HomeNewsReviewsBerichteTourdaten
ImpressumKontakt
Anmeldung
Benutzername

Passwort


Suche
SiteNews
Review
Vultures Of Vengeance
The Knightlore

Live
25.05.2019
Accept
Congresshalle, Saarbrücken

Interview
Accept

Review
Lunar Shadow
The Smokeless Fires

Review
Pulver
Kings Under the Sand
Upcoming Live
Wörgl 
Statistics
6644 Reviews
828 Berichte
61 Konzerte/Festivals
Anzeige
30.10.2009: Eklat zwischen MTV und Rock Am Ring? (Rammstein)
Rammstein - Eklat zwischen MTV und Rock Am Ring?Folgendes - 1:1 wiedergegebene - Statement kann man heute auf der Metal Hammer Homepage lesen:

MTV waren in den letzten Jahren einer der größten und wichtigsten Medienpartner des Rock am Ring / Rock im Park Festivals. Jetzt ist ihr Logo-Stammplatz im Festival-Schriftzug leer. Es wurde gemutmaßt, dass die Kooperation wegen der Verpflichtung von Rammstein beendet sein könnte - was aber definitiv falsch ist.

Wenn man momentan auf die offizielle Website vom Rock am Ring / Rock im Park Festival geht, fehlt das bisher so prägnant angebrachte MTV-Zeichen im Festival-Logo. Gibt es zurzeit noch Verhandlungen zwischen beiden Parteien, oder ist ein Zerwürfnis der Grund? Fragen dazu seien nicht beantwortet worden, berichtet motor.de – und bringt eine ganz eigene Hypothese ins Rennen.

Es wird nämlich gemutmaßt, dass die Verpflichtung von Rammstein einen Keil in die eigentlich hervorragend funktionierende Gemeinschaft von MTV und Rock am Ring / Rock im Park getrieben hätte (weiter unten der Original-Laut der Meldung)

Die Stellungnahme von den Festival-Organisatoren MLK und MTV folgte prompt:

"Mit frei erfundenen Behauptungen versucht motor.de offenbar, die Aufmerksamkeit der Medien zu erheischen. So wird ohne jede Rücksprache mit den Beteiligten scheinheilig die Frage in den Raum gestellt, ob „Rammstein Schuld am Ende der Partnerschaft von MTV und Rock am Ring“ habe?

Veranstalter Marek Lieberberg wies diese Falschmeldung als absurd zurück. „Hier handelt es sich eindeutig um eine Motor-Märchenstunde, die jeder Grundlage entbehrt. Die Zusammenarbeit zwischen MTV und der Marek Lieberberg Konzertagentur ist nicht nur intakt, sondern genauso partnerschaftlich und vertrauensvoll wie in all den Jahren dieser außergewöhnlichen Kooperation. Natürlich präsentiert MTV nach wie vor Rock am Ring und Rock im Park. So auch die Jubiläumsfestivals. Daran hat es zu keinem Zeitpunkt den geringsten Zweifel gegeben“, erklärte Marek Lieberberg in einer Stellungnahme.

MTV Musik-Chef Marcus Adam bestätigte dies ausdrücklich und ergänzte: „Die Behauptung, es gäbe Spannungen zwischen Rammstein und MTV Deutschland, weil MTV das aktuelle Video der Band nicht ausstrahle, ist komplett falsch. Das Video wurde von der FSF erst ab 18 Jahren freigegeben und selbstverständlich halten sich sowohl MTV als auch Rammstein an jugendschutzrechtliche Vorschriften. Wir unterstützen die Band uneingeschränkt und unsere Beziehung könnte harmonischer nicht sein. Zu physischen Übergriffen zwischen Rammstein und MTV kam es schon seit vielen Jahren nicht mehr.“

Andreas Daermann, Marketing-Chef Universal hierzu: „Der Artikel entbehrt jeglicher Grundlage. Die Zusammenarbeit zwischen Rammstein, MLK, MTV und Universal war und ist zu jedem Zeitpunkt einwandfrei.“

Die Marek Lieberberg Konzertagentur bewirbt auf ihrer Website Rock am Ring und Rock im Park vorläufig lediglich mit einem selbstproduzierten, auf Rammstein zugeschnittenen Trailer. Ein neues Jubiläums-Artwork wird derzeit von US-Kultgrafiker Shepard Fairey entworfen und wird nach Fertigstellung selbstverständlich MTV und alle anderen Medienpräsentatoren integrieren, zu denen am Ring insbesondere SWR/SWR3 gehören.

