HomeNewsReviewsBerichteTourdaten
ImpressumDatenschutz
Anmeldung
Benutzername

Passwort


Suche
SiteNews
Review
Nimrod BC
Legacy Of The Dead

Review
Ministry
HOPIUMFORTHEMASSES

Review
Destructor
Blood, Bone, and Fire

Review
Persefone
Lingua Ignota: Part I

Review
Hitten
While Passion Lasts
Upcoming Live
Wien 
Hannover 
Leipzig 
Pratteln 
Budapest 
Statistics
6552 Reviews
458 Classic Reviews
282 Unsigned Reviews
Anzeige
Cover  
Hollywood Vampires - Live In Rio (CD)
Label: Edel Records
VÖ: 02.06.2023
Art: Review
MrBarnes
MrBarnes
(48 Reviews)
Keine Wertung
Alter schützt vor Arbeit nicht – zumindest nicht in der aktuell mit Johnny Depp, Alice Cooper, Joe Perry und Tommy Henriksen besetzten, wohl heftigsten All-Star-Band der Welt, den Hollywood-Vampires. Und man ist auch fleißig: Auf das selbstbetitelte Debüt aus dem Jahr 2015 folgte bereits 2019 "Rise", nun legen die Promis mit dem Live-Album "Live In Rio" noch einen drauf!

Pünktlich zum Start der Europatour ist die Veröffentlichung eher als Marketing-Gag zu sehen, denn das dargebotene Material wurde bereits vor acht Jahren, im Gründungsjahr der Band, auf dem "Rock in Rio" 2015, aufgenommen. Was der Begeisterung aber keinen Abbruch tut: So sind auf "Live In Rio" einige weitere Promis als Gäste zu hören, neben Duff McKagan und Matt Sorum (Guns`N`Roses) etwa Lizzy Hale (Halestorm), Andreas Kisser (Sepultura) und Zak Starkey (The Who).

Manko oder Bonus: Der Opener „Raise The Dead“ ist die einzige Eigenkomposition. Zur Setlist gesellen sich zwei Alice-Cooper-Hits („School’s Out“ und „Billion Dollar Babies“). Ansonsten brettern die Vampires ausschließlich Hits ihrer Vorbilder und Wegbegleiter von der Bühne: The Who („My Generation“) und The Doors („Five To One/Break On Through (To The Outher Side)“ etwa, oder auch The Jimi Hendrix Experience („Manic Depression“) und Led Zeppelin („Whole Lotta Love“). Alles sehr gelungen und voller Spielfreude, kann man doch auf mindestens vier Gitarristen zurückgreifen! So präsentieren sich die Hollywood Vampires auf dieser Veröffentlichung als die am prominentesten besetzte Coverband der Welt, eingefangen beim bisher größten Konzert ihrer gemeinsamen Karriere vor mehr als 100.000 Besuchern. Alles in allem ist "Live In Rio" ein überaus unterhaltsames Stück Rock und gleichzeitig für jüngere Fans eine wunderbare Reise durch die Geschichte des geliebten Genres.
Von Reiseleiter Alice Cooper auch in den Ansagen wunderbar geführt. Und ja, die Hoffnung auf eine aktuelle Live-Scheibe mit den eigenen Nummern lebt, auch wenn "Live in Rio" ordentlich Spaß macht!



Trackliste
  1. Raise The Dead
  2. My Generation (THE WHO Cover)
  3. I Got A Line On You (SPIRIT Cover)
  4. Cold Turkey (JOHN LENNON Cover)
  5. Five To One / Break On Through (To The Other Side) (THE DOORS Cover)
  6. Manic Depression (JIMI HENDRIX Cover)
  7. 7 And 7 Is (LOVE Cover)
  1. Whole Lotta Love, feat. Lzzy Hale (LED ZEPPELIN Cover)
  2. Jeepster (T. REX Cover)
  3. I'm A Boy, feat. Zak Starkey (THE WHO Cover)
  4. School's Out, feat. Andreas Kisser (ALICE COOPER/PINK FLOYD Cover)
  5. Billion Dollar Babies (ALICE COOPER Cover)
  6. Train Kept A-Rollin' (TINY BRADSHAW Cover)
  7. Brown Sugar (THE ROLLING STONES Cover)
Mehr von Hollywood Vampires
Reviews
15.08.2019: Rise (Review)
News
02.11.2017: Johnny Depp, Alice Cooper+Joe Perry live in Deutschland
Nimrod BC - Legacy Of The DeadMinistry - HOPIUMFORTHEMASSESDestructor - Blood, Bone, and FirePersefone - Lingua Ignota: Part IHitten - While Passion LastsNew Model Army - UnbrokenXoth - ExogalacticBREED - History Of TomorrowAsinhell - Impii HoraSaxon - Hell, Fire And Damnation
© DarkScene Metal Magazin