich endgeil wie ein roter Faden durch die elf Songs aus denen vor allem der fett riffende Titeltrack, das hitverdächtige "All In The Name Of Love" und die wie immer unaufdringlich guten Balladen herausragen.
Generell hat "Wake Up To The Real World" aber überhaupt Schwachpunkt und auch wenn man drüber streiten kann, ob ein Cover des Deep Purple Übersongs "Perfect Strangers" wirklich notwendig ist, steht fest dass wir es hier zwar nicht mit einem ernsthaften Konkurrenten zu Megateilen a la "Jump The Gun" oder "Spooked", mit Sicherheit aber definitiv mit der besten Pretty Maids seit dem 99er Kracher "Anything Woth Doing Is Worth Overdoing" zu tun haben.

Bodenständige Hard Rock und Heavy Metal Fans können hier aber schon überhaupt nichts falsch machen!
Trackliste
  1. Perfect Strangers
Mehr von Pretty Maids
Reviews
01.12.2019: Undress Your Madness (Review)
24.11.2016: Kingmaker (Review)
26.03.2014: Louder Than Ever (Review)
26.03.2013: Motherland (Review)
12.04.2012: It Comes Alive (Review)
16.05.2010: Pandemonium (Review)
01.01.2005: Jump The Gun (Classic)
News
30.01.2020: "Maid In Japan - Future World 30th Anniversary"
07.10.2019: Ron Atkins ist schwer erkrankt
07.09.2019: "Serpentine" Single darf die neue Scheibe vorstellen
18.07.2019: Cover und Infos zum neuen Longplayer
07.01.2019: Zeigen "Bullseye" Videoclip
30.07.2018: Pretty Maids, Primal Fear und CoreLeoni beim KNOCK OUT bestätigt
25.10.2016: Dänen mit "Kingmaker" Videoclip.
20.09.2016: Nächste Hörprobe aus "Kingmaker".
29.08.2016: Ohrwurm-Videoclip zu "Face The World"
18.08.2016: "Kingmaker" erscheint im November.
30.11.2014: Sommerlicher Clip zu "Home Is Where The Heart Is"
11.03.2014: Stellen "My Soul To Take" Video vor.
10.02.2014: Dänische Könner mit neuem Video.
24.01.2014: Lauter als je zuvor
28.10.2013: Sensationsgig mit Axxis in Telfs!
22.01.2013: Stellen "Mother Of All Lies" Video vor.
15.01.2013: Erster fetter Höreindruck und Albuminfos.
19.01.2012: Superfettes Livepackage zum Jubiläum. Trailer!
06.05.2010: Hal Patino greift in die vier Saiten
28.04.2010: Trennung vom Bassisten
14.04.2010: Video zur neuen Hymne "Little Drops Of Heaven".
29.03.2010: "Pandemonium" erscheint im Mai. Infos online.
16.02.2010: Studiovideo der Dänischen Hard Rocker.
23.11.2009: Machen auch weiter!
02.09.2006: Fulminantes Comeback?
Blind Ego - Preaching To The ChoirOzzy Osbourne - Ordinary ManH.E.A.T. - IISkull Koraptor - Chaos Station Revolution Saints - Rise Denner's Inferno - In AmberHate S.A. - PrevalecerAnvil - Legal At LastBlood And Sun - Love & AshesGatekeeper - Grey Maiden
© DarkScene Metal Magazin