HomeNewsReviewsBerichteTourdaten
ImpressumKontakt
Anmeldung
Benutzername

Passwort


Suche
SiteNews
Review
H.E.A.T.
Force Majeure

Review
Civil War
Invaders

Review
Ashes Of Ares
Emperors And Fools

Review
Leviathan
Mischief Of Malcontent

Review
Amon Amarth
The Great Heathen Army
Upcoming Live
Keine Shows in naher Zukunft vorhanden...
Statistics
7079 Reviews
848 Berichte
25 Konzerte/Festivals
Anzeige
30.08.2007: Erstes Soloalbum des PEARL JAM Sängers! (Eddie Vedder)
Eddie Vedder - Erstes Soloalbum des PEARL JAM Sängers!Da staunt man nicht schlecht: Solodebüt mit 42: Nach fast zwei Jahrzehnten im Musicbiz veröffentlicht Pearl-Jam-Frontmann, -Sänger und Gitarrist Eddie Vedder mit "Into The Wild" am 14. September sein allererstes Album im Alleingang.

Die Entstehungsgeschichte: Auf persönlichen Wunsch (!) von Sean Penn ("21 Gramm", "The Game" u.a) schrieb er ein knappes Dutzend brandneuer Songs für dessen gleichnamigen Film, bei dem der Oscar-Preisträger ("Mystic River") sowohl Regie führte als auch das Drehbuch schrieb. Lead-Single des elf Songs umfassenden Werkes ist der Song "Hard Sun". Eddie Vedder hatte bereits für die Soundtracks der Filme "Dead Man Walking" (1995) und "I Am Sam" (2001) Kompositionen beigesteuert. Bei beiden Filmen hatte Sean Penn mitgewirkt und jeweils eine Oscar-Nominierung als "Bester Schauspieler" erhalten.

"Into The Wild", eine Adaption des gleichnamigen John-Krakauer-Bestellers aus dem Jahre 1996, ist Penns vierte Spielfilm-Regiearbeit. Buch und Film erzählen die Geschichte des jungen Aussteigers Christopher McCandless und dessen Leben in der Wildnis von Alaska Die Hauptrolle übernahm Emile Hirsch ("Alpha Dog"). In den Kinos hierzulande ist der Film, der bereits als heißer Golden-Globe-/Oscar-Favorit gehandelt wird, voraussichtlich ab Anfang 2008 zu sehen.

Als Kopf von Pearl Jam war Eddie Vedder seit 1991 maßgeblich am Verkauf von rund 60 Millionen Alben beteiligt - die aus Seattle stammenden Kultformation gilt damit als eine der erfolgreichsten Bands der vergangenen fünfzehn Jahre. Darüber hinaus trat er mit zahlreichen anderen Künstlern auf, mit denen er z.T. auch Songs schrieb und einspielte, darunter Bruce Springsteen, Neil Young, Tom Petty, Sonic Youth, Robert Plant, The Who, The Strokes, R.E.M. und die Rolling Stones.

Anbei die Trackliste von "Into the Wild":

1. Setting Forth
2. No Ceiling
3. Far Behind
4. Rise
5. Long Nights
6. Tuolumne
7. Hard Sun
8. The Wolf
9. End of the Road
10. Society
11. Guaranteed

quelle: BurnYourEars & amazon.com
Mehr von Eddie Vedder
H.E.A.T. - Force MajeureCivil War - InvadersAshes Of Ares - Emperors And FoolsLeviathan - Mischief Of MalcontentAmon Amarth - The Great Heathen ArmyShinedown - Planet ZeroDestruction - DiabolicalMichael Romeo - War Of The Worlds Pt. 2Municipal Waste - Electrified BrainMortal Sin - Face Of Despair
© DarkScene Metal Magazin