HomeNewsReviewsBerichteTourdaten
ImpressumKontakt
Anmeldung
Benutzername

Passwort


Suche
SiteNews
Review
The Tea Party
Blood Moon Risng

Review
Dance With The Dead
Driven to Madness

Review
Exodus
Persona Non Grata

Review
Ereb Altor
Vargtimman

Review
Trivium
In The Court Of The Dragon
Upcoming Live
Saarbrücken 
Stuttgart 
Pratteln 
Statistics
6273 Reviews
458 Classic Reviews
280 Unsigned Reviews
Anzeige
Cover  
Gloria Morti - Anthems Of Annihilation (CD)
Label: Cyclone Empire
VÖ: 30.07.2010
Homepage | MySpace
Art: Review
RedStar
RedStar
(243 Reviews)
7.0
Die Infos zu Gloria Mundi klingen herrlich klischeehaft: brutaler Death/Black Metal aus Skandinavien, genauer aus Finnland, Albumcover: Maschinen im Kampf gegen die Menschheit…der Scheibe haftet etwas Martialisches an. Demzufolge liefert das Suomi-Zerstörungskommando nach diversen Umbesetzungen auch auf ihrem 3. Album modernen Extremmetal.

Trotz des Geblastes, garniert mit hysterischem Gekreische (bzw. Gegrowle) – verfügt "Anthems Of Annihilation" über einen hohen, perfekt ins Brutalo-Soundgewand integrierten Melodieanteil und erinnert oftmals an Abriß-Großmeister wie Belphegor oder Zyklon.

Gleichsam einem Tornado fegt "AoA" über den Hörer hinweg und pendelt zwischen hemmungslosem Gebretter ("Solution Called War", "Infiltration") und getragen-atmosphärischeren Songs ("Swallowed By Defeat" und "Obey"). Gloria Mundi ziehen immer wieder die Handbremse, ballern ansonsten aber fast über die volle Albumlänge, das infernalische Soundkonstrukt lässt einem kaum Zeit zum Atem holen.

Punkteabzüge gibt´s für mangelnde Originalität (Konzept, Soundausrichtung) und eine gewisse Eintönigkeit (Doublebass-Geballer, Vocals), die allerdings durch gekonnte Instrumentierung und schlüssiges Songwriting einigermaßen aufgewogen wird. Gloria Mundi täten gut daran, ihr Profil zu schärfen, um aus der eintönigen Masse herauszustechen.

"Antehms of Annihilation" ist fettes Geballer aus der nördlichen Hemisphäre. Liebhaber modernen Extrem-Metals in der Schnittmenge Black/Death Metal sollten hier jedenfalls reinhören.

Trackliste
  1. Prelude
  2. Solution Called War
  3. Awakening Of A Discordant Machine
  4. Infiltration
  5. Swallowed By Defeat
  1. Obey
  2. Cut From Gaia
  3. The Final Framework
  4. Redemption
  5. Chaos Archetype
The Tea Party - Blood Moon RisngDance With The Dead - Driven to MadnessExodus - Persona Non GrataEreb Altor - VargtimmanTrivium - In The Court Of The DragonSaeko - Holy Are We AloneMemory Garden - 1349Tremonti - Marching In TimeMe And That Man - New Man, New Songs, Same Shit, Vol.2Saitenhiebe: - Das Sein Akt 2: Feuer
© DarkScene Metal Magazin