HomeNewsReviewsBerichteTourdaten
ImpressumKontakt
Anmeldung
Benutzername

Passwort


Suche
SiteNews
Review
Ereb Altor
Vargtimman

Review
Trivium
In The Court Of The Dragon

Review
Saeko
Holy Are We Alone

Review
Memory Garden
1349

Special
Darkscene
Upcoming Live
Wien 
München 
Statistics
6270 Reviews
458 Classic Reviews
280 Unsigned Reviews
Anzeige
Cover  
Davidian - Our Fear Is Their Force (CD)
Label: Massacre Records
VÖ: 24.02.2012
Homepage
Art: Review
Jetzt bei Amazon.de bestellen!
Werner
Werner
(1111 Reviews)
6.5
Auch auf dem dritten Vollzeitteller lassen die Modern Death/Thrasher aus dem Süden Deutschlands nichts anbrennen. Viel mehr brennt dem Konsumenten das nicht präparierte Ohr, sobald die ersten Songs durch dessen Lauschlabyrinth hindurch gefegt sind. Bisher als Undergroundtipp gehandelt, müsste durch den Wechsel zu Massacra Records der Bekannteitsgrad von Davidian steigen, verdient hätten sie es in jedem Fall.

Auch wenn das Eigenprofil eine noch eher nüchterne Angelegenheit ist, haben die Jungs mit amerikanischen Frontmann - namentlich Dave Hopkins - ihre Hausaufgaben tadellos gemacht, wenngleich der Überraschungeffekt wie in der Vergangenheit über weite Strecken außen vorbleibt. Die Aggression und das Tempo wurden auf "Our Fear Is Their Force" nochmals forciert, sowie sämtliche Arrangements verfeinert. Wobei das nicht heißen soll, das Davidian an Dynamik und Durchschlagskarft eingebüßt hätten, wollen wir da nochmals zu den heißen Ohren verweisen. Denn selbst bei Tempo gedrosselten Parts büßen die fünf fitten Jungs absolut nichts an Bösartigkeit und Biss ein. In Bündnis mit der düsteren Grundstimmung knallen die zehn Songs unentwegt saftig und derb ins Unterholz, in deren zerstörerischen Spuren man Namen wie Hatesphere, Heaven Shall Burn und The Black Dahlia Murder lesen kann. Also meine Herrschaften, für eine amtliche wall of death reicht dieses Riffbombardement allemal.

Einzelne Songs heraus zu picken fällt gar nicht leicht, man muss schon mehr die Kompaktheit und den Hang zur Akribie dieses Gesellenstückes attestieren. Um's zu präzisieren: Saubere, dritte Handarbeit einer hoffnungsvollen Kapelle, die aus der unüberschaubaren Masse jedoch kaum heraussticht.

Trackliste
  1. F.S.O.
  2. Behind An Angelic Smile
  3. Manmade Hell
  4. Desperate Cries
  5. Shattered Illusions
  6. Fake Society
  1. Vicious Circle
  2. Constricted Vision
  3. Inner Turmoil
  4. Breeding Insecurity
  5. Freedom Of Choice
Mehr von Davidian
Reviews
12.08.2008: Hear Their Cries (Review)
News
12.06.2012: Davidian und die "Fake Society"
06.12.2011: Deal mit Massacra, Release im Februar
Ereb Altor - VargtimmanTrivium - In The Court Of The DragonSaeko - Holy Are We AloneMemory Garden - 1349Tremonti - Marching In TimeMe And That Man - New Man, New Songs, Same Shit, Vol.2Saitenhiebe: - Das Sein Akt 2: FeuerCradle Of Filth - Existence Is FutileWeckörhead - 2021Carcass - Torn Arteries
© DarkScene Metal Magazin