HomeNewsReviewsBerichteTourdaten
ImpressumKontakt
Anmeldung
Benutzername

Passwort


Suche
SiteNews
Review
Sphinx
Deathstroke

Review
Out Of This World
Out Of This World

Review
The Tea Party
Blood Moon Risng

Review
Dance With The Dead
Driven to Madness

Review
Exodus
Persona Non Grata
Upcoming Live
Oberhausen 
Pratteln 
Statistics
6275 Reviews
458 Classic Reviews
280 Unsigned Reviews
Anzeige
Cover  
Keep It True Festival - Harder Than Steel (CD)
Label: Eigenproduktion
VÖ: 2014
Homepage
Art: Review
Thunderstryker
Thunderstryker
(154 Reviews)
Keine Wertung
Rückblickend war auch das 17. Keep It True-Festival ein voller Erfolg und mit "Harder Than Steel"wird zu diesem Anlass ein superbes Tribute-Album vorgelegt. Neben einigen etablierten Größen haben sich auch viele interessante Aufsteiger gefunden, die diese auf 500 Stück limitierte Veröffentlichung veredeln. Produziert vom anerkannten Bart Gabriel und Oliver Weinsheimer selbst, stellt sich nur eine Frage: Wie könnte man hier nicht zugreifen?

Dass sich die Einleitung wie ein Promozettel liest, hat natürlich Gründe; angefangen beim stilvollen Cover, dass einen Lord Of Steel in der Pfeife raucht, über die schöne Gestaltung des Booklets, in der jede Band kurz ihre Gedanken zu dem Festival und/oder ihrem Lied aufschreibt, bis hin zu der wirklich starken Auswahl der Lieder. Mit dem brecher "Fire Down Under", im Original von Riot, hier von den wieder zur Form zurückgekehrten Attacker gespielt, sollte ein versöhnlicher Einstieg gefunden sein. Bobby "Leatherlungs" Lucas' Leistung ist gar nicht genug zu würdigen.

Das nächste Highlight liefern Paradox mit dem Armored Saint-Cover "March Of The Saint", das wirklich dynamisch rübergebracht wird. Dass Crystal Viper nicht umsonst für viele "The Next Big Thing" sind, zeigen sie mit "Night Of The Demon". Marta Gabriels rauhe Stimme passt erstaunlich gut zu dem NWoBHM-Klassiker. Wenig falsch machen kann man bei einem Cover von Angel Witch's Bandhymne und so verfehlen Witch Cross hier auch erwartungsgemäß nicht die Wirkung.

Schwieriger verhält es sich mit "Plan Of Peace", im Original von Lethal, hier gespielt von Ostrogoth. Natürlich gibt es keinen zweiten Tom Mallicoat, aber spielerisch sauber ist die Angelegenheit natürlich schon. Weiter geht es mit einer Performance von Virgin Steele's "Children Of The Storm", durchgeführt von der Band eines ehemaligen Mitglieds jener Band, Jack Starr und seinen Burning Starr-Mannen. Wieder einmal gehört die Bühne ganz Todd Michael Hall, der seinen Status als einer der unterbewertetsten Sänger der Szene untermauert.

Sacred Steel warten mit einer interessanten Version von Ravens "All For One" auf und läuten damit die "B-Seite" der Scheibe ein. Ähnlich interessant wie in der ersten Albumhälfte geht es hier zu, wenn etwa Virgin Steele ein weiteres Mal und zwar von Wizard Tribut gezollt wird und die Aufsteiger Borrowed Time ein erstklassiges "Bound To Be Free"(Savage Grace) spielen.
Eines der ganz großen Highlights ist "See You In Hell", dargeboten von Satan's Host mit dem grandiosen Fronttyrannen Leviathan Tisiren, der es nicht unterlässt, uns zu zeigen, warum er zu den besten lebenden Sängern gehört! Nicht zu vernachlässigen sind auch die Schmankerl von Deadly Blessing und Night Demon.

Die Zielgruppe ist klar definiert und für den Preis gibt es nichts zu bemängeln. Eine bessere Tribute-CD wird man dieses Jahr kaum finden. Hier sollte man zugreifen, solange das möglich ist!
Trackliste
  1. ATTACKER - "Fire Down Under" (RIOT)
  2. PARADOX - "March Of The Saint" (ARMORED SAINT)
  3. CRYSTAL VIPER - "Night Of The Demon" (DEMON)
  4. WITCH CROSS - "Angel Witch" (ANGEL WITCH)
  5. OSTROGOTH - "Plan Of Peace" (LETHAL)
  6. JACK STARR'S BURNING STARR - "Children Of The Storm" (VIRGIN STEELE)
  1. SACRED STEEL - "All For One" (RAVEN)
  2. NIGHT DEMON - "Axe Crazy" (JAGUAR)
  3. WIZARD - "Mind Body Spirit" (VIRGIN STEELE)
  4. BORROWED TIME - "Bound To Be Free" (SAVAGE GRACE)
  5. SATAN'S HOST - "See You In Hell" (GRIM REAPER)
  6. DEADLY BLESSING - "Notorious" (LIZZY BORDEN)
Mehr von Keep It True Festival
Sphinx - DeathstrokeOut Of This World - Out Of This WorldThe Tea Party - Blood Moon RisngDance With The Dead - Driven to MadnessExodus - Persona Non GrataEreb Altor - VargtimmanTrivium - In The Court Of The DragonSaeko - Holy Are We AloneMemory Garden - 1349Tremonti - Marching In Time
© DarkScene Metal Magazin