Die Darstellung, dass MTV erst 2005 Medienpartner von Deutschlands populärsten Festivals geworden sei, ist eine flagrante Verdrehung der Tatsachen. So engagiert sich MTV tatsächlich bereits seit 1994 für Rock am Ring. Der Bayrische Rundfunk war demgegenüber lediglich zeitweise ein Medienpartner von Rock im Park."

Der auslösende Artikel auf motor.de im Wortlaut:

„Bleibt eine These im Raum, die gar nicht so abwegig klingt. Sollten die Skandal-Rocker Rammstein letztendlich die Schuld an Aufhebung der Werbe-Patenschaft tragen? Synchrone Geschehnisse in der Festival-Vergangenheit lassen zumindest darauf schließen.

Zur Zusammenarbeit mit MTV kam es nämlich erst, als die Konzert-Agentur ihren Medienpartner, den Bayerischen Rundfunk, 2005 wegen einer grundsätzlichen Meinungsverscheidenheit über eine Band verlor. Der ursprünglich geplante Headliner Limp Bizkit erteilte dem Festival kurzfristig eine Absage und die Marek Lieberberg Konzertagentur zog die Böhsen Onkelz als Ersatz in Betracht. Schon die Spekulation darüber, die fragwürdige Band mit der mutmaßlich braunen Vergangenheit zu buchen, veranlasste den Bayrischen Rundfunk die langjährige Zusammenarbeit zu beenden.

Das Ende der Partnerschaft zwischen Rock-Am-Ring bzw. Rock-Im-Park und dem Fernsehsender MTV könnte also durchaus einen ähnlichen Ursprung haben, denn das Verhältnis zwischen MTV und dem diesjährig geplanten Headliner Rammstein ist aufgrund der absurden Geschehnisse der jüngsten Vergangenheit derzeit äußerst angespannt.

MTV beschloss anlässlich der neuen Rammstein Platte "Liebe Ist Für Alle Da" und des freizügigen Videos zur Single-Auskopplung „Pussy“ in diesem speziellen Fall ihrer Verantwortung gegenüber den jüngeren Zuschauern gerecht zu werden und Rammstein-Beiträge ausschließlich im Rahmen moderierter Sendungen auszustrahlen, um Missverständnisse und Fehlinterpretationen auszuschließen. Keine Heavy Rotation also für Rammstein, tausende Euro Gema-Einnahmen somit hinfällig.

Die Rammstein' sche Reaktion schockiert. Der MTV-Mitarbeiter, dem die undankbare Aufgabe zu teil wurde, der Band die Hiobs-Botschaft zu überbringen, wurde im Backstage-Bereich von den Musikern mit Gaffer-Tape an eine Stuhl gefesselt und am Bein mit einer Rauchbombe bestückt. (»hier nachzulesen) Seit dem Eklat herrscht eisige Funkstille zwischen Sender und Band. Das Gleiche gilt nun augenscheinlich auch für MTV und Rock-Am-Ring.“

Aus diversen Gründen klingt diese Geschichte mindestens seltsam:

- Der Beleg der Rauchbomben-Geschichte ist ein Artikel, der Ende der 90er von Visions veröffentlicht wurde und ist nicht der „jüngsten Vergangenheit“ zuzuordnen
- Rammstein waren in den letzten Jahren durchaus oft auf MTV zu sehen, mit Video-Clips und Beiträgen wie MTV Masters – so schlecht kann das Verhältnis eigentlich nicht sein.
- Für alle drei Parteien – Rock am Ring / MTV / Rammstein – ist die Kooperation viel zu sinnvoll, als dass sie zu einem Zeitpunkt abgelehnt würde, an dem Rammstein mit ihrem neuen Album innerhalb von zwei Wochen in mehreren Ländern Platinstatus erreicht haben.

