HomeNewsReviewsBerichteTourdaten
ImpressumKontakt
Anmeldung
Benutzername

Passwort


Suche
SiteNews
Review
KKs Priest
Sermons Of The Sinner

Review
Katatonia
Mnemosynean

Review
Running Wild
Blood On Blood

Review
Addict
Bang Or Die

Review
Unto Others
Strength
Statistics
6241 Reviews
458 Classic Reviews
280 Unsigned Reviews
Anzeige
Cover  
Masters of Disguise - Alpha/Omega (CD)
Label: Limb Music
VÖ: 20.10.2017
Homepage | Facebook
Art: Review
Jetzt bei Amazon.de bestellen!
Alex Fähnrich
Alex Fähnrich
(219 Reviews)
9.5
Die Mär, dass das dritte Album einer Band den berühmt berüchtigten "Make it or break it"-Charakter hat, braucht heutzutage wirklich nicht mehr bemüht zu werden. Gleichwohl merkt man dem dritten Longplayer der Masters Of Disguise deutlich an, dass die Jungs es so richtig wissen wollen. Wussten bereits die beiden Vorgänger "Back With A Vengeance" und "The Savage And The Grace", sowie die letztjährige Cover-EP "The Fine Art Of Aging Gracefully" allesamt vollends zu überzeugen, ja gar zu begeistern, legt das Quintett bei "Alpha/Omega" noch mal eine Schippe drauf.

Schon das kunstvoll farbenfrohe Coverartwork ist der erste Hinweis auf eine Veränderung, zumal Bandmaskottchen Knutson diesmal nicht das Cover ziert. Fans des fiesen Bad Cops müssen sich jedoch nicht grämen, denn seine Geschichte findet in "Knutson III: Nemesis (I Am The Law)" auch auf dieser Rille eine Fortsetzung. Eine weitere Tradition wird durch das opulente Intro "The Rise (And Fall) Of Kingdoms" fortgesetzt. Die messerscharfe Gitarrenarbeit von Kalli und Wolle, die alles niederwalzende Rhythmusgruppe mit Jens und Mario, sowie Alexx` großartige Vocals machen die Masters Of Disguise zur vielleicht besten Speed Metal Band unserer Zeit. Doch greift dieses Genre mittlerweile eigentlich schon zu kurz, denn anno 2017 ist das Songwriting der Hessen dafür eigentlich zu vielfältig und abwechslungsreich. Der balladeske Beginn von "Shadows Of Death" oder einige Passagen in "Demons From The Past" und dem Titelstück beschwören den Geist von US Metal-Legenden wie Malice, Griffin oder Omen herauf und klingen einfach nur majestätisch und erhaben. Dies ist der perfekte Gegenpol zu den ansonsten dominierenden Stakkatoriffs und Doublebassdrums.
Die exzellente Coverversion von Exciter's "Blackwitch" und die druckvolle Produktion setzen das Sahnehäubchen und die Kirsche auf ein rundum gelungenes Album.

Trackliste
  1. The Rise (And Fall) of Kingdoms 02:13
  2. Sacrifice 05:13
  3. Demons from the Past 03:44
  4. Shadows of Death 05:58
  5. Killer's Redemption 03:59
  6. Sign of the Cross 04:00
  1. Alpha / Omega 05:25
  2. Witchhammer 05:10
  3. Knutson III: Nemesis (I Am the Law) 06:03
  4. The Leech 05:10
  5. Blackwitch (Exciter cover)
Mehr von Masters of Disguise
KKs Priest - Sermons Of The SinnerKatatonia - Mnemosynean Running Wild - Blood On BloodAddict - Bang Or DieUnto Others - StrengthMass Hypnosia - Attempt To AssassinateThyrfing - Vanagandr Sweeping Death - TristesseSober Truth - Laissez Fair, Lucifer!Red Key - Rage Of Fire
© DarkScene Metal Magazin