HomeNewsReviewsBerichteTourdaten
ImpressumDatenschutz
Anmeldung
Benutzername

Passwort


Suche
SiteNews
Review
Noveria
The Gates Of The Underworld

Review
Scott Stapp
Higher Power

Review
Manticora
Mycelium

Review
Night In Gales
Thunderbeast

Review
Skeletal Remains
Fragments Of The Ageless
Upcoming Live
Innsbruck 
München 
Aarburg 
Mailand 
Statistics
6587 Reviews
458 Classic Reviews
282 Unsigned Reviews
Anzeige
Cover  
TNT - My Religion (CD)
Label: MTM
VÖ: 08.03.2004
Homepage | MySpace | Facebook
Art: Review
Werner
Werner
(1233 Reviews)
8.5
Zugegeben, nach dem glatt polierten, aber dennoch immens starken "Intuition" Longplayer aus dem Jahre 1989 hatte ich die norwegische (Melodic-) Metal Truppe komplett aus den Augen verloren, d.h. mit "Realizid Fantasies" (1992), "Firefly" (1997) und "Transistor" (1999) sind mir gleich drei Alben durch die Lappen gegangen. Nun liegt das achte Langeisen "My Religion" im CD Schacht und irgendwie erwarte ich mir keine Wundertaten von einer Band, die Mitte/Ende der Achtziger knapp vor dem großen internationalen Durchbruch stand (man erinnere sich an den Hit "10000 Lovers (And One)" von "Tell No Tales"). Rückblickend meint die Presse, Tony Harnell's hohe Stimme wäre der Bremsklotz für breitere kommerzielle Erfolge gewesen, wie dem auch sei, aber gerade dieses charakteristische Timbre des US Amerikaners macht bereits die halbe Miete eines jeden Tnt Release aus.

Für die eher geringe Erwartungshaltung wird der "Zeitaufwand" für den aktuellen Silberling dann doch mehr als entschädigt - im Gegenteil sogar. Straighter, jedoch anspruchsvoller Hardrock, der satte Hooks, brillante Stakkatoriffs und Melodylines (Meister Ronny Le Tekro's "Fidelstil" ist jenem Criss Oliva's (R.I.P.) nicht weit entfernt) als auch gewohnt prägnante & durchaus relaxt wirkende Vocallines auf's Tablett zaubert, sollte dem geneigten Rockfreak wie im vorliegenden Fall keinewegs vorenthalten bleiben. Weil so ziemlich alles, was das Herz begehrt, ist da auf den unterhaltsamen 45 Minuten vertreten: kantige Edelrocker wie der Opener "Invisible Noise", die Single "Give me A Sign" (klingt wie eine Hommage an W.A.S.P.'s "Wild Child"), "Live Today" oder das saugeile Titelstück, sentimentale Ohrenschmäuser der Sorte "She Needs Me", "You'll be There" oder "Song For Diana" und "Everybody's Got A Secret"/"Everything U R", ihres Zeichen Gute-Laune-Stampfer. Da auch die Soundproduktion der beiden genannten Bandköpfe und der Mix von Tommy Hansen obendrein mehr als überzeugt, kommt man zu folgendem Resümee: "My Religion" ist ein unerwartet starkes Stück Hardrock, das keinen Tnt Fan enttäuschen wird, auch wenn es zu den großen Glanztaten à la "Tell No Tales" bzw. "Intuition" nicht ganz heran kommt. Dennoch: schier empfehlenswert!

Trackliste
  1. Invisible Noise
  2. She needs me
  3. Lonely Nights
  4. My Religion
  5. Give Me A Sign
  6. Perfectly
  7. You'll Be There
  8. Flow [Instrumental]
  1. Live Today
  2. Everybody's Got A Secret
  3. Everything You Are
  4. Song 4 Dianne
  5. Introduction by Tony Harnell (Bonus)
  6. Satellite (Bonus)
  7. Introduction by Ronni Le Tekro (Bonus)
  8. Hey Love (Bonus)
Mehr von TNT
Noveria - The Gates Of The UnderworldScott Stapp - Higher PowerManticora - MyceliumNight In Gales - ThunderbeastSkeletal Remains - Fragments Of The AgelessDavid Reece - Baptized By FireIvory Tower - Heavy RainMessiah - Christus HypercubusMorbid Saint - Swallowed By HellManchester Orchestra - The Valley Of Vision
© DarkScene Metal Magazin