HomeNewsReviewsBerichteTourdaten
ImpressumKontakt
Anmeldung
Benutzername

Passwort

Registrieren
Suche
SiteNews
Review
Visigoth
Conquerors Oath

Review
Lynch Mob
The Brotherhood

Review
Black Label Society
Grimmest Hits

Special
Sodom

Review
The Quill
Born From Fire
Upcoming Live
Dornbirn 
Innsbruck 
Lenzing 
Wien 
Aschaffenburg 
Berlin 
Essen 
Glauchau 
Hannover 
Leipzig 
Mannheim 
München 
Nürnberg 
Saarbrücken 
Stuttgart 
Pratteln 
Mailand 
Prag 
Zlin 
Ljubljana 
Budapest 
Statistics
5648 Reviews
456 Classic Reviews
274 Unsigned Reviews
Anzeige
Cover  
Jorn - Traveller (CD)
Label: Frontiers Records
VÖ: 14.06.2013
Homepage | MySpace | Facebook
Art: Review
Jetzt bei Amazon.de bestellen!
DarksceneTom
DarksceneTom
(2798 Reviews)
8.0
Wieder Jorn und wieder ist es gute Hausmannskost, die uns der umtriebige Norweger mit der goldfenen Rockröhre präsentiert. Man mag in Anbetracht der Releasedichte des Herren Lande den Kopf schütteln wie man will, daran dass ein Gros seiner Releases immer wieder zeitlos gute Hausmannskost serviert, kann man einfach nicht rütteln. Mit "Traveller" ist Jorn sogar eines der besten Laben seiner Kariere gelungen. Abwechslungsreicher und bissiger als vieles, was wir in den letzten jahren zu hören bekommen haben, rocken sich Lande und seine Mi(e)tmusiker durch zehn klassische Banger zwischen Hard Rock und Heavy Metal. Natürlich ist ein Jorn Album immer noch so was wie die Nebenbedienung für alle, die ihre große Liebe einst bei Dio und Whitesnake gefunden haben. Daran, dass selbst diese Ikonen aber mehrere Alben veröffentlicht haben, an denen ein Werk wie "Traveller" qualitativ locker rechts vorbeizieht, kann aber auch kaum gerüttelt werden. Dafür, dass die "neue" eine knackige Spur besser als viele ihrer Vorgänger und vielleicht sogar die beste Jorn seit dem Meisterwerk "Out To Every Nation" ist, sorgt vielleicht ex-Wig Wam Klampfer und co-Songwriter Trond Holter, ganz sicher aber die Vielfalt, mit der gerockt wird. So sind Songs wie "Overload", "Rev On" oder der Titeltrack absolut treffsichere Heavy Rock Knaller mit harten Vibes und großer Melodie. So zeigt sich mancher Moment endlich wieder mal progressiv angehaucht ("Cancer Demon", "Monsoon"), offenbart der ein oder andere doomige Akzent Anspruch zu Schwere und einer Klasse, die man viel zu lange vermissen musste. Zudem bietet "Traveller" mit "The Man Who Was King" eine neuerliche Hommage an Lande’s Vorbild Ronnie James Dio und am Ende der Scheibe ein deutliches Fazit zu verdammt viel Schmackes, bärenstarkem Songwriting und einer ansammlung der der besten Gesangslinien seit langer Zeit.

So ist also auch die neue, richtig schön fett produzierte, Jorn richtig nahrhafter Boden für Fans bodenständiger Klänge und auch wenn der Mief des „Balanceakts zwischen Fleiß und Habgier als Methode zur Selbsterhaltung“ über jedem weiteren Release des Norwegers kleben bleibt, kann und muss man ein Album wie "Traveller" einfach verdammt gut finden!
Wer zeitlos gute Rockmusik zwischen Hard Rock und melodischem Heavy Metal fernab jeglichen Kitsches sucht, kann bei der besten Jorn seit Langem getrost zugreifen!

Trackliste
  1. Overload
  2. Cancer Demon
  3. Traveller
  4. Window Maker
  5. Make Your Engine Scream
  1. Legend Man
  2. Carry The Black
  3. Rev On
  4. Monsoon
  5. The Man Who Was King
Mehr von Jorn
Reviews
07.07.2017: Life On Death Road (Review)
26.06.2016: Heavy Rock Radio (Review)
28.02.2013: Symphonic (Review)
02.06.2012: Bring Heavy Rock to the Land (Review)
05.09.2011: Live In Black (Review)
09.07.2010: Dio (Review)
10.09.2009: Dukebox (Review)
26.06.2009: Spirit Black (Review)
26.01.2009: Live In America (Review)
03.06.2008: Lonely Are The Brave (Review)
01.03.2006: The Duke (Review)
16.04.2004: Out To Every Nation (Review)
01.02.2002: Worldchanger (Review)
News
06.06.2017: Next one. "Fire To The Sun" Video online.
27.05.2017: "Life On Death Road" Video.
02.05.2017: Rockt das "Man Of The 80s" Lyric-Video.
18.04.2017: Trailer zu neuem Meisterwerk?
17.06.2016: Clip zum 80er Pop Classic "Youre The Voice"
04.06.2016: Video zum Eagles Classic "Hotel California".
27.05.2016: Spendiert nächste Cover-Kostprobe
18.05.2016: Zeigt Video zu Whitesnake-Classic "Stormbringer".
10.05.2016: "Live To Win" Video online.
15.04.2016: Bringt in Bälde Coverversionen im Zwölferpack
28.05.2013: Stellt den "Traveller" Videoclip vor.
02.12.2012: "Symphonic (Best Of - 2013)" kommt im Jänner.
15.06.2012: Neuer Clip zu "Live And Let Fly".
16.05.2012: "Bring Heavy Rock To The Land" Videoclip.
19.04.2012: Erste Details zu "Bring Heavy Rock To The Land"
22.05.2010: "Dio-Tribute" und grandioser "Song For Dio" Clip.
30.01.2009: Nächste Langgrille folgt im Sommer
03.12.2008: Bringt Live DVD an den Hard Rocker.
22.03.2008: Album im Juni, Song online
21.05.2004: 2. Video gedreht
20.02.2004: "Out To Every Nation"
Kommentare
Noch keine Kommentare vorhanden...
Visigoth - Conquerors OathLynch Mob - The BrotherhoodBlack Label Society - Grimmest HitsThe Quill - Born From FireTribulation - Down BelowAnnihilator - For The DementedMagnum - Lost on the Road to EternityMindpatrol - Vulture CityPhil Campbell and the Bastard Sons - The Age of AbsurdityTony Mills - Streets Of Chance
© DarkScene Metal Magazin