HomeNewsReviewsBerichteTourdaten
ImpressumKontakt
Anmeldung
Benutzername

Passwort


Suche
SiteNews
Review
Robin McAuley
Standing On The Edge

Review
Dying Eden
Perish To Exist

Review
Todd La Torre
Rejoice In The Suffering

Review
Mustasch
A Final Warning

Review
Septagon
We Only Die Once
Upcoming Live
Wien 
München 
Mailand 
Prag 
Statistics
6188 Reviews
458 Classic Reviews
280 Unsigned Reviews
Anzeige
Cover  
Melanie Mau & Martin Schnella - Through The Decades (CD)
Label: Eigenproduktion
VÖ: 2020
Art: Review
Alex Fähnrich
Alex Fähnrich
(208 Reviews)
Keine Wertung
Neben den einzigartigen Flaming Row ist ihr gemeinsames Akustikprojekt mittlerweile zur zweiten großen Konstanten im musikalischen Schaffen von Prog-Tausendsassa Martin Schnella (Gitarre) und seiner besseren Hälfte Melanie Mau (Gesang) geworden. Auf dem neuen Longplayer haben die beiden sich unter Mithilfe von Mathias Ruck (Gesang), Lars Lehmann (Bass), Simon Schröder (Percussion) und diverser Gastmusiker wie Marek Arnold (Saxophon & Klarinette) wieder einer ganzen Reihe mehr oder weniger bekannter Songs angenommen, um sie in ein wunderschönes Akustikkleid zu hüllen.

Coverversionen machen aus meiner Sicht nur dann Sinn, wenn sie das Original in gewisser Art und Weise neu erfinden und das gelingt den beiden M`s immer wieder auf‘s Neue. So sind es nicht nur die Metal-Hymnen wie "Harvest Of Sorrow" von Blind Guardian oder "Creeping Death" von Metallica, die hier kaum wiederzuerkennen sind, sondern auch Meilensteine der Rock- und Popmusik wie "Running Up That Hill" von Kate Bush und "Don`t Stop Me Now" von Queen, die trotz hundertfachen Hörens der Originale eine ganz neue Perspektive erfahren. Neben Prog-Classix von Genesis ("Dancing With The Moonlit Knight"), Yes "And You And I") und abermals Kansas ("Miracles Out Of Nowhere") kommen diesmal auch moderne Genreperlen wie "Kayla" von Flying Colors und "Reasons" von Pain Of Salvation zum Zuge.

Das Ganze ist also in der Tat eine abenteuerliche Reise durch die letzten Jahrzehnte. Und auch produktionstechnisch bleiben auf "Through The Decades" wieder einmal keine Wünsche offen, denn das Teil wurde vom Meister selbst in seinem Overlodge Recording Studio aufgenommen und veredelt. Übrigens auch eine hervorragende Adresse für andere Bands. Entsprechende Anfragen und CD-Bestellungen am besten direkt richten an: martinschnella@gmx.de .



Trackliste
  1. Dancing with the moonlit knight 7.50
  2. Runnnig up that hill 4.52
  3. Poesie im Sand/Ljod i Sand 4.21
  4. Harvest of sorrow 4.53
  5. Miracles out of nowhere 6.16
  6. Don't stop me now 4.40
  7. Kayla 4.56
  1. In your eyes 6.00
  2. And you and I 8.03
  3. Dark water 4.40
  4. Reasons 3.58
  5. Creeping death 6.05
  6. I am above 4.15
  7. Als ich fortging 3.09
Robin McAuley - Standing On The Edge Dying Eden - Perish To ExistTodd La Torre - Rejoice In The SufferingMustasch - A Final WarningSeptagon - We Only Die OnceBulletbelt - WarlordsNecronomicon - The Final ChapterThe Crown - Royal DestroyerWhite Void - AntiEvergrey - Escape Of The Phoenix
© DarkScene Metal Magazin