Sobald es mehr zu den Fragen gibt, ob der motor.de-Artikel eine reine Ente ist, oder an der Vermutung vielleicht doch zumindest etwas Wahres ist, geben wir dies natürlich an euch weiter. Quelle: Metal Hammer
Rammstein im Internet
Mehr von Rammstein
News
10.06.2019: Zeigen illustres "Ausländer" Video
26.04.2019: Das Video zur "Radio" Single
19.04.2019: Coverartwork und Tracklist enthüllt
22.11.2018: Gerichtsverfügung gegen Viagogo-Wahnsinn
14.11.2018: Zusatzkonzerte inkl. 2. Wien-Show
23.06.2017: Zeigen üppigen "Sonne"-Liveclip
10.04.2017: Fetter "Mutter" Liveclip von "Rammstein: Paris".
20.01.2017: Fetter Trailer zur neuen "Paris-DVD".
05.06.2016: Liveclip zu neuem Song "Ramm 4" aus Wien.
05.04.2016: Klage gegen die Bundesrepublik Deutschland
16.09.2015: Zeigen nächsten "In America" Trailer
15.08.2015: "In America" Spektakel kommt im September.
05.01.2015: Lindemanns neues Projekt mit Tägtgren!!
12.12.2012: Klotzen mit nagelneuem "Mein Herz brennt" Clip.
07.12.2012: Neue Single "Mein Herz brennt" und Video-Kollektion
24.11.2012: Veröffentlichen "Videos 1995-2012" DVD/BLue-Ray.
21.09.2012: Als erste NOVA ROCK Headliner bestätigt.
21.12.2011: "Vergiss uns nicht" Fanclip online.
18.11.2011: Späterer Konzertbeginn in Wien.
11.11.2011: "Mein Land" Video ist online!
08.11.2011: Neun "Mein Land" Trailer online.
27.10.2011: "Mein Land" Single steht vor den Toren!
21.10.2011: Probleme in Bayern. Keine Show am Totentag.
24.06.2011: Shows nach wenigen Minuten ausverkauft.
18.06.2011: Neue Rammstein Tour mit einer Show in Wien.
12.06.2011: Triumphale Livevideos!!!
21.05.2011: "Du Hast" Livevideo der "Jimmy Kimmel Live Show".
21.12.2010: Best-Of und Live DVD mit zwei Übersee Shows.
13.10.2010: Madison Square Garden in Minuten "Sold-Out"!
23.04.2010: Der "Haifisch" Videoclip steht bereit!
10.02.2010: Devin Townsend mit Remix zu "Ich tu dir weh"!
26.12.2009: Gute Liveaufnahmen der aktuellen Show.
21.12.2009: "Ich tu dir weh" Videoclip online.
16.12.2009: Videotrailer zum "Ich tu dir weh" Clip online.
25.11.2009: Erste Live Videos tummeln sich im Netz…
06.11.2009: Liebe ist nicht mehr für alle da
30.10.2009: Das Making-Of Video zu "Pussy".
15.10.2009: Limited Sex Version von "Liebe ist für alle da".
09.10.2009: 3 neue Promovideos online.
17.09.2009: Peinlich, plump und provokanter "Pussy" Clip.
15.09.2009: Exklusive Videopremiere von "Pussy".
09.09.2009: Artwork und Tracklist zu "Liebe Ist Für Alle Da".
09.09.2009: Artwork und Trailer zur "Pussy" Single.
02.09.2009: "Pussy" nennt sich die Vorab-Single.
20.08.2009: Tracklist und Track-by-Track Preview
20.07.2009: Erster neuer Song illegal im Netz!
05.05.2009: Die Tour mit Ö-Gig ist bestätigt.
08.04.2009: Alles wartet. Bereits 150.000 Ticketanfragen!
19.02.2009: Es geht in die Zielgerade.
30.12.2008: Es wird lichter...
24.11.2008: Kein neues Album vor 2009.
10.11.2008: "Rosenrot" Nachfolger in Mache!
27.05.2008: Nach Zähmung nun auch in die Oper?
18.07.2007: Ente nun fort gewatschelt!
17.07.2007: News Ente um Till Lindemann ?!?
09.11.2005: Erneut flächendeckender Erfolg!
23.08.2005: Haben schon fertig!
09.02.2005: Single Nr.4!
11.10.2004: Chartbreaker
25.08.2004: Amerika Video online
18.08.2004: ...bereits Single Nr. 2!
16.07.2004: neues Video online
10.07.2004: Single kommt am 26.07.2004
23.06.2004: Progressive Releasepolitik?
21.06.2004: Releasetermin ein weiteres Mal verschoben
23.02.2004: Single
16.03.2003: Keine Auflösung
06.03.2003: Auflösungserscheinungen?
13.06.2002: Open Air in Moskau "zu riskant" [Moskauer Stadtverwaltung]
15.10.2001: Rammstein , Mutter- Live edition
Reviews
16.10.2009: Liebe ist für alle da (Review)
06.04.2008: Herzeleid (Classic)
19.01.2007: Völkerball (Review)
07.11.2005: Rosenrot (Review)
05.10.2004: Reise Reise (Review)
22.01.2004: Lichtspielhaus Dvd (Review)
31.01.2002: Mutter (Review)
Vultures Of Vengeance - The KnightloreLunar Shadow - The Smokeless FiresPulver - Kings Under the SandMayfair - FrevelSweet Oblivion (feat. Geoff Tate) - Sweet Oblivion1782 - 1782Death Angel - HumanicidePotential Threat SF - Threat To SocietySmoulder - Times of Obscene Evil and Wild Daring Idle Hands - Mana
© DarkScene Metal Magazin